Aufholjagd gegen Juventus

Ticker: FC Bayern dreht 0:2 und erreicht Viertelfinale

+

München - Der FC Bayern taumelt gegen Juventus Turin, doch die Roten geben sich nie auf. Mit einem unfassbaren Sturmlauf schießen sie sich ins Viertelfinale. Das Spiel im Ticker.

FC Bayern - Juventus Turin                     4:2 (2:2, 0:2)

Die Aufstellungen

FC Bayern: Neuer - Lahm, Benatia (46. Bernat), Kimmich, Alaba - Alonso (60. Coman), Vidal - Douglas Costa, Müller, Ribery (101. Thiago) - Lewandowski
FCB-Bank: Ulreich, Rafinha, Götze, Rode
Juventus Turin: Buffon - Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Evra - Khedira (68. Sturaro), Pogba - Cuadrado (89. Pereyra), Hernanes, Alex Sandro - Morata (72. Mandzukic)
Juve-Bank: Neto, Zaza, Asamoah, Rugani
Tore: 0:1 Pogba (5.), 0:2 Cuadrado (28.), 1:2 Lewandowski (73.), 2:2 Müller (90.+1), 3:2 Thiago (108.), 4:2 Coman (110.)

Italienische Presse macht Schiri verantwortlich: "Ein Desaster"

++ Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.

+++ Hier gibt's unseren Spielbericht zu dieser unglaublichen Partie.

Fazit: Unfassbar, wie sich die Roten im Laufe des Spiels gesteigert haben. Und sie haben endlich auch unterstrichen, dass ein Rückstand sie nicht aus der Fassung bringen muss.

Hier taucht Held Thiago ab! Bilder und Einzelkritik

Abpfiff: Das Wahnsinnspiel ist beendet! Der FC Bayern kämpft sich ins Viertelfinale.

120. Minute: Eine Minute Nachspielzeit gibt's noch.

120. Minute: Hernanes bringt die Freistoß-Flanke von der linken Seite auf den Kopf von Mandzukic, der auf Bonucci ablegt. Doch dessen Versuch ist viel zu harmlos für Neuer.

118. Minute: Bonucci taucht vorne auf, doch Neuer begräbt den Ball nach dem Schuss des Innenverteidigers aus 15 Metern in halblinker Position unter sich.

116. Minute: Holla, da wäre fast das 4:3 gefallen! Mandzukic nimmt einem Pogba-Flanke aus fünf Metern direkt. Neuer kann nur nach vorne abwehren und da kommt Sturaro angerauscht. Doch dessen Versuch segelt über den Kasten.

114. Minute: Die Roten lassen jetzt Ball und Gegner laufen. Und die Fans feiern ihre Helden.

112. Minute: Zur Abwechslung zückt der Schiri mal wieder den Gelben Karton. Die Adressaten diesmal: Bernat und Sturaro.

110. Minute: Toooooooooooooooooooooooooor für den FC Bayern! Coman macht den Deckel drauf. Nach einem Konter kommt der Franzose im Strafraum an den Ball und schlenzt aus zehn Metern in halbrechter Position ein.

109. Minute: Thiago sieht Gelb, weil er sich bei seinem Jubellauf das Trikot vom Leib reißt.

108. Minute: Toooooooooooooooooooooooooor für den FC Bayern! Thiago holt sich die Kugel an der Sechzehner-Grenze, spielt Doppelpass mit Müller und vollendet mit einem Flachschuss aus elf Metern ins rechte Toreck. Was für ein Comeback!

108. Minute: Die Gäste verlagern das Spielgeschehen mal wieder in die Bayern-Hälfte. Aber die Abwehr der Roten hat sich mittlerweile um zwei bis drei Klassen gesteigert.

106. Minute: Weiter geht's. Auf zu den letzten 15 Minuten.

Pausenpfiff: Die Teams wechseln die Seiten und dann geht's gleich weiter.

105. Minute: Die Gäste sehnen jede Verschnaufpause herbei. Pereyra vollführt nach einem Vidal-Foul gleich eine vierfache Rolle auf dem Boden. Mehr als einen Freistoß gibt's dafür aber nicht.

103. Minute: Die nächste Gelbe Karte geht an Pereyra.

101. Minute: Letzter Wechsel beim FCB - Thiago mischt jetzt für Ribery mit. Also wird Götze den Abend komplett auf der Bank verbringen müssen.

