Was die Medien vor dem CL-Duell schreiben

Italiener: "Bayern, jetzt wissen wir, wie wir dir weh tun"

Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
1 von 11
calciomercato.com: "Bonucci: 'Bayern hat Mängel, wir fahren nach München, um zu gewinnen"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
2 von 11
Gazzetta dello Sport: "Der Anti-Juve-Plan verlagert sich auf die Flügel - Pep will breit spielen"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
3 von 11
Corriere della Sera: "Müller, der (lächelnde) Alptraum für Juventus in der Champions League"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
4 von 11
juvelive.it: "Guardiola baut auf Unterstützung der Fans: 'Es ist wie ein Finale'"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
5 von 11
tuttosport.com: "Benatia: 'Vorsicht, Bayern, Juventus gewinnt auch, wenn es nicht am Limit spielt"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
6 von 11
La Stampa: "Und jetzt Bayern: 'Wir brauchen etwas Außergewöhnliches"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
7 von 11
La Repubblica: "Marchisio: 'Juve ist fabelhaft, wir brauchen in München keine Angst zu haben'"
Pressestimmen zu FC Bayern gegen Juventus Turin
8 von 11
Goal.it: "Chiellini trainiert noch gesondert - Juventus wird in München 4-4-2 spielen"

München - Die Pflichtaufgaben in ihren jeweiligen Ligen erledigten der FC Bayern und Juventus Turin am Wochenende souverän. Nun gilt alle Konzentration dem Achtelfinal-Duell in der Champions League. Wie haben uns mal in den italienischen Medien umgeschaut.

60 bärenstarke Minuten in Turin, aber unterm Strich "nur" ein 2:2 - das Hinspielergebnis im Achtelfinale der Champions League bei Juventus Turin ist aus Sicht des FC Bayern ordentlich, aber durch sind die Münchner damit noch nicht.

Die italienische Presse sieht die "Alte Dame" durchaus mit Chancen für das Rückspiel am Mittwoch, auch wenn die Qualität des deutschen Rekordmeisters allerorten gelobt wird. Die Juve-Spieler Claudio Marchisio und Patrice Evra beteuern, man fahre ohne Angst nach München und glaube an die eigene Chance aufs Viertelfinale. Abwehrspieler Leonardo Bonucci will gar einige Mängel beim deutschen Rekordmeister ausgemacht haben.

Die Gazzetta dello Sport schreibt über die starken Flügelspieler des FC Bayern und vermutet, dass die Taktik von FCB-Coach Pep Guardiola genau darauf abzielt. Ob Juve mit einer Dreier- oder einer Viererkette in der Allianz Arena aufläuft, hängt davon ab, ob Abwehrchef Giorgio Chiellini rechtzeitig fit wird. Falls der Verteidiger spielen kann, wird Juve-Coach Max Allegri mit drei Verteidigern auf einer Linie agieren. Derzeitiger Tenor in den Medien: Chiellini wird nicht rechtzeitig fit.

Klicken Sie sich oben durch die Fotostrecke für die Schlagzeilen aus den italienischen Medien!

Auch interessant

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare