1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker: Heynckes empfiehlt Bayern schnelle Verlängerung mit Ulreich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian weiß, Fabian Müller

Kommentare

Jupp Heynckes auf einer Pressekonferenz des FC Bayern.
Jupp Heynckes auf einer Pressekonferenz des FC Bayern. © dpa

Für den FC Bayern geht es gegen den 1. FC Köln darum, den Vorsprung auf die Verfolger zu wahren. Die Pressekonferenz vor dem Spiel im Ticker zum Nachlesen, auf der Trainer Heynckes dem FCB eine schnelle Vertragsverlängerung mit Sven Ulreich empfahl.

>>> AKTUALISIEREN <<< 

Das war‘s mit dem Pressetalk!

13.20 Uhr: Heynckes über Peter Herrmann: „Ich habe 2009 Leverkusen übernommen, dort war er im Trainerteam. Es war klar, dass ich kommen würde. Bevor ich ja sagte, dass er in Team kommt, wollte er mit mir ein Gespräch führen. Wir haben dann zwei Stunden bei mir über Fußball diskutiert und ich konnte ihn überzeugen. Peter ist ein exzellenter Fußballkenner, er versteht den Fußball wie ich. Fachlich und menschlich tadellos. Wir sind Freunde. Wir wissen genau, was zu tun ist. Bisher hat sich ja auch gezeigt, dass ich damit genau richtig lag, das gilt für das gesamte Trainerteam."

13.19 Uhr: Heynckes über Lewandowski: „Er ist in der Torschützenliste ist er ja Erster, er hat eine ganz gute Quote. Er hatte zuletzt kleine Probleme an der Patellasehne, das behindert ihn schon. Aber er ist ein Torgarant und für uns ganz wichtig. In der Champions League braucht man so ein Kaliber. An guten Tagen ist er Weltklasse.“

13.18 Uhr: Heynckes über den nach Dortmund gewechselten Ex-Köln-Trainer Peter Stöger: "Über Borussia Dortmund und Stöger können wir nächste Woche reden. Stefan Ruthenbeck macht das sehr gut, er hat jetzt Dreierkette spielen lassen, mit aggressivem Pressing."

13.17 Uhr: Heynckes über das Interesse an Sandro Wagner: „Ich denke schon, dass man sich Gedanken machen muss über einen Back-Up. Die Verhandlungen laufen ja noch, es geht aber eben um die Finanzen. Man muss realistisch bleiben. Wir haben da Zeit und Geduld.“

13.16 Uhr: Heynckes noch einmal über Köln: „Es ist wahnsinnig schwierig, wenn man so in die Liga startet. Das ist psychologisch schwierig zu verkraften, aber man soll niemanden abschreiben. Sie brauchen aber nicht morgen damit anzufangen - ab Donnerstag ja. Mein Schwiegersohn ist Köln-Fan, da habe ich es in der Familie gerade nicht so einfach.“

13.14 Uhr: Heynckes über CL-Gegner Besiktas: Natürlich kenne ich den Gegner, ich habe sie nicht nur gegen Leipzig gesehen. Da sind viele Spieler, die in der spanischen Liga gespielt haben. Der Trainer Şenol Güneş hat es verstanden, eine Vielzahl von verschiedenen Spielkulturen zu einer Einheit zu formen. 2002 war er Nationaltrainer, die Türkei wurde Dritter. Was man es bisher gelesen hat, dass es leicht wird, das sehe ich anders. Vom Papier her gibt es stärker Gegner, aber wir müssen uns gut vorbereiten.“

13.11 Uhr: Heynckes über James: „Wenn man neue Spieler verpflichtet, brauchen sie Zeit zur Integration, das war bei ihm auch der Fall. Er spielt jetzt auf einer Position, die er vorher auch bei Real Madrid nicht gehabt. Dort hat er Rechtsaußen oder Linksaußen gespielt, bei mir spielt er in einem 4-3-3 als ein offensiver Mittelfeldspieler. Da fühlt er sich pudelwohl. Viele sehen nicht, dass er immens laufstark ist und sich nicht zu schade ist, für die Defensive zu arbeiten. In Zukunft wird er noch wichtiger für uns werden.“

13.10 Uhr: Zu den möglichen Vertragsgesprächen mit Arjen Robben und Franck Ribéry will sich Heynckes noch nicht äußern, charmant sagt er: „Wir können ja nicht alle Vertragsgespräche gleichzeitig führen.“

13.09 Uhr: Heynckes über Sven Ulreich: „Seine Situation hat sich verändert. Wenn er sagt, ich will weiter spielen und Nummer eins sein, das ist nicht so einfach. Das muss die Zeit ergeben. Wir können alle ruhig draußen sitzen, wenn er spielt, das ist sein Verdienst. Er hat auch an seinen Schwächen gearbeitet, er hat das Selbstvertrauen und spürt das Vertrauen der Mannschaft.“

