Stürmer wird erneut ausgebremst

Fiete Arp: Corona-Pause kommt zur Unzeit

Fiete Arp kam im vergangenen Sommer vom Hamburger SV nach München. Zuletzt zeigte der 20-Jährige aufsteigende Form in der 3. Liga.
+
Fiete Arp kam im vergangenen Sommer vom Hamburger SV nach München. Zuletzt zeigte der 20-Jährige aufsteigende Form in der 3. Liga.

Jann Fiete Arp hat nach einem schweren halben Jahr beim FC Bayern zuletzt aufsteigende Form gezeigt. Die Corona-Pause bremst den 20-Jährigen erneut aus. 

  • Fiete Arp wechselte vor der Saison aus Hamburg zum deutschen Rekordmeister nach München.
  • Verletzungen haben den 20-Jährigen immer wieder ausgebremst. Joshua Zirkzee hat sich in der Zwischenzeit als Lewandowski-Backup positioniert. 
  • In den letzten zwei Spielen zeigt die Formkurve Arps nach oben.

Mindestens 2,5 Millionen Euro hat Fiete Arp den FC Bayern München vor der Saison gekostet. Diese Summe kann im Erfolgsfall auf bis zu fünf Millionen Euro ansteigen. Das ist eine ordentliche Summe für einen 20-Jährigen, der zum Ende seiner Zeit beim Hamburger Sportverein nur bedingt überzeugen konnte. 

Der Angreifer galt in der Bundesliga als die große Hoffnung von Fußball-Deutschland. Doch nach dem Abstieg in der 2. Bundesliga hatte er alles andere als eine Stammplatzgarantie beim HSV. In vier Liga-Spielen zählte er bei den Hanseaten zur Startformation, einmal durfte der Stürmer im DFB-Pokal über 90 Minuten ran. Seine Torausbeute von einem Treffer war dabei dürftig. Zwischenzeitlich wurde das Talent sogar zu den Hamburger-Amateuren in die Regionalliga geschickt. Dort erzielte der Jungstar in sieben Spielen drei Tore.

Verletzungen bremsen Arp immer wieder aus

Viele Experten sahen den Wechsel von Arp zum deutschen Rekordmeister deshalb als Fehlschritt. Der damalige Bayern-Trainer Niko Kovac kritisierte die hohe Erwartungshaltung und betonte nach dessen Kahnbeinbruch, man müsse dem Neuzugang Zeit geben.

In der Vorbereitung gab Kovac dem gebürtigen Hamburger die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Mit seinem Tempo konnte Arp teilweise überzeugen und traf beim Audi Cup gegen Tottenham Hotspur. Allerdings befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch einige Bayern-Stars im Urlaub. 

Nach der Vorbereitung spielte der 20-Jährige bei der ersten Mannschaft der Münchner keine Rolle mehr. Er wurde zunächst in der zweiten Mannschaft eingesetzt, hatte aber auch im Team von Sebastian Hoeneß zu kämpfen. Zwei Armverletzungen warfen den ehemaligen Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold bis zur Winterpause zurück.  

Zirkzee zieht an Arp in der Hierarchie vorbei

Sturmkollege Joshua Zirkzee (18) nutzte die Abwesenheit seines Mitspielers und brachte sich mit zwei Treffern vor Weihnachten gegen Wolfsburg und Freiburg als Ersatz für Robert Lewandowski in Stellung. Während Arp für sein Comeback schuftete, überflügelte der Niederländer seinen Konkurrenten.  

Nach der Winterpause startete Arp einen Neuanfang im Drittliga-Team. Nachdem er sich über Kurzeinsätze empfehlen konnte, rückte er gegen die SpVgg Unterhaching erstmals in die Anfangsformation. Diese Chance nutzte er und erzielte das goldene Tor im Derby

Flick lobt: „Fiete macht es hervorragend“

Im bis dato letzten Spiel gegen die SG Sonnenhof-Großaspach legte der 20-Jährige dann nach und traf erneut zum wichtigen 1:0. Nach den Spielen gab es viel Lob von Hansi Flick und Sebastian Hoeneß: „Fiete macht es hervorragend“, sagte der Cheftrainer der Profis. „In diesem Jahr hat man schon gesehen, dass er immer besser in Form kommt“, ergänzte U23-Coach Hoeneß.

„Wenn der Knoten platzt, läuft es auf einmal“, freute sich der Mittelstürmer nach seinem zweiten Treffer am 26. Spieltag. „Ich hoffe, dass es jetzt so weitergeht.“  Ausgerechnet jetzt, als es bei dem Talent wieder bergauf geht, wird er schon wieder ausgebremst. Wegen der Corona-Pandemie finden bis auf Weiteres keine Spiele statt. Somit wird Arp wieder ausgebremst und muss vorerst warten, bis er sich wieder beweisen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
Havertz zum FC Bayern München? Rummenigge: „Ich sage ganz klar...“
Havertz zum FC Bayern München? Rummenigge: „Ich sage ganz klar...“
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
Bastian Schweinsteiger: Uli Hoeneß mit emotionaler Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“
Bastian Schweinsteiger: Uli Hoeneß mit emotionaler Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“

Kommentare