Zweite Runde

FC Bayern: Trainer Kovac baut bei der Gegner-Analyse auf Billig-Video!

+
FC Bayern Trainer Niko Kovac erklärt: So läuft die Gegner-Analyse gegen einen Viertligisten.

FC Bayern tritt am Dienstag gegen Regionalligist SV Drochtersen/Assel an. Zur Vorbereitung gegen den Viertliga-Klub setzen die Roten auf ein Billig-Video. Trotzdem sei die Sache seriös.

München - Die Dorf-Tour im Pokal geht weiter! Nach dem hart erarbeiteten 1:0-Erstrundensieg bei Regionalligist SV Drochtersen/Assel, gastiert der FC Bayern am Dienstag beim nächsten Viertliga-Klub (Anpfiff 20.45 Uhr, ARD, Sky). Gegner ist der SV Rödinghausen, der aktuell in der Regionalliga West den fünften Platz belegt.

Auch wenn der Verein drei Ligen unter den Roten spielt, ist eine Video-Analyse des Gegners für Trainer Niko Kovac unverzichtbar, wie er gestern auf der Pressekonferenz erklärte: „Sie werden lachen, aber ich habe mir ein Spiel im Stream bei bild.de angeschaut. Das war die Partie zwischen Rödinghausen und Dortmund II vor ein paar Wochen. Von daher habe ich mich schon rechtzeitig mit dem Gegner auseinandergesetzt.“ Kovac weiter: „Wir haben da drei, vier, fünf Spiele auf dem Server, sodass wir die Sache sehr ernst nehmen.“

Hier finden Sie den Live-Ticker vom DFB-Spiel des SV Rödinghausen gegen den FC Bayern München

Der FC Bayern möchte weiter kommen 

Eine Rödinghausen-Partie auf dem FCB-Server ist nach tz-Informationen das Duell im Westfalenpokal gegen Preußen Münster vor zwei Wochen. Das Video in voller Länge und ungeschnitten verschaffte sich Bayern bei den Westfälischen Nachrichten – das deren Online-Reporter filmte. Kostenpunkt: 100 Euro. Bayern baut auf Billig-Video!

Zwar widme das Trainerteam dem Regionalligisten laut Kovac nicht die volle Videoanalyse-Stundenanzahl wie vor einem Bundesligaspiel, aber trotzdem gehe man die Sache sehr seriös an. Kein Wunder, auf eine peinliche Pokal-Sensation hat in München keiner Lust. „Natürlich ist der oberste Grundsatz, dass man eine Runde weiterkommen möchte. Das ist unser Ziel. Wir spielen gegen einen Viertligisten, das wird nicht einfach. Wir werden den Gegner nicht unterschätzen, das habe ich nie getan“, erklärt Kovac.

FC Bayern Trainer Kovac hat Personalprobleme   

Bitter für den Trainer: Wegenzahlreicher Krankheitsausfälle fährt Kovac fast mit seinem letzten Aufgebot nach Osnabrück, wohin Rödinghausen das Spiel verlegt hat. Neben den Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Kingsley Coman muss der Kroate auf die angeschlagenen Arjen Robben (Rückenverletzung), Jerome Boateng (Magen-Darm-Virus), Mats Hummels (Adduktorenprobleme) und James (Erkältung) verzichten. Dafür fährt der ebenfalls angeschlagene Leon Goretzka mit. „Da müssen wir kurzfristig entscheiden, ob es geht“, meinte Kovac am Montag. Der 47-Jährige nimmt aus der Regionalliga-Mannschaft Paul Will, Meritan Shabani und Wooyeong Jeong mit: „Wir können da ja nicht mit 14 Spielern hinfahren, das geht nicht.“

Der Grund für die Absage von Ersatztorwart Sven Ulreich ist weitaus erfreulicher: Frau Lisa erwartet demnächst das zweite Kind, weshalb der 30-Jährige Torwart in München bleibt. „Familienzuwachs ist immer schön“, freute sich Ulreich bereits im August in der tz. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Werden Sie jetzt Fan unserer Facebook-Seite „FC Bayern News“!

Manuel Bonke, Jonas Austermann

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi

Kommentare