100. Minute: Coman zieht über rechts auf und davon und sprintet in den Strafraum, doch seine Hereingabe wird abgewehrt.

98. Minute: Ribery stellt Lichtsteiner immer mehr vor unlösbare Aufgaben. Doch im Zentrum wartet kein Abnehmer für die Flanke des Franzosen.

96. Minute: Buffon muss bei einer flachen Hereingabe von Ribery eingreifen.

95. Minute: Juve kann sich aus der Umklammerung befreien - die Partie ist jetzt wieder offener.

92. Minute: Der FCB muss aber auch hinten hellwach sein. Mandzukic legt im Sechzehner ab auf Lichtsteiner, doch dessen Flachschuss aus zwölf Metern entschärft Neuer.

91. Minute: Der FC Bayern erarbeitet sich gleich eine Ecke und macht das weiter, wo er in der regulären Spielzeit aufgehört hat.

91. Minute: Der dritte Akt beginnt mit Anstoß für die Roten.

Abpfiff: Das Spiel ist aus. Mit einem Wahnsinns-Schlussspurt rettet sich der FC Bayern in die Verlängerung. Wir bekommen also 30 Minuten Zugabe.

90.+3 Minute: Und sie lassen Juve nicht mehr aus dem Schwitzkasten heraus.

90.+1 Minute: Toooooooooooor für den FC Bayern! Da ist der Ausgleich! Coman flankt von der rechten Seite auf den langen Pfosten. Dort entwischt Müller Barzagli und nickt zum 2:2 ein.

89. Minute: Allegri zieht Pereyra als letzte Option. Cuadrado muss weichen.

89. Minute: Und noch einmal Bayerns Brasilianer. Er zieht aus halbrechter Position ab, doch die Kugel zischt haarscharf am langen Pfosten vorbei.

87. Minute: Douglas Costa kann's auch mit rechts. Seine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld köpft Lewandowski an den Pfosten - jedoch aus Abseitsposition.

86. Minute: Douglas Costa zieht aus mehr als 20 Metern in halbrechter Position ab - weit über den Kasten.

84. Minute: Coman kommt auf der rechten Seite einfach nicht an Alex Sandro vorbei. Letztlich lässt sich der Brasilianer nach einem kleinen Schubser des Franzosen fallen und bekommt den Freistoß am eigenen Strafraum.

82. Minute: Juve unterlaufen in Ballbesitz jetzt leichte Fehler. Die Roten haben die Gäste am Wickel.

79. Minute: Mittlerweile schwimmen die Gäste wie wohl noch nie in dieser Saison. Wer setzt jetzt den entscheidenden Punch?

77. Minute: Es brennt lichterloh im Juve-Strafraum! Nach einer Freistoß-Hereingabe von Douglas Costa faustet Buffon den Ball an die Sechzehner-Grenze, wo Ribery die Kugel volley nimmt - der Schuss wird aber im Getümmel abgeblockt.

75. Minute: Die Kulisse ist wieder da und der FC Bayern schnürt die Gäste nun hinten ein. Hier geht noch was!

73. Minute: Toooooor für den FC Bayern! Yes, yes, yes! Völlig freistehend köpft Lewandowski eine Flanke von Douglas Costa von der rechten Seite am langen Pfosten aus fünf Metern zum 1:2 ein. Weiter so, Jungs!

72. Minute: Mandzukic ersetzt Morata - damit beackert der Kroate jetzt die wacklige Bayern-Abwehr.

71. Minute: Auch Cuadrado holt sich die Gelbe Karte ab.

70. Minute: Nächster Versuch aus der Distanz - Müllers Schuss zischt deutlich über den Kasten.

69. Minute: Lewandowski geht an der Strafraumkante in einem Duell mit Barzagli zu Boden - doch die Pfeife bleibt stumm.

69. Minute: Die Bayern monieren ein Handspiel von Barzagli im Stafraum, doch es gibt nur eine Ecke, die nichts einbringt.

68. Minute: Khedira verlässt den Platz für Hinspiel-Torschütze Sturaro.

67. Minute: Die Roten dominieren jetzt das Geschehen, ohne wirkliche Gefahr heraufzubeschwören. Langsam wird's Zeit für ein echtes Lebenszeichen.

63. Minute: Ribery und Bernat spielen im Sechzehner einen unfreiwilligen Doppelpass, doch der Schuss des Brasilianer wird geblockt. Vidal versucht es wenig später aus der Distanz - deutlich vorbei.

