1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Handspiel-Chaos in der Allianz Arena - Kovac mit klarer Forderung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Niko Kovac und Thomas Doll diskutierten über den Handelfemter.
Niko Kovac und Thomas Doll diskutierten über den Handelfemter. © MIS / Renate Feil/M.i.S.

Der FC Bayern München hat seine Pflichtaufgabe Hannover 96 erfüllt. Wir haben die Stimmen der Akteure und der Verantwortlichen nach dem Bundesligaspiel gesammelt.

München - Der FC Bayern München hat das Heimspiel gegen Hannover 96 gewonnen (Ticker zum Nachlesen). Für Gesprächsstoff sorgte vor allem der Handelfmeter gegen Jerome Boateng und die anschließende Ampelkarte für Jonathas. Franz Beckenbauer kritisierte das Team zudem schon vor dem Spiel.

Wir haben die Stimmen von Arjen Robben, Niko Kovac, Matthias Ostrzolek und Co. gesammelt.

Niko Kovac (Trainer, FC Bayern München) über ...

... den Elfmeter: „Das folgt unterschiedlicher Handhabung. Unter der Woche in der Champions League gab es einige Szenen. Ich habe das schon vor Wochen oder Monaten gesagt: Wir müssen gar nicht mehr flanken und den Mitspieler suchen, sondern wir flanken an die Hand. Und dann üben wir Elfmeterschießen. Wir müssen zurück zu absichtlich und unabsichtlich.“

Thomas Doll (Trainer, Hannover 96) über ...

... die Schiedsrichter-Leistung: „Mich hat viel mehr die Gelb-Rote Karte geärgert. Wenn ich die erste Gelbe gebe, dann ist okay. Die zweite, da drück ich ein Auge zu. Das finde ich nicht korrekt. Platz 18, Null Kredit.“

Arjen Robben (Spieler, FC Bayern München) über ...

... seine letzten Minuten: „Da bin ich sehr dankbar. Das ist das einzige Wort, das bei mir hochkommt: Dankbarkeit. Hierfür habe ich trainiert und gekämpft. Nach dem 2:0 habe ich gedacht, dass es ein schöner Nachmittag für mich wird. Aber dann waren es nur fünf Minuten.“

... den Freistoß in der letzten Minute: „Die haben gesagt, du musst schießen. Das war ein Geschenk der Mannschaft. Super, dass die das so machen.“

... die restliche Saison: „Wir haben viel vor, ich habe einiges vor. Ich komme nicht nur zum Winken zurück, sondern auch zum Fußballspielen. Ich fühle mich gut. Ich bin überzeugt, da geht noch was.“

Linton Maina (Spieler, Hannover 96) über ...

... das Spiel: „Wir haben es nicht zu bekommen. Die haben es mit Kimmich und Gnabry über meine Seite stark gemacht. Mit einer Gelb-Roten Karte ist sehr schwierig. Es ist schon zu elft schwierig und dann noch zu zehnt.“

Matthias Ostrzolek (Spieler, Hannover 96) über ...

... die Ampelkarte von Jonathas: „Das ist bitter, das wir Selbstvertrauen nach dem 1:2 sammeln und dann so eine Gelb-Rote bekommen. Das war eine harte Entscheidung des Schiedsrichters“ 

... über den Elfmeter: „Er hat die Arme abgehoben. Es ist keine Fehlentscheidung. Ich hätte den nicht gegeben. Es war eine 50-50-Entscheidung.“

Thomas Müller (Spieler, FC Bayern München) über ...

... die restliche Saison: „Wir wollen nicht nur das Double holen. Wir wollen alle drei Spiele gewinnen. Überzeugend auftreten. Die Saison super positiv beenden. Wir haben uns aus dem Loch im Herbst rausgezogen und dafür wollen wir uns belohnen.“

Sie können abstimmen. Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Hannover? Hier können Sie wählen.

Jerome Boateng spricht im Podcast von Palina Rojinski über seine Bayern-Zukunft und das Aus beim DFB. Dabei haben ihn gleich mehrere Sachen traurig gemacht.

Auch interessant

Kommentare