Totalschaden im Knie

Martinez-Verletzung schlimmer als gedacht

+
Javi Martinez kann die Spiele des FC Bayern weiterhin nur von der Tribüne aus verfolgen.

München - Seit über sechs Monaten hat Javi Martinez kein Spiel mehr für den FC Bayern bestritten. Seine Knieverletzung war offenbar viel schlimmer als ursprünglich angenommen.

Zum Zuschauen verdammt zu sein, ohne konkrete Aussicht auf die Rückkehr auf den Platz - es ist wohl mit das schlimmste, was einem Profikicker in sportlicher Hinsicht passieren kann. Javi Martinez kennt dieses Gefühl genau - viel genauer, als ihm eigentlich lieb sein kann.

Martinez muss seit über sechs Monaten pausieren

Am 13. August 2014 griff Martinez zum bislang letzten Mal auf dem Rasen ein. Im Supercup-Duell gegen Borussia Dortmund zog sich der

Im Supercup zog sich Martinez die schlimme Verletzung zu.

Spanier im Zweikampf mit BVB-Linksverteidiger Marcel Schmelzer eine schwere Verletzung am linken Knie zu. In einer Mitteilung des FC Bayern wurde damals die Diagnose Kreuzbandriss kommuniziert. Was noch vor etwa 20 Jahren das Karriereende bedeutet hätte, ist nach aktuellem medizinischem Stand in rund sechs Monaten auskuriert. Doch Martinez ist bereits seit sechseinhalb Monaten außer Gefecht gesetzt und hat in der vergangenen Woche gerade einmal mit dem Lauftraining begonnen. Warum also ist der spanische Defensivmann noch nicht wieder einsatzbereit? Wie der "kicker" berichtet, war die Verletzung in Martinez Knie viel schlimmer als ursprünglich kommuniziert. Außenband, Kreuzband, Innenmeniskus und die Kapsel sollen bei dem Zusammenstoß mit Schmelzer in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Das Fußballmagazin schreibt, es handele sich "quasi um einen Totalschaden im Knie" des 26-jährigen Spaniers.

Sammer: "Javi hatte keine so leichte Verletzung"

Von Vereinsseite ist weiterhin keine genaue Diagnose zu bekommen. Mathias Sammer will zur Martinez' Verletzung keine Angaben machen. Der FCB-Sportvorstand sagt lediglich: "Javi hatte keine so leichte Verletzung."

Wann der spanische Nationalspieler nun tatsächlich wieder mitmischen kann, steht noch in den Sternen. Klar ist jedenfalls: Einfach wird eine Rückkehr in den Superkader des deutschen Rekordmeisters nicht - schon gar nicht, wenn man so lange zum Zuschauen verdammt war wie Martinez...

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Welcher Spieler suchte sich welches Modell aus? © Audi
FC Bayern, Spieler, Dienstwagen
Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke. Anmerkung: Die Fotos zeigen nicht die tatsächlichen Farben, die sich die Bayern-Stars ausgesucht haben, aber die richtigen Modelle. In einigen Fällen handelt es sich um ähnliche Modelle aus der selben Serie. © dpa
FC Bayern, Spieler
David Alaba. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Xherdan Shaqiri: RS7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic (560 PS, Farbe: Ibisweiß) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Thiago Alcantara. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Tom Starke: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (340 PS, Farbe: Tiefschwarz) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
Xabi Alonso. © dpa
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Dante: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, Farbe: Daytonagrau Perleffekt) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Holger Badstuber. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Pep Guardiola: RS6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (560 PS, Farbe: Daytonagrau Mattefekt) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
Mehdi Benatia. © dpa
FC Bayern, Spieler
Juan Bernat. © AFP
FC Bayern, Spieler
Jerome Boateng. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Jerome Boateng: RS5 Coupé  4.2 FSI quattro S tronic (450 PS, Farbe: Mythosgrau Metallic) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Dante. © AFP
FC Bayern, Spieler
Mario Götze. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Mario Götze: RS5 Cabriolet 4.2 FSI quattro tiptronic (450 PS, Farbe: Mythosschwarz Metallic) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Philipp Lahm. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Philipp Lahm: S6 Avant 4.0 TFSI quattro S tronic (420 PS, Farbe: Phantomschwarz Perleffekt) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Robert Lewandowski. © AFP
FC Bayern, Spieler
Javi Martinez. © AFP
FC Bayern, Spieler
Thomas Müller. © AFP
FC Bayern, Spieler
Manuel Neuer. © AFP
FC Bayern, Spieler
Claudio Pizarro. © AFP
FC Bayern, Spieler
Rafinha. © AFP
FC Bayern, Spieler
Pepe Reina. © AFP
FC Bayern, Spieler
Franck Ribery. © AFP
FC Bayern, Spieler
Arjen Robben. © AFP
FC Bayern, Spieler
Sebastian Rode. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Bastian Schweinsteiger: SQ5 3.0 TDI quattro tiptronic (313 PS, Farbe: Pantherschwarz Kristallefekt) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Spieler
Bastian Schweinsteiger. © AFP
FC Bayern, Spieler
Xherdan Shaqiri. © AFP
FC Bayern, Spieler
Tom Starke. © AFP
FC Bayern, Spieler
Mitchell Weiser. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Mitchell Weiser: A5 Sportback 3.0 TDI quattro S tronic (272 PS, Farbe: Monsungrau Metallic) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Trainer, Gerland
Hermann Gerland. © AFP
FC Bayern, Dienstwagen, Audi, Saison 2014/15
Hermann Gerland: A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (245 PS, Farbe: Phantomschwarz Perleffekt) © Audi (Die Fotos zeigen die korrekten Modelle, aber teils nicht die richtigen Farben)
FC Bayern, Trainer, Pep Guardiola
Pep Guardiola. © AFP

Auch interessant

Kommentare