62. Minute: Den Roten fällt in Strafraum-Nähe weiter kaum etwas ein. Juve steht hinten sehr sicher - es braucht schon einen Überraschungsmoment, um die Gäste zu schocken.

60. Minute: Guardiola nimmt Alonso runter und bringt Coman.

59. Minute: Nach viel Ballgeschiebe am Sechzehner nimmt sich Bernat ein Herz, doch der Schuss wird entschärft und dann stützt sich Lewandowski im Zweikampf auf.

58. Minute: Die erste Ecke bringt nichts ein, doch bei der folgenden kommt Morata frei zum Kopfball - in die Arme von Neuer.

57. Minute: Als hätten wir es beschrien, macht Morata wieder die komplette Abwehr nass. Sein Abschluss aus acht Metern in zentraler Position wird aber über die Latte gelenkt.

56. Minute: Alaba lässt sich einmal mehr von Morata abkochen, der Juve-Stürmer geht dann ins Duell mit Alonso, doch sein Abschluss aus 14 Metern ist zu harmlos. Aber immer wenn der gebürtige Madrilene am Ball ist, brennt's lichterloh.

54. Minute: Die Fans feuern das Team weiter an - währenddessen pariert Buffon einen Lewandowski-Kopfball per Brust.m Die ist in den vergangenen Minuten aber auch deutlich angeschwollen.

54. Minute: Morata entschärft die Freistoß-Hereingabe von Alonso im eigenen Strafraum.

53. Minute: Auch Bonucci sieht Gelb für ein Foul im Mittelfeld.

51. Minute: Aktuell gibt es viele Unterbrechungen. Lewandowski läuft Evra weitab vom Ball über den Haufen und kassiert Gelb. Der Pole wollte sich damit wohl für ein voriges Foul des Franzosen revanchieren - aber doch nicht so.

50. Minute: Ribery bleibt an Alex Sandro hängen, doch Kimmich bremst den Brasilianer auf der errechten Abwehrseite zumindest etwas aus.

48. Minute: Bonucci holt Lewandowski an der Mittellinie von den Beinen - Freistoß für die Roten.

47. Minute: Vidal geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Cuadrado. Sofort gehen die beiden Hitzköpfe aufeinander los. Es kommt zur Rudelbildung. Gelb gibt's für Vidal und - überraschenderweise - Lichtsteiner.

46. Minute: Buffon betritt den Rasen mit einiger Verspätung. Die zweite Hälfte läuft.

46. Minute: Erster Wechsel bei den Roten - Bernat kommt für Benatia.

Pausen-Fazit: Das war bislang von allem zu wenig. Vorne fehlt die Durchschlagskraft. Und hinten agieren die Roten wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen, bekommen Morata und Cuadrado nicht in den Griff. Und bleibt nur die Hoffnung auf eine deutliche Steigerung nach dem Seitenwechsel.

Halbzeit: Pause in München.

45.+1 Minute: Kimmich sieht die Gelbe Karte.

44. Minute: Und dann fast das 0:3! Pogba tankt sich von der linken Seite in den Strafraum und gibt dann ab auf den langen Pfosten. Dort stürmt Cuadrado heran, doch Neuer lenkt den Schuss aus kurzer Distanz an den Pfosten.

42. Minute: Plötzlich ist sie da - die Riesenchance. Müller zielt aus zwölf Metern aber zu zentral und Buffon wehrt ab. Ein Juve-Verteidiger schießt beim Klärungsversuch Lewandowski ab, von dem der Ball ins Aus trudelt.

39. Minute: Die folgende Freistoß-Hereingabe wird von den Gästen abermals geklärt. So wird das nichts mit der benötigten Aufholjagd.

38. Minute: Morata sieht nach einem hohen Bein Gelb. Der Spanier trifft Kimmich voll im Gesicht, aber der Bayern-Profi ist hart im Nehmen und schüttelt sich nur kurz.

37. Minute: Mittlerweile gellen Pfiffe durch die Arena. Verlieren einige Fans schon die Geduld?

36. Minute: Douglas Costa bekommt die Kugel im Sechzehner, doch sein Versuch wird geblockt.

33. Minute: Weiter die alte Leier: Der FCB läuft an, agiert aber ideenlos. So kann man Juve nicht bekommen.

31. Minute: Ribery zerschellt an der linken Außenlinie an Lichtensteiner - Einwurf für Juve.

29. Minute: Khedira provoziert die Gelbe Karte, weil er sich im Mittelkreis die Schuhe bindet und so den Anstoß des FCB verzögert.

28. Minute: Toor für Juve! Da klingelt es erneut. Morata wirbelt durch die Bayern-Abwehr wie ein Messer durch die Butter und legt dann am Sechzehner auf Cuadrado ab. Der Kolumbianer bleibt cool und vollendet aus zehn Metern in halbrechter Position.

26. Minute: Nach einer Flanke von Douglas Costa kommt Ribery gerade noch mit dem Kopf an den Ball, doch seine Hereingabe vom langen Pfosten pflückt Buffon sicher herunter.

25. Minute: Der FC Bayern findet hier bislang kein Mittel. Juve hat alles im Griff.

23. Minute: Oha, Neuer wackelt erneut. Der Keeper schießt Khedira an, von dem der Ball zu Morata prallt. Doch der frei vor Neuer auftauchende Spanier war im Abseits. Durchatmen!

22. Minute: Evra bringt den Strafraum von der linken Seite herein. Neuer ist da, aber die Situation ist abgepfiffen, weil Morata im Abseits stand.

20. Minute: Evra bekommt im Luftduell mit Douglas Costa den Ellbogen des Brasilianers ins Gesicht und sackt zusammen. 

19. Minute: Diesmal bringt Vidal die Kugel halbhoch in den Strafraum. Lewandowski streckt sich, erreicht den Ball aber nicht.

18. Minute: Douglas Costa nimmt dann doch mal Maß und zieht aus etwa 20 Metern in halbrechter Position drüber.

17. Minute: Aktuell hat das Geschehen etwas von einem Handball-Spiel, nur dass der FCB nicht zum Abschluss kommt.

16. Minute: Auch so geht's nicht. Lewandowski will Vidal in den Strafraum schicken, doch der Pass ist zu steil für den Chilenen.

15. Minute: Juve lässt die Roten nun gewähren, baut um den eigenen Sechzehner herum aber eine massierte Abwehr auf.

14. Minute: Nach einer Kerze von Lichtsteiner hebt Ribery den Ball auf den langen Pfosten. Dort köpfelt Müller aufs Tor, doch Buffon hat damit keinerlei Probleme.

12. Minute: Pogba teilt im Zweikampf mit Kimmich ordentlich aus. Dafür gibt es Freistoß für den FCB.

11. Minute: Ribery probiert's aus der Distanz, die Kugel rauscht aber gen Oberrang.

9. Minute: Die Fans geben auf den Rängen Gas. Bei den Roten auf dem Rasen ist aber noch die Handbremse angezogen.

7. Minute: Der FCB ist noch überhaupt nicht in der Partie. Deshalb ist der Treffer fast eine logische Folge. Hoffentlich war das ein Weckruf.

5. Minute: Tooor für Juve! Da ist es passiert. Nach einem langen Ball auf Lichtsteiner riskiert Neuer im Strafraum vor dem Schweizer und Alaba Kopf und Kragen, bringt das Spielgerät aber direkt zu Pogba, der aus 16 Metern einschießen kann.

4 . Minute: Evra bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, doch die Kugel rauscht an Freund und Feind vorbei - keinerlei Gefahr für das FCB-Tor.

2. Minute: Erste starke Szene des FCB: Douglas Costa spielt in die Schnittstelle, doch Vidal bekommt die Kugel im Strafraum nicht unter Kontrolle - Buffon greift ein.

2. Minute: Die Gäste attackieren hier zeitig und zwingen die Roten gleich zu einem Ballverlust.

1. Minute: Der Ball rollt, Juve hat Anstoß.

+++ Handball-Europameister Steffen Weinhold ist Bayern-Fan und freut sich auf das Spiel: "Ich gehe davon, aus dass der FC Bayern gewinnt. Die Mannschaft muss aber auf die Konter von Juve aufpassen."

+++ Kleiner, aber nicht uninteressanter Fakt vor dem Spiel: Bayerns Startelf bringt es bislang auf 109 Treffer in der Champions League, die Eleven von Juve auf gerade einmal 14 - in Worten: Einhundertneun zu Vierzehn!

+++ Und noch ein kleiner Widerspruch von Sammer gegen den Ex-Präsidenten: "Wir unterstreichen unsere Ziele nicht mit Worten sondern mit Taten."

+++ Sammer widerspricht Hoeneß, der den Champions-League-Titel als Hauptziel Guardiolas genannt hatte: "Wir wollen natürlich alles gewinnen, aber am wichtigsten ist die Meisterschaft. Wir haben noch in keiner Sitzung festgelegt, dass wir das Triple holen müssen."

+++ Sammer weiter: "Die Spiele werden vorne und hinten in der Box entschieden. Wir brauchen vorne eine gewisse Killer-Qualität und dürfen hinten nichts zulassen."

+++ "Robben hat Adduktorenprobleme. Es ist keine Riesengeschichte, er wird aber wohl auch am Samstag nicht zur Verfügung stehen," sagt Sportvorstand Sammer über die Verletzung von Robben.

+++ In den vergangenen zwölf Jahren sind beide Klubs in der Champions League neunmal aufeinandergetroffen. Vier der Vergleiche gewann der FC Bayern - so auch die letzten drei vor dem 2:2 im Hinspiel. Dreimal gewann Juve - zuletzt am 2. November 2005. Außerdem trennten sich beide Klubs zweimal mit einem Unentschieden.

+++ Bei den Gästen beginnt im Angriff Morata. Während Top-Torjäger Dybala die Reise nach München wegen einer Verletzung nicht angetreten hat, muss Mandzukic auf der Bank schmoren.

+++ Guardiola tauscht also im Vergleich zum 5:0-Spaziergang gegen Bremen drei Profis aus. Vidal, Douglas Costa und Lewandowski kommen für Coman, Götze und Thiago in die Startelf.

+++ Auf der Bank nehmen Ersatz-Keeper Ulreich sowie Thiago, Rafinha, Bernat, Götze, Rode und Coman Platz.

+++ Die Aufstellung ist da. Überraschend taucht Benatia in der Startelf des FCB auf. Auch Ribery beginnt.

+++ Wir haben noch einmal tief in der FCB-Geschichte gekramt. Im Jahre 2011 trafen die Roten ebenfalls im Achtelfinale auf ein italienisches Team - Inter Mailand. Nach einem 1:0 bei den "Nerazzurri" unterlag der FC Bayern dahoam mit 2:3 und schied aus. Philipp Lahm und Co. sind also gewarnt.

+++ Alessandro Del Piero spielte neun Jahre lang für Juventus Turin und schoss für die Alte Dame 208 Tore. Klar also, dass das Herz des 41-Jährigen noch an dem italienischen Klub hängt. Deshalb ist er auch davon überzeugt, dass die Bayern heute gegen Juve den Kürzeren ziehen werden. Warum? "Tief im Herzen haben sie einen unbedingten Siegeswillen und die Qualität, Bayern zu schlagen", sagte Del Piero der Bild. "Sie werden bis zum Schluss kämpfen und bereit sein zu leiden. Das Hinspiel war allen eine Lehre."

+++ Nach dem Ärger um die FCB-Grafik, die auf Twitter gepostet wurde und die viele User als eine Anspielung auf das Konzentrationslager Auschwitz empfunden hatten, hat sich nun auch Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick zu Wort gemeldet. Und auch er scheint alles andere als begeistert von dem Fauxpas. "Diese Grafik haben junge Leute gemacht, die keine Ahnung von deutscher Geschichte haben", sagte Hörwick gegenüber sport1.de.

+++ "München ist heute Nachmittag schwarz und weiß, wir sehen Euch alle im Stadion", hat Juventus Turin getwittert. Dass München aber dann doch eher Rot ist, werden die Italiener spätestens in der Allianz Arena merken.

+++ Der FC Bayern hat nach dem Anschwitzen heute Mittag mittlerweile die Säbener Straße verlassen. Momentan stimmen sich die Kicker im Teamhotel auf das Spiel ein. Heißt: ausruhen, eine Kleinigkeit essen und letzte Besprechungen mit Pep Guardiola.

+++ Mirko Calemme ist Serie-A-Experte bei Tuttonapoli. Für die tz  hat er die Situation bei Bayern-Gegner Juventus Turin unter die Lupe genommen und sagt: "Juventus steht unter Schock!"

+++ Nur noch fünf Stunden und 15 Minuten, dann rollt der Ball in der Allianz Arena. Doch in welchem Fall kommen eigentlich die Münchner weiter - und wann die Gäste aus Turin? Wir haben die Möglichkeiten aufgelistet.

