Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Vor dem Gipfel bei Borussia Dortmund

Ticker: Pep über Götze und die Taktik gegen Dortmund

+
Pep Guardiola und der FC Bayern sollten in Dortmund tunlichst nicht verlieren.

München - Ganz Fußball-Deutschland schaut am Samstag auf das Duell Dortmund - Bayern. Auch FCB-Coach Pep Guardiola fiebert dem Gipfel entgegen. Was er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte können Sie hier im Ticker nachlesen:

Pep Guardiola hat sich gut gelaunt auf der Pressekonferenz vor dem wichtigen spiel bei Borussia Dortmund gezeigt. Die wichtigsten Aussagen im Überblick:

  • Gegen den Tabellenzweiten will Guardiola keine besondere Taktik wählen und auch nicht viel verändern gegenüber dem jüngsten Spiel gegen Mainz: "Wir haben keine Zeit."
  • Das Transfergerücht, wonach Manuel Neuer Pep Guardiola zu Manchester City folgen solle, verweist der FCB-Coach ins Reich der Fabel: "Manuel wird noch sehr lange Bayern-Torhüter bleiben, wenn er will."
  • Für Mario Götze tut es Pep Guardiola nach eigener Aussage leid, doch er verweist auf dessen lange Ausfallzeit wegen einer Verletzung und die große Zahl an Außenstürmern, die ihm zur Verfügung stehen.
  • Guardiola erwartet am Samstag keine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen. Er glaubt, die Entscheidung falle erst am Saisonende, egal, ob der FC Bayern in Dortmund gewinnt oder verliert.

Die PK im Ticker zum Nachlesen

12.24 Uhr: Und das war's! Pep Guardiola verlässt die Tribüne.

12.23 Uhr: Egal wie das Spiel morgen ausgeht, Pep Guardiola glaubt nicht, dass in Dortmund eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft fällt.

12.21 Uhr: Pep über die Taktik - mauern oder Angriff? "Wir können nicht in einem Spiel unsere Idee verändern. Natürlich müssen wir uns dem BVB ein wenig anpassen. Jeder Konkurrent hat seine spezielle Situation." Guardiola will seinem Spielstil treu bleiben: "Take the ball and Play."

12.20 Uhr: Pep Guardiola hat großen Respekt vor BVB-Torjäger Aubameyang. "Im Eins-gegen-eins wird es schwierig, weil er sehr schnell ist. Vielleicht können wir ihn im Drei-gegen-eins stoppen. Wir haben den BVB wie jedes andere Team analysiert. Wir wissen, wie Aubameyang, Reus und Mkhitaryan spielen. Wir spielen nicht das erste Mal gegen den BVB. Wir werden heute Abend und morgen darüber reden, wie wir das Spiel erfolgreich bestreiten können."

12.18 Uhr: Pep über das Gerücht, Manuel Neuer werde ihm zu Manchester City folgen: "Manuel Neuer wird die kommenden sieben, acht Jahre, wenn er will, Torhüter bei Bayern München sein."

12.17 Uhr: "Alle wollten immer mehr Spannung in der Bundesliga. Jetzt habt ihr sie. Also alles gut."

12.16 Uhr: Es geht weiter um Mario Götze: "Es ist nicht das erste Mal für Mario, dass er nach Dortmund kommt. Er ist ein starker Spieler, das ist kein Problem."

12.14 Uhr: Was ist mit Götze? Wann bekommt er eine Chance? "Mario muss nichts ändern. Es wird der Moment kommen, wenn der Trainer sagt: 'Deine Chance ist gekommen'. Ich hoffe, der Moment kommt bald. Wir haben sieben Stürmer, es ist schwierig für mich. Er war längere Zeit verletzt. Nur das ist der Grund dafür, dass er nicht spielt."

12.12 Uhr: Ist das Momentum auf Dortmunds Seite? "Das Ergebnis unserer Spiele in Turin und gegen Mainz war nicht gut, aber die Leistung schon. Gegen Juve war es das Beste, was ich meiner Zeit bei Bayern gesehen habe. Gegen Mainz waren wir gut genug, um zu gewinnen. Aber wir haben zwei, drei Konter zugelassen und in diesen Aktionen nicht gut verteidigt. Wir sind nicht perfekt. Manchmal musst du verlieren, um zu lernen, was fehlt, um eine noch bessere Mannschaft zu sein."

12.11 Uhr: Pep über Franck Ribéry: "Er hat es in den letzten Spielen sehr gut gemacht, braucht aber noch Zeit für sein bestes Niveau."

12.10 Uhr: Wer ist besser, Lewandowski oder Aubameyang? "Beide sind Topstürmer. Lewy ist Wahnsinn. Ich hoffe er kann bis zum Ende der Saison diese Form halten."

