U21 statt U23

FCB II: Rummenigge kündigt Neuausrichtung an

+
Karl-Heinz Rummenigge wünscht sich, dass in Zukunft jedes Jahr ein bis zwei Talente den Sprung zu den Profis schaffen.

München - In einem Interview mit „BFV.TV äußerte sich Karl-Heinz Rummenigge dieser Tage zur zukünftigen Ausrichtung der zweiten Mannschaft des FC Bayern.

Keinen Zweifel ließ der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters daran aufkommen, dass die Reserve eine Zukunft hat. Immerhin schreibt die DFL seit vergangenem Jahr eine U23 nicht mehr bindend vor. Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt machten sich das als erste Erstligisten zu Nutze und zogen ihre U23 vom Spielbetrieb zurück.

Dies wird auch mittelfristig beim FC Bayern kein Thema werden. Vielmehr werde sich das Konzept der „Bayern-Amateure“ etwas ändern, wie Rummenigge erklärte. Die Reserve werde „noch mehr als heute schon einen Überbau der U19“ darstellen, erläuterte er. Die größten Talente aber sollen künftig vermehrt über Ausleihen innerhalb der Bundesliga an die immens hohen Anforderungen beim FC Bayern herangeführt werden. Pierre-Emile Höjbjerg, der derzeit an den FC Augsburg verliehen ist, nannte der ehemalige Nationalspieler hierzu exemplarisch. Weitere sollen folgen. „Wünschen“ jedenfalls würde sich Rummenigge, dass „jedes Jahr ein bis zwei Spieler nach oben kommen“.

Eine Rückkehr der Reserve in die 3. Liga, aus der man 2011 abgestiegen war, ist dabei laut Rummenigge nicht unbedingt das Ziel. Im Vordergrund stehe die Ausbildung. Dennoch werde man weiter „mit Macht versuchen, aufzusteigen“, betont indes Nachwuchs-Chef Wolfgang Dremmler, der die 3. Liga als ideale Plattform für den Nachwuchs betrachtet. Allerdings werde dabei in Zukunft weniger auf routinierte Führungsspieler gesetzt als bislang. Die Reserve wird ab nächster Saison eine U21 sein, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen.

Zur Zukunft des aktuellen Trainers Erik ten Hag, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wollten sich dagegen weder Rummenigge noch Dremmler dezidiert äußern. Man sei in Gesprächen, es riecht jedoch nach Trennung. Der FC Bayern würde den 45-jährigen Niederländer zwar gerne behalten, diesem aber liegen offenbar einige attraktive Angebote vor, insbesondere aus der Heimat.

Matthias Horner

 

Das machen die Spieler des FC Bayern II aus der Saison 2013/2014 heute

Das machen die Spieler des FC Bayern II aus der Saison 2013/2014 heute

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare