Die Flügelzange von einst ist Geschichte

Cobry statt Robbéry? Der Bayern-Flügel der Zukunft

+
Adriano von Istanbul (l) und Kingsley Coman vom FC Bayern München im Zweikampf um den Ball.

Dem FC Bayern wachsen neue Flügel! Die Flügelzange von einst ist Geschichte. Die rote Zukunft gehört drei Spielern: Alaba, Kimmich und Coman.

München - Vorbei sind die Zeiten, in denen Philipp Lahm, Arjen Robben und Franck Ribéry gemeinsam auf den Außenbahnen wirbelten. Die rote Gegenwart und Zukunft gehört Joshua Kimmich (22), David Alaba (25) und Kingsley Coman (21). Auf den Flügeln hat der viel zitierte Umbruch längst begonnen.

Robben? Ribéry? Die Namen der beiden 34-Jährigen suchte man in der FCB-Startaufstellung gegen Besiktas vergeblich. Die Flügelzange von einst – Kampfname: Robbéry – wird unter Jupp Heynckes immer mehr zum Auslaufmodell. Auf der linken Seite hat Coman seinem Landsmann den Rang abgelaufen, legt regelmäßig Sprints in aberwitzigem Tempo hin. Da bleibt Monsieur Franck nur die Zuschauerrolle.

Was passiert rechts?

Und rechts? Da durfte gegen den türkischen Meister im seit einigen Wochen bedeutendsten Spiel Thomas Müller ran. Mit 28 Jahren war er der Oldie auf den Außenbahnen. Aber weitaus jünger als Kontrahent Robben. Ein Härtefall ohne Frage, aber auch in dieser Sache vertrauen alle auf Jupp. Mats Hummels: „Wenn man sieht, dass Thomas und King auf den Außenpositionen angefangen haben und was sie für ein Spiel gemacht haben, ist das eine sehr gute Entscheidung vom Trainer gewesen. Beide haben ein Top-Spiel abgeliefert!“

Joshua Kimmich.

Welche Rolle spielen Ribéry und Robben?

Die beiden leben – im Gegensatz zur einstigen Flügelzange – von ihrer aktuell bestechenden Form. Bei Ribéry und Robben spielen Name und FCB-Vergangenheit eine große Rolle. Auch wenn Robben gegen Besiktas nach der frühen Einwechslung (44.) durchaus an scheinbar vergangene Zeiten anknüpfte und ordentlich Dampf machte.

Eine Abteilung weiter hinten wirbelten Alaba (links) und Kimmich (rechts). Nach dem frühen Platzverweis für Besiktas-Verteidiger Vida änderte sich die Aufgabenstellung für die beiden Jungspunde komplett. Sie schalteten umgehend in den Vorwärtsgang, hinterliefen ihren Vordermann fast bei jedem Angriff.

Das zahlte sich aus! Alaba sprang der Ball vor dem 1:0 etwas zu weit vom Fuß, Müller reagierte schnell und machte den Ösi zum Vorlagengeber. Auf dem anderen Flügel sammelte Kimmich Meilen – und einen Assist. Im Zusammenspiel mit Robben legte er Kapitän Müller das 3:0 mustergültig vor. Für Jo die dritte CLVorlage, die zwölfte insgesamt.

Hier können Sie die gesamte Partie in unserem Ticker nachlesen.

Um die Flügel beneidet ganz Europa den FCB! Das weiß auch Hasan Salihamidzic. Der Sportdirektor verlängerte den Vertrag mit Coman kürzlich bis 2023, Alaba ist noch bis 2021 gebunden. Zudem soll auch Kimmich (Vertrag bis 2020) verlängern. Mit Serge Gnabry (22) kommt im Sommer der nächste Flügelflitzer. Cobry statt Robbéry also...

David Alaba vom FC Bayern München bedankt sich nach dem Abpfiff bei den Fans.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Jonas Austermann, Manuel Bonke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pep Guardiola: Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
Pep Guardiola: Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
FC Bayern zeigt Interesse an Supertalent: Kommen die Münchner wieder zu spät? 
FC Bayern zeigt Interesse an Supertalent: Kommen die Münchner wieder zu spät? 
Irres Gerücht: Salihamidzic war in England - Ist der Sané-Deal schon fix?
Irres Gerücht: Salihamidzic war in England - Ist der Sané-Deal schon fix?
FC Bayern: Tausch zwischen Coman und Sané? Neue Transfer-Details sorgen für Wirbel
FC Bayern: Tausch zwischen Coman und Sané? Neue Transfer-Details sorgen für Wirbel

Kommentare