FC Bayern erzürnt Fans mit Tweet

+++ Mit einem Tweet wollte der FC Bayern heute Vormittag nur die Stimmung vor dem Champions-League-Kracher gegen Juventus Turin anheizen - aber das ist leider nach Hinten los gegangen. Die Folge: wütenden (Juve-)Fans.

+++  In der Stadt sind übrigens schon so einige Juve-Fans unterwegs und sorgen am Marienplatz für gute Stimmung. 

+++ Was sagen die Sterne zu Juves Gastspiel beim FC Bayern? Ein Sportastrologe hat sich dem heißen Duell angenommen und prophezeit einen Blitz-Start für Juve. Nun gut - wer daran glaubt ... spätestens heute Abend wissen wir, inwieweit er richtig lag.

FC Bayern gegen Juventus Turin: Arjen Robben fällt aus

+++ Hiobsbotschaft für den FC Bayern: Wie Sky Sport News HD berichtet,fällt Arjen Robben gegen Juventus Turin aus - wegen einer Erkältung.

+++ Juventus Turin hat nur zwei seiner letzten 17 Champions-League-Duelle verloren - davon war eines das Finale 2015. Aber: Der FC Bayern ist seit zehn Jahren gegen Juventus Turin ungeschlagen.

+++ Wer ist hier der Boss? Der FC Bayern hat am Mittwochvormittag ein witziges Video auf Twitter hochgeladen. Die Hauptakteure: ein Ball im Anflug - und ein ultra-cooler Manuel Neuer. Die Sache ist klar: der FCB-Keeper ist bereit für Juve.

+++ In nicht mal mehr elf Stunden ist Anpfiff in der Allianz Arena! Was denken eigentlich ehemalige Bayern-Profis, wie das Duell gegen die "Alte Dame" heute enden wird? Fcbayern.de  hat bei drei großen Namen nachgefragt - und die sind sich dann doch recht einig, wer eine Runde weiter kommen wird. "Bayern ist zuhause zu stark für Juventus", sagt Owen Hargreaves. Er gehe davon aus, dass es eine klare Sache für Bayern wird. Sein Tipp: "3:1". Roy Makaay und Mark van Bommel sind sich übrigens exakt einig. Ihre Vermutung: "2:0 für Bayern."

+++ Hallo und herzlich Willkommen im Live-Ticker zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen dem FC Bayern und Juventus Turin!

FC Bayern gegen Juventus Turin: Vorbericht

Es ist angerichtet: Im bisher wichtigsten Saisonspiel empfängt der FC Bayern im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League die "Alte Dame" aus Turin! Anpfiff ist um 20.45 Uhr in der Allianz Arena. Im Hinspiel brachten zunächst Thomas Müller (43. Minute) und Arjen Robben (55. Minute) die Münchner auf die Siegerstraße. Nach 60 Minuten jedoch wachte die "Alte Dame" aus Turin auf und konnte sich von dem Offensivdruck der Bayern befreien. Paulo Dybala erzielte in der 63. Minute den Anschlusstreffer - der eingewechselte Stefano Sturaro sorgte 13 Minuten später sogar für den Ausgleich (76.). Die Münchner brachten sich durch die zwei Gegentreffer in der zweiten Halbzeit um den verdienten Lohn und um eine perfekte Ausgangsposition für das Rückspiel.

Nun könnte es gegen Juve noch ein "heißer Tanz" werden. Bayern-Kapitän Philipp Lahm geht von einem Kampf der "zwei Systeme" aus. Offenbar rechnet der 32-Jährige mit einer sehr defensiv ausgerichteten Turiner Mannschaft. Der FC Bayern wird wiederum versuchen, ähnlich wie im Hinspiel ein wahres Offensivfeuerwerk auf den Rasen der Allianz Arena zu zaubern. Auch wenn bereits ein 0:0-Unentschieden für den Einzug in das Viertelfinale reichen würde - die Bayern wollen möglichst schnell für klare Verhältnisse sorgen und ein Tor erzielen. "Wir sind keine 0:0-Mannschaft", erklärte Thomas Müller noch nach dem Abschlusstraining am Dienstag. Philipp Lahm schlägt in die selbe Kerbe: "Wir sind eine Mannschaft, die nach vorne spielt, die Tore schießen will." 
Setzen sich die Bayern gegen Juventus Turin durch und schaffen den Einzug ins Viertelfinale der Champions League? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es! Im Anschluss an die Kracher-Partie gibt es bei uns noch den Spielbericht, die Noten der Bayern-Spieler und die besten Bilder vom Spiel.

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt

Kommentare