Alles für den FCB

FC Bayern: Julian Nagelsmann wechselt Klamotten – und bezahlt dafür 150.000 Euro

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ist bekennender Skater.
+
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ist modisch stets gut ausgestattet.

Julian Nagelsmann wechselt seinen persönlichen Ausstatter und greift dafür freiwillig tief in die eigene Tasche. Den Bossen des FC Bayern dürfte das aber aus einem anderen Grund gefallen.

München/Herzogenaurach - Dass der FC Bayern* Julian Nagelsmanns absoluter Traumverein ist, daraus machte der gebürtige Landsberger nie ein Geheimnis*. Die ersten Monate als Cheftrainer der Münchner hätten kaum besser laufen können. Jetzt stellte Nagelsmann auch abseits der Seitenlinie und in barer Münze unter Beweis, dass er für seinen Herzensclub alles gibt: Der 34-Jährige wechselt seinen persönlichen Ausrüster – und greift dafür tief in die eigene Tasche.

Julian Nagelsmann* beendet seinen Ausrüstervertrag mit Nike und wirbt künftig auch persönlich für den Bayern-Ausrüster und -anteilseigner Adidas. Das bestätigte der fränkische Sportartikelhersteller nach einem entsprechenden Bericht der Sport Bild.

FC Bayern: Julian Nagelsmann verlässt Nike für die „Adidas-Familie“

„Wir freuen uns, Julian Nagelsmann in der Adidas-Familie begrüßen zu dürfen“, sagte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen am Mittwoch (29. September). „Er ist ein sehr ehrgeiziger, junger Trainer, der den FC Bayern München noch stärker machen wird. Wir hoffen auf viele gemeinsame Erfolgsmomente im Rahmen der neuen Partnerschaft.“

Vereinbart wurde dem Vernehmen nach eine mehrjährige Zusammenarbeit. Adidas nennt weder Vertragslaufzeit noch Modalitäten. Nach Informationen der Sport Bild soll Nagelsmann allerdings 150.000 Euro aus eigener Tasche gezahlt haben, um aus seinem Nike-Vertrag herauszukommen.

Julian Nagelsmann wechselt zu Adidas, einem Anteilseigner des FC Bayern München

Eigentlich sollte die Zusammenarbeit mit dem US-Sportartikelhersteller, der auch Ausrüster von Nagelsmanns Ex-Club RB Leipzig ist, noch ein Jahr laufen. Nike soll Nagelsmann laut Sport Bild keine Steine in den Weg gelegt haben, als dieser um die Vertragsauflösung bat.

Der Wechsel ist auch im Interesse des FC Bayern, der mit Adidas seit Jahrzehnten verbunden ist. Das Unternehmen aus Herzogenaurach ist einer von insgesamt drei Anteilseignern der FC Bayern München AG und hält 8,33 Prozent. Den Bayern-Bossen um Karl-Heinz Rummenigge* dürften Nagelsmanns neue Klamotten also gefallen.

Nagelsmann ab jetzt in Adidas-Klamotten unterwegs – aus gutem Grund

In der Vergangenheit hatte ein Nike-Deal schon einmal für einen Interessenskonflikt und Schlagzeilen gesorgt. Als Mario Götze 2013 als größtes deutsches Fußballtalent offiziell beim FC Bayern vorgestellt wurde*, trug er ein Nike-T-Shirt, obwohl sich Spieler bei öffentlichen Auftritten nur in Adidas-Klamotten zeigen dürfen. (jo/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare