"Eine Stadt im Freudentaumel"

#Geisterfeier: Spott für FC Bayern auf Twitter

München - Der FC Bayern ist Meister - und keiner feiert. Die Spieler sind auf den DFB-Pokal-Hit am Dienstag gegen Dortmund fokussiert und auch auf der Leopoldstraße ist nichts los. Das sorgt für Spott auf Twitter.

Gegen 19.30 Uhr, zum Zeitpunkt des endgültigen Titelgewinns, waren auf der Feiermeile der Münchner, der Leopoldstraße, nur eine Hand voll FCB-Fans unterwegs.

Und sogleich wurde die Nicht-Feier zum Thema in den sozialen Medien. 

Julian G. etwa hat das Foto einer leeren Straße gepostet und dazu geschrieben: Derartige Szenen spielen sich gerade überall in München ab. Eine Stadt im Freudentaumel.

Derartige Szenen spielen sich gerade überall in München ab. Eine Stadt im Freudentaumel. @FCBayern #Meister2015 pic.twitter.com/b1juD9sJxI

— Julian Galinski (@bballinski) 26. April 2015

Und MUC90 schreibt. Wenn ich zum 25 Mal Meister werden würde, dann würde ich es auch so richtig krachen lassen...

Wenn ich zum 25 Mal Meister werden würde, dann würde ich es auch so richtig krachen lassen... #FCBayern #Meister2015 pic.twitter.com/1IaiiuYjLi

— MUC90 (@TweetSechzig) 26. April 2015

Sogar ein neues Wort macht die Runde: Geisterfeier!

Und in München gerade so: Geisterfeier. http://t.co/29KFsiQZDh @fcbayern #meister2015 pic.twitter.com/05VKeecCUl

— Sophie Servaes(@WersGlaubt) 26. April 2015

Doch Autokorso hin oder her: Der FC Bayern hat den Titel und das ist das einzige, was zählt!

ole

Rubriklistenbild: © ole

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare