Vor Auswärtsspiel in Bremen

Ticker zur Pep-PK: "Vorsicht vor den Standards"

+
Pep Guardiola stellt sich vor dem Spiel in Bremen den Fragen der Journalisten.

München - Vor dem Nord-Süd-Duell zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern rasseln die Bosse mit den Säbeln. In der Pressekonferenz vor dem Spiel nimmt Pep Guardiola Stellung. Der Ticker zum Nachlesen:

Die Pressekonferenz ist vorbei, Pep Guardiola macht einen optimistischen und zufriedenen Eindruck. Die wichtigsten Aussagen in der Zusammenfassung:

  • Die Ausfälle von Ribéry und Robben schmerzen Guardiola, weil sie nicht gleichwertig zu ersetzen sind, an seiner generellen Taktik will der Spanier aber nichts ändern.
  • Für den Aufschwung der Bremer unter Viktor Skripnik hat Guardiola großen Respekt. Er warnt vor den Werder-Standards durch Junozovic und will solche Situationen möglichst vermeiden.
  • Philipp Lahm ist zwar einsatzbereit, aber noch nicht fit für 90 Minuten. Nach der Länderspielpause soll der Kapitän wieder eine feste Größe sein. Auch Thiago könnte nach der Pause wieder richtig mit dem Team trainieren. Allerdings warnt Guardiola vor verfrühten Erwartungen. 
  • Zum Zwist im Vorfeld der Partie zwischen Eichin und Sammer will Guardiola eigentlich nichts sagen und verweist auf seine Zuständigkeit als Trainer.

Ticker

12.15 Uhr: Das war's - Pep Guardiola verlässt das Podest und geht raus auf den Trainingsplatz.

12.14 Uhr: Pep über Gefahr durch Freistöße von Junozovic: "Daraufhin kann man sich nicht vorbereiten. Das Gleiche gilt für Calhanoglu von Leverkusen. Wenn wir viele Ecken und Freistöße gegen uns bekommen, haben wir ein Problem. Wenn wir dominieren, passiert das nicht. deswegen liegt es an uns - wenn wir das Spiel kontrollieren, uns im gegnerischen Strafraum aufhalten, haben wir kein Problem."

12.13 Uhr: Pep wird nochmal auf die Causa Sammer-Eichin angesprochen: ""Matthias hat das immer gemacht, er wird diesen Verein, mich und unsere Spieler verteidigen. Er wird das auch in Zukunft machen. Mein Job ist die Mannschaft."

12.11 Uhr: Pep über mögliches Nationalelf-Comeback von Badstuber: "Jogi Löw wird nichts zu tun, was Holger schadet. Wenn er ihn nominiert, ist das kein Problem."

12.09 Uhr: Pep über Uli Hoeneß, der vor einem Jahr verurteilt wurde: "Es geht ihm gut, ich sehe ihn jeden Tag hier, er arbeitet im Nachwuchsbereich, er macht einen positiven Eindruck."

12.08 Uhr: Pep über Thiagos Comeback: "Ich würde gern wissen, wann er wieder in die Mannschaft zurückkommt. Aber er war ein Jahr lang verletzt, Deshalb muss man da besser mit den Ärzten sprechen als mit mir. Er hat gestern zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert, aber ohne Körperkontakt, nur Ballübungen. Es ist ähnlich wie bei Philipp Lahm. Nach der Länderspielpause könnte er wieder zurückkommen."

12.07 Uhr: Pep über Werders Veränderung: "Wenn ein neuer Trainer kommt, herrscht meistens ein, zwei Spiele lang gute Stimmung. Aber wenn ein Trainer länger da ist,  merkt man, was er bewirkt. Die Ergebnisse, die Siege sprechen für sich."

12.06 Uhr: Pep über Pizarros Situation: "Er ist der beste Stürmer im Strafraum, den wir haben. Wenn er den Ball dort bekommt, ist es ein Tor. Aber er hatte gestern ein bisschen muskuläre Probleme. Ich arbeite gerne mit ihm zusammen. Aber wir haben sechs Stürmer. Er hatte in der Vergangenheit immer viele Probleme mit den Muskeln, aber jetzt ist es weniger geworden."

12.05 Uhr: Pep über Lahm: "Wenn er spielen kann, dann nur wenige Minuten. Er ist fit, aber er kann noch nicht lange spielen. Nach der Länderspielpause wird er angreifen."

12.04 Uhr: Pep zu den Streitigkeiten mit Werder: "Dieses Thema interessiert mich nicht. Ich kenne den Grund für diese Äußerungen, aber ich bin Trainer und will über Fußball sprechen.

12.04 Uhr: Pep über Werder: "Sie sind in Topform, Bremen hat in der Rückrunde die gleiche Anzahl von Punkten wie wir und Wolfsburg. Das sind gute Voraussetzungen für uns. Ich freue mich."

12.03 Uhr: Pep über die Ausfälle: "Wir haben nicht die Spieler mit dieser Qualität im Eins gegen Eins. Aber wir werden eine Lösung finden. An unserer grundsätzlichen Taktik wird sich nichts ändern. Aber wie das genau aussieht, hängt davon ab, welche Spieler spielen."

12.00 Uhr: Wen wird Guardiola anstelle von Ribéry und Robben auf den Flügeln aufbieten?

11.57 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker zu PK mit Pep Guardiola. In Kürze geht's los - hier gibt's alle wichtigen Aussagen!

Vorbericht

Philipp Lahm wird wohl wieder im Kader stehen, auch Thiago kann teilweise wieder das Mannschaftstraining absolvieren - gute Nachrichten für Bayern-Coach Pep Guardiola. Allerdings muss der Spanier beim Auswärtsspiel in Bremen auf seinen beiden Flügelflitzer Arjen Robben und Franck Ribéry verzichten. Beide zogen sich beim 7:0-Kantersieg gegen Schachtjor Donezk am Mittwoch in der Champions League kleinere Blessuren zu, die allerdings einen Einsatz bei den Nordlichtern unmöglich machen.

Im Vorfeld der Partie flogen kleinere Giftpfeile längs durch die Republik. Werder-Manager Thomas Eichin unterstellte, die Bayern hätten bei den Schiedsrichtern einen Bonus. Daraufhin reagierten Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer und FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge mit bissigen Kommentaren. Ob Pep Guardiola in der heutigen Pressekonferenz auf die verbalen Scharmützel eingeht? Lässt er gegen abwehrschwache Bremer wieder fünf Stürmer ran wie gegen Donezk? Spielt Lahm gar von Anfang an? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt's hier ab 12 Uhr im Live-Ticker!

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“

Kommentare