1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Beim Schweini-Abschied heftig attackiert: Jetzt äußert sich Goretzka

Erstellt:

Von: Florian Naumann, Lukas Schierlinger

Kommentare

28.08.2018, Fussball Testspiel: Bayern München - Chicago Fire
Leon Goretzka (li.) musste früh vom Feld © MIS / Bernd Feil /M.i.S.

Bitter: Beim freundschaftlichen Abschiedsspiel für Bastian Schweinsteiger verletzt sich Leon Goretzka. Schuld war ein hartes Einsteigen eines Gegenspielers.

Update, 29. August, 09.46 Uhr

Leon Goretzka wird nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger wohl nicht länger ausfallen. Der 23-Jährige hatte sich bei einem Zweikampf eine Blessur am rechten Fuß zugezogen. "Ich bin weggeknickt, es ist halb so wild", sagte Goretzka. Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte zuvor Entwarnung gegeben. "Ich glaube, es ist nicht so schlimm, aber er wird ein paar Tage ausfallen", sagte er. Goretzka hofft, bereits am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Bundesligaduell beim VfB Stuttgart wieder zur Verfügung zu stehen.

Erstmeldung

München - Es sollte ein feierlicher und freundschaftlicher Abend werden: Der FC Bayern verabschiedet seinen Helden Bastian Schweinsteiger mit einem großen Abschiedsspiel gegen dessen neuen Klub Chicago Fire.

Feierlich und emotional geriet der Abschied für Schweinsteiger zwar. Doch für einen aktuellen Star des FC Bayern nahm der der Freundschaftskick schon früh eine sehr unangenehme Wendung: Schon nach einer guten halben Stunde wurde Leon Goretzka von Chicago-Verteidiger Christian Dean an der Torauslinie heftig umgesenst.

Verletzung beim Schweinsteiger-Abschiedsspiel: Goretzka muss früh raus

Goretzka wurde kurz an der Außenlinie behandelt, dann war klar: Für den FCB-Neuzugang geht es nicht weiter. Der 23-Jährige humpelte zurück in die Katakomben - immerhin auf eigenen Beinen und ohne gestützt zu werden. Nico Kovac brachte in Minute 36 Youngster Woo-Yeong Jeong aus der 2. Mannschaft des FCB als Ersatz.

Spannender als der weitere Spielfortgang dürfte für die Fans des Rekordmeisters in der Folge das Warten die Neuigkeiten aus der medizinischen Abteilung gewesen sein: Schließlich ist der Kader des FCB in dieser Saison nicht gerade außerordentlich üppig besetzt. 

Was genau Bayerns Nummer 18 fehlt, blieb zunächst unklar. „Wir hoffen es ist nichts Ernstes“, twitterte der FC Bayern kurz vor dem Halbzeitpfiff. Erst vor wenigen Tagen hatte sich Kingsley Coman schwerer verletzt. Uli Hoeneß schloss daraufhin einen Not-Transfer explizit ausgeschlossen.

In den sozialen Netzwerken regte sich unterdessen umgehend Unmut über das harte Einsteigen Deans. 

fn

Auch interessant

Kommentare