1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Wenn du zu Bayern gehst, wirst du es lieben“: Ex-FCB-Coach überzeugte de Ligt von Wechsel

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Er ist da! Matthijs de Ligt wurde beim FC Bayern offiziell vorgestellt. Warum entschied er sich für München? Louis van Gaal spielte eine entscheidende Rolle.

München - Auch, wenn es bei seiner Präsentation eine kleine Panne gab: Die Fans des FC Bayern jubeln über Neuzugang Matthijs de Ligt. Seit Dienstagabend ist der Transfer offiziell, der Niederländer hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben (alle Infos zum Transfer gibt es hier).

Matthijs de Ligt
Geboren: 12. August 1999 (Alter 22 Jahre), Leiderdorp, Niederlande
Größe: 1,89 m
Partnerin: Annekee Molenaar
Marktwert: 70 Millionen Euro

In seinem ersten Interview als Bayern-Spieler sprach der 22-Jährige bei der Bild über die Beweggründe für seinen Wechsel an die Isar. Nicht unerheblich waren dabei seine Landsmänner mit Bayern-Vergangenheit. „Holländische Ex-Bayern-Spieler wie Arjen Robben und Mark van Bommel sprachen mir gegenüber immer in den höchsten Tönen von diesem Verein. Alle versicherten mir, was Bayern für ein unglaublicher Klub ist“, verrät de Ligt.

Matthijs de Ligt: Ein Gespräch mit Louis van Gaal überzeugte ihn vom FC Bayern

Er fühle sich zudem „der deutschen Mentalität verbunden“. In den kommenden Monaten will er dem Klub seine Bereitschaft zeigen, hart und diszipliniert zu arbeiten. Überzeugende Wirkung hatte offenbar auch ein Gespräch mit dem ehemaligen Bayern-Trainer Louis van Gaal, dessen Einfluss auf die Spielphilosophie beim Rekordmeister noch heute zu spüren ist.

Matthijs de Ligt, der nächste Transfer-Kracher made by Hasan Salihamidzic.
Matthijs de Ligt, der nächste Transfer-Kracher made by Hasan Salihamidzic. © Mladen Lackovic/dpa

„Ich habe mich mit Louis van Gaal bereits im Sommer über meine Zukunft ausgetauscht. Dabei habe ich ihn natürlich auf den FC Bayern angesprochen. Er fand nur gute Worte zu diesem Klub, lobte die Philosophie und sagte mir: Wenn du zu Bayern gehst, wirst du es lieben“, erzählt der Innenverteidiger.

Hasan Salihamidzic blieb jahrelang an de Ligt dran

Kein Wunder also, warum de Ligt von Anfang an nur zum FC Bayern wollte. Früh hatte ihn die Bayern-Delegation um Sportvorstand Hasan Salihamidzic überzeugt, anschließend ging es nur noch um die Ablöse. Schon 2019 wollte de Ligt von Ajax Amsterdam nach München, allerdings bot Juventus Turin mehr.

„Seither gab es tatsächlich immer wieder Gespräche zwischen Mino (Berater Raiola, der jüngst verstarb) und Hasan, der sich immer wieder nach mir erkundigte. So war die Beziehung zwischen Bayern und mir immer da.“ Die Hartnäckigkeit des Bosniers hat sich also ausgezahlt.

Ein weiterer Grund für den Wechsel sieht de Ligt in der Spielweise der Bayern. „Der offensive Spielstil des FC Bayern kommt mir definitiv entgegen und war tatsächlich ein Grund für meine Entscheidung“, sagt er. Kahn, Nagelsmann, Kimmich - alle schwärmen vom neuen Abwehrspieler. Die hohe Erwartungshaltung sollte der 22-Jährige nicht unterschätzen. (epp)

Auch interessant

Kommentare