13.07 Uhr: Heynckes über Sven Ulreich: „Er hat zum Teil überragend gehalten. Ich würde dem FC Bayern empfehlen, schleunigst die Vertragsgespräche aufzunehmen. Es wird nicht passieren, dass im Winter ein Torwart verpflichtet wird. Ich hoffe auch, dass bei Manuel Neuer die Genesung weiter voranschreitet. Dann sind wir da gut bestückt. Und Tom Starke hat immer wieder bewiesen, dass er immer da ist und auch im Stande ist eine gute Leistung zu bringen. Er hat 2012/13 in vier Spielen vier Mal zu null gespielt.“

13.05 Uhr: Heynckes über Köln: „Ich unterschätze niemanden, auch nicht das Schlusslicht. Man darf sie nicht unterschätzen, vor allem nicht nach dem Trainerwechsel. AM Sonntag waren sie auf einmal 3:0 in Führung, auch wenn das Ergebnis am Ende enttäuschend war. Es tut sich was, deswegen sind ir gut beraten, sie nicht zu unterschätzen.“

13.04 Uhr: Heynckes zu den angeschlagenen Spielern: „Arjen hat mit dem Ischias zu tun, am Muskel merkt er nichts. Da kann man keine Prognose stellen. Kingsley hat leichte Adduktorenprobleme, er ist heute gelaufen. Ich gehe davon aus, dass er morgen ins Aufgebot kommt und wohl auch spielen kann. Mats Hummels hatte eine starke Erkältung, wir haben es für nötig gehalten, dass er nicht draußen trainiert. Er wird morgen mit raus gehen und wohl im Aufgebot dabei sein.“

13.01 Uhr: Heynckes zur Torwart-Situation: „Es sieht schon besser aus, Sven ist intensiv behandelt worden. Er hatte eine Verhärtung in den Adduktoren. Er hätte wohl heute schon draußen trainieren  können, doch Müller-Wohlfahrt, der Spieler und ich haben entschieden, dass er im Fitnessraum und im Schwimmbad trainiert. Er ist quasi beschwerdefrei, aber ich will nichts riskieren. Moren wir Tom Starke ihn wieder vertreten. Ich denke aber, dass er am Samstag wieder spielen kann.“

13.00 Uhr: Los geht es mit dem Pressetalk von der Säbener Straße!

12.57 Uhr: Das Spiel gegen die noch immer sieglosen Kölner, die abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegen, ist das vorletzte der Hinrunde für den FC Bayern, der ja bereits Herbstmeister ist.

12.53 Uhr: Dass am Dienstag eine FCB-PK ansteht, ohne das ein Spiel in der Champions League ansteht, ist ungewöhnlich. Aber wenn eine englische Woche in der Bundesliga ansteht, dann gehört das einfach dazu. Um 13.00 Uhr erwarten wir Jupp Heynckes auf dem Podium.

12.50 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Es steht der 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga an, der FC Bayern München spielt am Mittwoch in der heimischen Allianz Arena gegen den Tabellenletzten. Wer wird spielen? Wer ist verletzt oder angeschlagen? Ab 13 Uhr gibt‘s die Bayern-PK mit Jupp Heynckes im Live-Ticker.

Vorbericht

München - Der FC Bayern München hat unter Trainer Jupp Heynckes wieder zu alter Stärke gefunden. Seit dessen Amtsantritt am 9. Oktober gewannen die Münchner bis auf einen Ausrutscher beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach sämtliche Partien unter seiner Leitung. Der FC Bayern thront wieder an der Tabellenspitze der Fußball Bundesliga, hat mittlerweile sogar acht Punkte Abstand auf den ersten Verfolger RB Leipzig.

Und auch in der Champions League konnte nach der 0:3-Niederlage gegen Paris Saint-Germain und dem Rauswurf von Carlo Ancelotti die Wende geschafft werden. Unter der Leitung von „Don Jupp“ gewannen die Münchner das Rückspiel mit 3:1

In der Bundesliga steht nun eine Englische Woche an, am Mittwoch, den 13.12., trifft der FC Bayern in der heimischen Allianz Arena auf den 1. FC Köln. Die Herbstmeisterschaft ist nach dem Sieg über Eintracht Frankfurt am vergangenen Spieltag schon gesichert, nun gilt es, den Vorsprung zu halten, wenn nicht sogar auszubauen. Acht Punkte trennen die Bayern von RB Leipzig, zusätzlich hat der deutsche Rekordmeister ein um 21 Treffer besseres Torverhältnis. 

Die Münchner leiden auch weiterhin unter Verletzungssorgen. Neben dem Langzeitverletzten Manuel Neuer befinden sich auch der Spanier Thiago und Arjen Robben im Krankenstand.

Auch interessant

Kommentare