1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Debütant Lucas Copado erfüllt sich Lebenstraum - und erhält kurz darauf Schocknachricht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lucas Copado (r.) erhält vor seiner Einwechslung die letzten Anweisungen von Trainer Julian Nagelsmann.
Lucas Copado (r.) erhält vor seiner Einwechslung die letzten Anweisungen von Trainer Julian Nagelsmann. © Imago Images / Sven Simon

Lucas Copado hat in den letzten Tagen viel erlebt. Kurz vor seinem 18. Geburtstag feierte er sein Profidebüt beim FC Bayern und konnte sich trotzdem nicht richtig freuen.

München - 75 Minuten wartete Julian Nagelsmann am vergangenen Freitag. Dann wechselte der Cheftrainer des FC Bayern im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal. Malik Tillman und Marc Roca machten Platz für Lucas Copado und Paul Wanner, die damit ihre ersten Minuten in der Bundesliga sammeln durften.

Die 1:2-Niederlage konnten die beiden Jugendspieler nicht mehr verhindern. Dennoch werden beide Spieler sich auch in vielen Jahren noch an ihre ersten Schritte im Profifußball erinnern. Wanner trug sich als jüngster Debütant des FC Bayern in die Geschichtsbücher ein und wurde von Julian Nagelsmann hoch gelobt. Copado erlebte eine emotionale Achterbahnfahrt, denn für ihn wurde der eben erfüllte Kindheitstraum schnell zur Nebensache.

FC Bayern: Lucas Copados Großvater Anton Schrobenhauser stirbt kurz nach Debüt

Kurz nach seiner Einwechselung starb sein Großvater Anton Schrobenhauser († 66) nach langer, schwerer Krankheit. Den Einsatz seines Enkels hat er am Fernsehen noch verfolgt, danach schlief er friedlich ein. Ein letzter Herzenswunsch erfüllte sich für den langjährigen Mäzen der SpVgg Unterhaching.

Am Montag hatte der Junioren-Nationalspieler Geburtstag und wurde volljährig. Als junger Erwachsener hat Copado in den letzten Tagen mental einiges erlebt. Wahrscheinlich ist es ganz gut, dass sich der Kader des Rekordmeisters nach überstandenen Corona-Erkrankungen der Stars füllen wird und der Mittelstürmer erstmal wieder ins zweite Glied rückt.

FC Bayern: Lucas Copado will mit der U23 Spitzenreiter Bayreuth noch abfangen

Die U19, für die Copado noch spielberechtigt ist, hat das Training am Campus bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit wieder aufgenommen. Die Saison der U23 wird voraussichtlich Ende Februar fortgesetzt und die kleinen Bayern steigen in Kürze in die Vorbereitung auf die letzten 14 Spiele in der Regionalliga Bayern ein.

Die Mannschaft von Trainer Martin Demichelis muss eine Aufholjagd starten, wenn es im Sommer doch noch mit der Rückkehr in die 3. Liga klappen soll. Dann ist auch Lucas Copado gefordert, dem bisher in 13 Spielen drei Treffer und fünf Vorlagen gelungen sind. Bringt er mit Toren sein Team wieder in Schlagdistanz zu Spitzenreiter SpVgg Bayreuth, dürfen er und andere Nachwuchsspieler auf weitere Spielzeit unter Julian Nagelsmann hoffen. (Jörg Bullinger)

Auch interessant

Kommentare