Thiago und Alonso fit, Sanches trainiert

Das Bayern-Lazarett lichtet sich

+
Thiago trainierte am Montag.

München - Gute Nachrichten für die Fans des FC Bayern: Das Lazarett des Rekordmeisters lichtet sich langsam.

Beim Pokalspiel in Jena musste Carlo Ancelotti noch auf acht Akteure verzichten, doch für den Ligaauftakt am Freitagabend (20.30 Uhr, Sky, ARD und bei uns im Live-Ticker) gegen Werder Bremen hat der Italiener wieder mehr Alternativen. Xabi Alonso und Thiago kehren pünktlich zum Saisonstart zurück, und auch die Reha-Patienten des Rekordmeisters machen Fortschritte. 

Neuzugang Renato Sanches, der seit dem EM-Finale an einer Oberschenkelverletzung laboriert, absolvierte Montagvormittag erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. Nach dem Aufwärmen arbeitete der 35 Millionen Euro teure Europameister dann mit Fitnesschef Holger Broich individuell weiter. Auch Douglas Costa, der wegen seiner Oberschenkelverletzung die Teilnahme an den Olympischen Spielen absagen musste, schnappte sich mit Thomas Wilhelmi einen Fitnesstrainer und lief lockere Runden um die Plätze an der Säbener Straße. Genauso wie Arjen Robben und Jerome Boateng, die jeweils alleine eine Laufeinheit absolvierten. 

Sanches erstmals am Ball - Thiago und Alonso wieder fit

Ein Einsatz am Freitag wäre für das Quartett allerdings noch zu früh. Ancelotti will lieber noch die Länderspielpause nutzen, um seine Stars dann topfit am zweiten Spieltag auf Schalke am 9. September zur Verfügung zu haben. Dann warten nämlich drei englische Wochen auf den FCB. 

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Lob für Fan-Liebling: „Müller war Schlüssel zum Sieg“
Lob für Fan-Liebling: „Müller war Schlüssel zum Sieg“
Bericht: Ribéry besucht Opfer mutmaßlicher Polizeigewalt
Bericht: Ribéry besucht Opfer mutmaßlicher Polizeigewalt
"Respektlos": Hecking und Hasenhüttl stärken Ancelotti den Rücken
"Respektlos": Hecking und Hasenhüttl stärken Ancelotti den Rücken

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare