Darum klappt dieses Jahr der Aufstieg in die dritte Liga

Feldhahn: „Nicht nur Qualität haben, sondern diese auch abrufen!“

+
Kapitän Nico Feldhahn traf bereits zehn Mal in der laufenden Saison. Er will zusammen mit den Bayern-Amateuren in die dritte Liga aufsteigen

Nico Feldhahn ist momentan in seiner vierten Saison bei den Amateuren des FC Bayern. Bisher hat es für den Aufstieg in die dritte Liga nicht gelangt. Warum es diese Saison klappen soll, verrät er in einem Interview.

Die Bayern-Amateure sind momentan auf einem guten Weg, sich die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern zu sichern. Nico Feldhahn absolvierte bereits 95 Spiele für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters. In einem Interview mit fcbayern.com sprach der Kapitän über die bevorstehende Endphase. 

Die kurze Pause, die Trainer Holger Seitz der Mannschaft nach dem Testspiel gegen den TSV 1865 Dachau gegeben hat, nutzte der 32-Jährige, um zu entspannen und die Strapazen der letzten Wochen und Monate aus den Knochen zu bekommen. Feldhahn sieht seine Mannschaft stärker als in der Vorrunde. Trotz der dreimonatigen Pause sind die Bayern-Amateure gut in die Rückrunde gestartet und haben sich lediglich einen „Ausrutscher in Bayreuth“ geleistet.

So sieht die restliche Saison der Bayern-Amateure aus Sicht von Feldhahn aus

In den kommenden Wochen geht es Schlag auf Schlag für die Roten. „In der Regionalliga ist das Ziel, gegen Augsburg und Buchbach sechs Punkte einzufahren. Der Gegner im Premier League International Cup FC Reading ist schwer einzuschätzen“, so Feldhahn. Die Reisen nach England sind eine zusätzliche Belastung, „aber natürlich ist es auch etwas Besonderes, international zu spielen. Da freuen wir uns schon drauf, insbesondere für die jüngeren Spieler ist es eine tolle Bühne, um Aufmerksamkeit zu erzielen.“

Feldhahn sieht keine Gefahr, dass vor allem die jungen Spielern die Konzentration nicht aufrechterhalten können. Die Mannschaft blickt von Spiel zu Spiel und hat die Relegation zwar im Hinterkopf, aber „noch nicht wirklich im Blick“. Gegen wen schlussendlich gespielt wird, ist dem Bayern II-Kapitän relativ egal. „Wolfsburg II und Lübeck haben ihre Stärken und somit Vor- und Nachteile für uns“. Für die Spieler sei die Relegation im Allgemeinen noch kein großes Thema. Da überlässt die Mannschaft den Trainern und Videoanalysten die Vorbereitung auf das mögliche Aufeinandertreffen mit Wolfsburg II oder Lübeck.

Auf die Frage, warum es diese Saison mit dem Aufstieg in die dritte Liga klappen wird, macht Feldhahn einen entscheidenden Unterschied in der Amateur-Mannschaft des Rekordmeisters aus: „Die diesjährige Truppe hat nicht nur großes Talent, sondern auch noch eine tolle Mentalität – das hat auch das Spiel gegen Leicester noch einmal gezeigt.“ Außerdem können die aktuellen Spieler ihre Qualität auch in den entscheidenden Situationen abrufen und treffen „in den richtigen Momenten die richtigen Entscheidungen“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wende beim FC Bayern: Das ist der Verletzungsstand bei Leon Goretzka
Wende beim FC Bayern: Das ist der Verletzungsstand bei Leon Goretzka
Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Beförderung von Salihamidzic beim FC Bayern? Rummenigge hat eine klare Meinung
Beförderung von Salihamidzic beim FC Bayern? Rummenigge hat eine klare Meinung
Wird Kai Havertz für den FC Bayern nach dieser Aussage noch teurer? 
Wird Kai Havertz für den FC Bayern nach dieser Aussage noch teurer? 

Kommentare