Gibt‘s ein Wiedersehen mit dem Ex-Coach?

Bayern droht Hammerlos im CL-Achtelfinale - das sind die möglichen Gegner

+
Dem FC Bayern München droht im Achtelfinale der Champions League nun ein Hammerlos.

Bayern München droht im Achtelfinale der Champions League ein Hammerlos. So könnte neben Leo Messi mit dem FC Barcelona auch ein Ex-Coach auf die Bayern treffen. 

Nyon - Bei der Ziehung der Paarungen in der ersten K.o.-Runde am Montag (12.00 Uhr/Eurosport und Sky Sport News HD) in Nyon sind der fünfmalige Sieger FC Barcelona um Lionel Messi sowie die englischen Spitzenklubs Manchester City mit Ex-Trainer Pep Guardiola und Manchester United mögliche Gegner. 

Die Bayern haben ihre Gruppe B trotz des 3:1 (2:0)-Sieges zum Abschluss gegen Paris St. Germain nur als Zweiter hinter dem Tabellenführer der französischen Ligue 1 abgeschlossen. Das muss aber nicht zu einem Kracherduell bereits im Achtelfinale führen: Neben den drei genannten Spitzenmannschaften kamen auch AS Rom, Tottenham Hotspur und Besiktas Istanbul als Gruppenerste weiter. Lediglich in der Gruppe E ist noch alles offen, dort können sowohl der FC Liverpool, der FC Sevilla und auch Spartak Moskau noch Rang eins ergattern und so zu einem potenziellen Bayern-Gegner werden.

Auch Real Madrid wird nur Zweiter

"Wir haben gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem überzeugenden Erfolg gegen Paris: "Auch wir sind kein leichter Gegner." Als Zweite qualifizierten sich neben den Bayern Rekordchampion Real Madrid, Juventus Turin, der FC Chelsea und der FC Basel fürs Achtelfinale. Diese Teams können aber definitiv nicht auf die Münchner treffen.

Die Hinspiele in der Runde der letzten 16 Mannschaften finden am 13./14. und 20./21. Februar statt, die Rückspiele am 6./7. sowie 13./14. März. Der Zweitplatzierte, also auch der FC Bayern, hat zunächst Heimrecht.

Die möglichen Gegner des FC Bayern in der Übersicht

  • Manchester United
  • AS Rom
  • FC Barcelona
  • Manchester City
  • Besiktas Istanbul
  • Tottenham Hotspur
  • FC Liverpool / FC Sevilla / Spartak Moskau

fw/sid

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Tarnat schießt kleine Bayern zum Sieg gegen Reading
Tarnat schießt kleine Bayern zum Sieg gegen Reading
Fans wundern sich über Starke im Tor - was ist mit Ulreich?
Fans wundern sich über Starke im Tor - was ist mit Ulreich?
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James

Kommentare

ToelzAntwort
(0)(0)

Für diesen - Ihrer Meinung nach - nutzlosen Sieg, gibt es immerhin 1,5 Mio € Siegprämie von der Uefa.

Tim Korelso
(1)(0)

Genau wie bei der WM-Auslosung. Tagelang vorher aufgebauschtes Medien-Gezeter, welche Hammermannschaften auf Deutschland zukommen könnten. Danach war schnell wieder Ruhe. Es kommt eben, wie es kommt. Die anderen freuen sich auch nicht über den möglichen Gegner FCB.

Stimmungskanone
(1)(0)

Natürlich droht ein Hammerlos. Es sind ja keine anderen Bundesliga-Vereine mehr im Achtelfinale dabei :-)