12.08 Uhr: Ist die Mainz-Niederlage abgehakt? "Wir freuen uns mehr über Siege als über Niederlagen. Aber am Tag nach dem Spiel war das abgehakt. Wir haben keine Zeit, um lange darüber nachzudenken. Ich habe in meiner Karriere gelernt, du kannst ein Spiel verlieren. Wir haben gegen Mainz verloren, wir fliegen heute nach Dortmund und können dort morgen auch verlieren. Aber das hat keine große Bedeutung für mein Leben."

12.06 Uhr: Guardiola spielt die Bedeutung des Gipfels etwas herunter: "Wir haben noch andere Spiele, um unsere Position zu verteidigen."

12.04 Uhr: Laut Guardiola sind alle Spieler fit. Lob gibt's für BVB-Trainer Thomas Tuchel ("Ein top, top, top Trainer! Er hat die Spielweise von Borussia Dortmund verändert. Das ist nicht einfach.") und die Dortmunder Mannschaft: "Sie sind unser größter Konkurrent in der Bundesliga. Wir haben nur fünf Punkte Vorsprung, das zeigt wie gut sie sind."

12.02 Uhr: Pep zu möglichen Personalrochaden: "Wir haben keine Zeit, etwas Neues zu tun. wir hatten nur zwei Tage Vorbereitung auf das Spiel. Es ist eines der besten Spiele Europas. Ich freue mich, dabei zu sein."

12.01 Uhr: So, die Pep-PK hat begonnen. Ein erstes Zitat zur jüngsten Pleite gegen Mainz: "Meine Motivation ist immer da egal ob wir gewinnen oder verlieren. Ein Sieg wäre aber besser gewesen."

+++ FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erwartet ein hochklassiges Duell in Dortmund. „Es sind mit Abstand die zwei besten Mannschaften in Deutschland. Danach kommt eine ganz schön stolze Lücke“, sagte Rummenigge bei Sky Sport. Angesichts der sportlichen „Brisanz“ von nur noch fünf Punkten Rückstand des BVB stapelt der 60-Jährige ungewohnt tief: „Beide Mannschaften werden hochkonzentriert zu Werke gehen. Ganz Deutschland wird das Spiel verfolgen und wir hoffen, dass wir zumindest ungerupft vom Platz gehen.“

+++ Inzwischen hat der DFB auch die Schiedsrichteransetzungen veröffentlicht. Den Clash zwischen Dortmund und Bayern wird Fifa-Schiedsrichter Tobias Stieler leiten.

+++ Nicht nur in Deutschland erregt das Duell zwischen den beiden besten Teams der Bundesliga großes Interesse. In sage und schreibe 208 Länder wird das Duell übertragen! "Es ist das beste Spiel, das Deutschland zur Zeit zu bieten hat. Wir haben da ein globales Interesse von sehr vielen Fernsehstationen rund um den Erdball, und deshalb wünsche ich mir in allererster Linie ein gutes und begeisterndes Spiel", so DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bei "Sky Sport News HD".

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

+++ Herzlich willkommen im Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Pep Guardiola! Gleich geht's los, wir sind gespannt, wie der Bayern-Trainer seine Mannschaft auf den Bundesliga-Gipfel einstellen wird.

Vorbericht

Am Samstag steht die 94. Auflage des deutschen Bundesliga-Clasicos an: Borussia Dortmund gegen Bayern München. Gewinnt der BVB, wahrt er seine Chance auf die Meisterschaft.

Vor dem Auswärtsspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund, hat sich der FC Bayern völlig unnötig selbst in Zugzwang gebracht. Die Heimpleite am Mittwoch gegen Mainz hat dem Rekordmeister einen Strich durch die "Meister-Rechnung" gemacht. Sollten die Bayern im Signal Iduna Park verlieren, hätte der BVB nur noch zwei Punkte Rückstand. 

Wie geht Pep Guardiola das Spiel an? Spielt er in Dortmund auf Unentschieden, um die Vorgabe des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge zu erfüllen, der gefordert hatte: "Wir dürfen in Dortmund nicht verlieren"? Oder setzt der Spanier auch gegen die Borussia wie gewohnt voll auf Angriff? Und welche Spieler lässt Pep gegen den Erzrivalen aus dem Ruhrgebiet ran? Darf Mario Götze, seit vier Spielen nur Bankdrücker, gegen seinen Ex-Klub endlich sein langersehntes Comeback feiern?

Bei der Auslauf-Einheit am Donnerstag machte Guardiola noch grimmige Miene zum Bayern-Spiel, auf der heutigen Pressekonferenz ist der Spanier hoffentlich wieder besser gelaunt. Ab 12 Uhr will sich der Bayern-Coach den Fragen der Medien stellen - wir berichten im Live-Ticker!

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare