1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Im Sommer endete seine Karriere: Bayern-Held von Wembley steigt ins Trainergeschäft ein

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Mario Mandzukic (r.) traf im Champions-League-Finale 2013 gegen den BVB zum 1:0.
Mario Mandzukic (r.) traf im Champions-League-Finale 2013 gegen den BVB zum 1:0. © Chai v.d. Laage/imago-images

Im Trikot des FC Bayern München gewann er zahlreiche Titel, unter anderem die Champions League. Nun beginnt für Mario Mandzukic ein neues Kapitel als Trainer.

München/Zagreb - Viele Fußballprofis entscheiden sich nach ihrer Karriere für einen Job als Trainer, einige legen davor eine längere Pause ein. Diese braucht Mario Mandzukic scheinbar nicht. Der ehemalige Bundesliga-Stürmer und WM-Finalist beendete erst Anfang September offiziell seine Karriere, künftig schließt er sich einem seiner ehemaligen Cheftrainer als Assistent an.

FC Bayern: Ehemaliger Stürmer Mandzukic wird Trainer - seine Anfänge machte er in Deutschland

Jahrelang war der 1,90-Mann einer der gefürchtetsten Stürmer Europas, sein Stern ging einst in Deutschland auf. Bereits 1992 kam er als Flüchtlingskind aus dem kroatischen Slavonski Brod nach Ditzingen bei Stuttgart, wo er bei den TSF Ditzingen erstmals im Verein Fußball spielte. Gemeinsam mit seinen Eltern musste er das Land 1996 verlassen und kehrte nach Kroatien zurück.

Über mehrere kleine Vereine fand er 2007 den Weg zu Dinamo Zagreb, nach drei Jahren beim kroatischen Rekordmeister wechselte er im Sommer 2010 für sieben Millionen Euro zurück in seine alte Heimat nach Deutschland. Zwei Jahre traf er für den VfL Wolfsburg am laufenden Band, ehe die Bayern zuschnappten und ihn für 13 Millionen Euro an die Isar lotsten.

Zwar verbrachte Mandzukic nur zwei Jahre in München, doch sammelte er einige Titel, darunter zwei Meisterschaften und zwei Pokalsiege. Unvergessen bleibt bis heute sein Führungstreffer im deutsch-deutschen Champions-League-Endspiel 2013 gegen Borussia Dortmund im Londoner Wembley Stadium, das die Bayern für sich entschieden. Satte 22 Millionen Euro ließ sich Atlético Madrid die Dienste des Kroaten im Sommer 2014 kosten, nach einem Jahr zog Mandzukic weiter zu Juventus. Nach zwei halbjährigen Intermezzi in Katar sowie bei der AC Mailand verkündete er im September diesen Jahres sein Karriereende.

Mario Mandzukic: Ex-Bayern-Star wird Co-Trainer in seiner Heimat - gemeinsam mit einem ehemaligen Münchner

Keine drei Monate später wurde Mandzukic als Co-Trainer der kroatischen Nationalmannschaft vorgestellt. In 89 Länderspielen erzielte der 35-Jährige 33 Treffer und erreichte bei der WM 2018 überraschend das Finale. Seine letzten zehn Partien für den Balkanstaat absolvierte er unter Nationaltrainer Zlatko Dalic, künftig wird er dem zwanzig Jahre älteren Übungsleiter assistieren.

In einem Statement bedankt sich Mandzukic für das Vertrauen des Trainers sowie des Verbandspräsdenten, man habe sich „wirklich problemlos auf eine Zusammenarbeit geeinigt, auf die ich mich sehr freue“. Auch der ehemalige Bayern- und 1860-Stürmer Ivica Olic, der kurzzeitig als Trainer bei ZSKA Moskau tätig war, sowie der Ex-Leverkusener Vedran Corluka gehören als Assistenten zum Kroatischen Trainerteam. Für die kommende WM 2022 ist Kroatien als Sieger der Gruppe H bereits qualifiziert. (ajr)

Auch interessant

Kommentare