Starker FCB-Rückhalt für Beckenbauer

JHV wird zur Bayern-Feier - Frontal-Angriff auf DFB

+
Auch heuer spielt der FC Bayern wieder in einer eigenen Liga: Am Abend verkündete der Verein seinen Mitgliedern im Audi Dome erneut Rekordzahlen.

München - Es war nicht die große emotionale Show, auch kein rot-weißes Feuerwerk an Kampfansagen. Dennoch gab es interessante Fakten und Zahlen.

Der FC Bayern hat seine Mitglieder und Fans bei seiner Jahreshauptversammlung am Freitag Abend vor allem mit den Berichten aus der Finanzabteilung begeistert, mit dem Ergebnis des Teams hinter dem Team. Aber die Granden des Klubs haben an so mancher Stelle auch klar Position nach außen bezogen. So vor allem Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, der zum Abschluss seiner Rede seinen Freund und Wegbegleiter Franz Beckenbauer verteidigte – und einen Frontalangriff auf den DFB vornahm!

„Man täte beim DFB gut daran, Franz fairer, respektvoller und mit mehr Sensibilität zu behandeln“, sagte der FCB-Chef. Er bezeichnete den Kaiser, neben seiner Bedeutung für den Rekordmeister, auch als Spiritus Rector des deutschen Fußballs und „ich wünsche mir, dass das beim DFB auch endlich anerkannt und nicht noch mehr der Finger in die Wunde gelegt wird!“ Für Rummenigge ist im Zuge der Affäre um die WM-Vergabe 2006 klar: „Man versucht exklusiv ihm die Schuld in die Schuhe zu schieben!“ Schon Präsident Karl Hopfner sprach zuvor über die ungerechte Behandlung der roten Lichtgestalt. Er stellte klar: „Franz Beckenbauer ist zurecht unser Ehrenpräsident und wird es auch bleiben!“ Die große FCB-Familie hält eben zusammen.

Und diese Familie wird immer größer! Hopfner verkündete stolz, dass der Verein mittlerweile 270.329 Mitglieder zählt. Er bleibt damit der größte Klub der Welt – und ist derzeit vielleicht auch der zufriedenste. Vorstandschef Rummenigge beispielsweise erlebe „seit einigen Jahren die vielleicht beste Zeit in der Vereinsgeschichte des FC Bayern“.

Die Jahreshauptversammlung 2015 im Ticker zum Nachlesen.

Ein Hauch von Herz wehte dann bei den Namen Schweinsteiger und Hoeneß durch die Halle. Rummenigge: „Bastian Schweinsteiger war 17 Jahre Spieler des FC Bayern, er war eigentlich Mister FC Bayern.“ Und so sagte der FCB-Chef dem zu Manchester United gewechselten Urgestein ein Abschiedsspiel in München zu.

JHV 2015 des FC Bayern - Bilder aus dem Audi Dome

JHV 2015 des FC Bayern - Bilder aus dem Audi Dome

Über die andere Vereins-Legende, Uli Hoeneß, sprach er mit kurz stockender Stimme. Im Januar habe Rummenigge seinen Urlaub unterbrochen, er wollte bei der Rückkehr von Hoeneß an die Säbener Straße vor Ort sein. Rummenigge: „Er hatte zwar 20 Kilo abgenommen, seine schwere Zeit konnte man ihm trotzdem im Gesicht ablesen.“ Und weiter: „Er hat frischen Wind in die Nachwuchsabteilung herein gebracht. Mittlerweile gefallen mir auch seine Gesichtszüge besser.“ Ein anderer Mann, der bei Rummenigge ansonsten immer Erwähnung findet, wurde am Freitag nicht erwähnt: Kein Wort zu Pep Guardiola, seiner Leistung, seiner Abwesenheit wegen eines Trauerfalls in der Familie. Und schon gar nicht zu seinem auslaufenden Vertrag.

Klar und sehr einig war man sich dafür auf der Bühne, dass die Geschehnisse von Gelsenkirchen vor einigen Tagen nicht hinzunehmen sind. Gleich zu Beginn verurteilte der 2. Vizepräsident Dr. Dieter Mayer die Gewaltexzesse einiger FCB-Anhänger vor dem Spiel gegen Schalke 04. Karl Hopfner fügte an: „Sobald uns polizeiliche Berichte vorliegen, werden wir gegen diese sogenannten Fans und Mitglieder vorgehen. Wer sich an solchen Vorgängen beteiligt, darf kein Fan und erst recht kein Mitglied unseres Klubs sein.“

mic, sw

Auch interessant

Meistgelesen

Marco Verratti zum FC Bayern? So kommentiert der PSG-Star die Transfergerüchte
Marco Verratti zum FC Bayern? So kommentiert der PSG-Star die Transfergerüchte
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?

Kommentare