1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Star vor dem Abgang? Nagelsmann mit emotionalem Statement auf Pressekonferenz

Erstellt:

Von: Josef Forster

Kommentare

Kingsley Coman
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann schwärmte von Flügel-Flitzer Kingsley Coman © Tim Rehbein/RHR-FOTO/IMAGO

Kingsley Coman hat seinen Vertrag beim FC Bayern noch nicht verlängert. Julian Nagelsmann will den Franzosen auf keinen Fall ziehen lassen.

München - Es war eine butterweiche Flanke, die Kingsley Coman in der 59. Minute ins Tor nickte. Es sollte das einzige Tor des Abends bleiben, das den FC Bayern zum Champions-League-Sieger 2020 und Kingsley Coman zum Publikumsliebling der Roten machen sollte. Seit der denkwürdigen Finalnacht gegen Paris Saint-Germain im Lissaboner Estádio da Luz änderte sich beim FC Bayern einiges. Erfolgstrainer Hansi Flick ging, Flügel-Star Leroy Sané kam. Kingsley Coman beackerte jedoch weiter die Außenbahn des Rekordmeisters. Damit könnte allerdings schon in der nächsten Saison Schluss sein, da die Bayern eine zweite „Causa Alaba“ unbedingt verhindern wollen.

Kingsley Coman beim FC Bayern: Verlängern die Münchner oder steht der Abschied bevor?

An der Säbener Straße richtet sich der Blick nach Salzburg. Dort trifft Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi nach Belieben (elf Tore in zehn Spielen) und bringt sich mit seiner Leistung auf den bayerischen Radar. Es wäre eine Rückkehr zur alten Wirkungsstätte, spielte der 19-Jährige doch für kurze Zeit in der Bayern-Jugend. Der gebürtige Münchner gilt als eines der vielversprechendsten Offensivtalente Europas.

Auf eine mögliche Verpflichtung des Noch-Salzburgers angesprochen, verwies Bayern-Coach Julian Nagelsmann in der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf Kingsley Coman. „Ich kann dazu nichts sagen. King ist a) ein herausragender Mensch mit einer unfassbaren Persönlichkeit, der zum Glück wieder gesund ist und b) einer der Top-Flügelspieler der Welt. Ich würde gerne noch viele, viele Jahre mit ihm zusammenarbeiten, weil ich ihn sowohl als Mensch als auch als Spieler unglaublich schätze.“ Emotionale Worte, die die Verbundenheit Nagelsmanns mit Coman zeigen. Dennoch sind die Club-Verantwortlichen um Sportdirektor Hasan Salihamidžić gewarnt. Einen zweiten Abgang nach dem Vorbild David Alabas wollen sie verhindern.

Bayern müssen bei Vertragsverlängerung wohl Comans Gehalt nachbessern

Der bayerische Abwehrchef David Alaba wechselte nach der Saison 2020/2021 ablösefrei zu Real Madrid. Mit 29 Jahren im besten Fußballeralter ließen die Münchner einen Leistungsträger ziehen, da Verein und Spieler eine Einigung beim Gehalt verpassten. Ein ähnliches Szenario könnte dem FC Bayern auch bei Kingsley Coman drohen. Der Vertrag des hochdekorierten französischen Nationalspielers endet im Juni 2023.

Wollen ihn die Münchner im Verein behalten, müssten sie wohl das Gehalt erhöhen. Angesichts der angespannten finanziellen Lage in der Corona-Krise nicht selbstverständlich. Mit Leroy Sané und Jamal Musiala bekam Coman namhafte Konkurrenz auf seiner Außenbahn. „Alle unsere Außenspieler haben eine herausragende Form. Mit einer gewissen Belastungsteuerung versuchen wir, allen Spielzeit zu geben“, erklärte Julian Nagelsmann vor dem DFB-Pokal-Kracher gegen Borussia Mönchengladbach. Am 27. Oktober kann der Bayern-Trainer auf den Außenbahnen aus den Vollen schöpfen.

Ob Coman in der kommenden Saison eine Option für den Flügel bleibt? Transfermarkt.de schätzt den Marktwert des 25-Jährigen auf 55 Millionen Euro. Eine Summe, die auch für den wohlhabenden FC Bayern verlockend ist. Ein Verkauf nach der Saison scheint jedenfalls attraktiver als ein ablösefreier Abgang im Jahr darauf.

Auch interessant

Kommentare