Was war denn da los?

Heftige Szene nach Schlusspfiff: Niklas Süle grätscht Bayern-Held Serge Gnabry um

+
Niklas Süle hat Serge Gnabry im Visier.

Nach der Gala des FC Bayern jagt Niklas Süle Serge Gnabry - und grätscht den Helden des Abends weg. Jetzt erklären beide die Aktion. 

London - Das macht ihm so schnell keiner nach: Bei der Sieben-Tore-Gala des FC Bayern gegen Tottenham in der Champions League, wurde Serge Gnabry zum Spieler des Spiels - und das völlig verdient: Allein vier Treffer gehen auf sein Konto. Entsprechend frenetisch feierte der Bayern-Held nach dem Spiel mit seinen Jungs auf dem Platz. Eine Szene sorgte dabei für besondere Aufmerksamkeit. Währenddessen erhebt Arsenal-Erfolgstrainer Arsene Wenger schwere Vorwürfe wegen Gnabrys Wechsel zum FC Bayern.

FC Bayern: Niklas Süle grätscht Serge Gnabry um: „Müssen wir nochmal klären“

Denn nach der unglaublichen Vorstellung in London gab es nicht nur Glückwünsche von den Teamkollegen - sondern auch einen kräftigen Tritt von Niklas Süle. Als die Bayern-Spieler in der Traube wild herumspringen, entfernt sich Gnabry ein paar Schritte. Plötzlich sprintet ihm der Abwehrchef hinterher - und fällt ihn mit einer sauberen Grätsche. 

Gnabry rappelt sich wieder auf und umarmt Süle, der ihn frech angrinst. Was war da los? „Wir haben einfach ein bisschen Spaß gemacht“, erklärt der Vierfach-Torschütze hinterher vor dem Sport1-Mikro. „Ich habe ihm einen Klatscher auf den Kopf gegeben, er hat sich umgedreht und hat dann einfach kurz reingegrätscht. Aber alles gut.“

FC Bayern: Süle nach Gala-Auftritt über Gnabry: „Das hat er sich verdient“

Auch Süle kommentiert seinen Freuden-Grätscher: „Ich habe ihn umgegrätscht, weil er mir einen Schlag gegeben hat. Ich weiß nicht warum, das müssen wir nochmal klären. Nach so einem Abend freue ich mich unglaublich. Er ist ein sehr, sehr guter Freund von mir, deswegen freue ich mich umso mehr.“ Und Süle schiebt hinterher: „Das hat er sich verdient.“ 

Ob er mit dem letzten Satz Gnabrys Gala-Auftritt meint oder die Grätsche ist nicht ganz klar - vermutlich aber beides. Denn es ist nicht das erste Mal, dass Süle auch außerhalb des Spielfelds die Sense auspackt: „Wir hatten ein kleines Holztor im Garten. Wir haben dann immer den Rasensprenger angemacht und uns auf der nassen Wiese gegenseitig ordentlich umgenietet“, erzählte Süle unlängst in einem Interview mit goal.com. „Deswegen kann ich heute ganz gut grätschen.“

Nicht nur Niklas Süle feiert Serge Gnabry für seinen Auftritt. Auch die internationale Presse überschlägt sich mit Lob - und zerlegt Tottenham. Gnabry hat die Grätsche offensichtlich gut weggesteckt - und stichelte auf Twitter gegen den gedemütigten Gegner. Zudem klären wir auf, was hinter seinem Jubel steckt. Derweil soll der FC Bayern in Sachen Sané-Kauf einen neuen Anlauf planen.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Seitenhieb gegen Pierre-Emerick Aubameyang verteilt.

Gnabry, Süle, Kimmich und Goretzka spielten schon in der Jugend zusammen. Sie bezeichnen sich selbst als „Newgen“ und wollen das Triple aus dem Jahr 2013 wiederholen.

Max Eberl wurde in der Vergangenheit immer wieder als Kanididat bei den Münchnern gehandelt. Ein Engagement des Ex-FCB-Spielers scheint auch weiterhin möglich.

Holt der FC Bayern einen Weltmeister als Süle-Ersatz?

Schon vor dem CL-Spiel des FC Bayern gegen Piräus kam es zum Eklat: vermumte Fans griffen FCB-Fans an. Es gab offenbar verletzte.

trk

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 

Kommentare