Übeltäter aus eigenen Reihen

Mario Götze mit blutiger Nase nach Pokal-Sieg

+
Mario Götze holte sich nach dem DFB-Pokal-Sieg eine blutige Nase ab.

München - Für Mario Götze gab es bei Bayerns Jubel-Orgie über den Pokal-Sieg gegen den BVB einen blutigen Zwischenfall. Zudem zieht er ein positives Saison-Fazit.

Autsch! Bei all dem Jubel über den DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern gegen Borussia Dortmund wurde es für Mario Götze noch einmal schmerzhaft. Am Ende konnte sich der 21-Jährige über seine blutige aber Nase amüsieren. "Das hätte klar Gelb geben müssen", sagte Götze über den Ellbogen, den er mitten ins Gesicht bekommen hatte.

Es war schwierig, den Übeltäter ausfindig zu machen - zumal er aus dem Lager des Rekordmeisters kam. Denn das "Foul" ereignete sich während der Sprünge in der Jubel-Traube in Berlin. Doch der Double-Gewinn war eine angemessene Medizin: "Wir haben zwei Titel gewonnen, viel mehr war nicht drin. Ich bin sehr zufrieden."

Zufrieden ist der Ex-Dortmunder auch mit seinem ersten Jahr in München - auch wenn er sich sicherlich mehr Einsätze gewünscht hätte. Seine Liga-Bilanz von zehn Treffern und neun Assists in 27 Bundesliga-Spielen ist dennoch ordentlich - zumal er "sehr gewachsen" sei, sagte er. "Es war eine wichtige Erfahrung. Ich habe zum ersten Mal den Verein gewechselt. Viel Positives ist passiert, ab und zu auch was Negatives. Das gehört dazu." Genau wie kleine Missgeschicke bei einer Titel-Feier...

mg

Bayerns Double-Party auf dem Marienplatz: Bilder

Bayerns Double-Party auf dem Marienplatz: Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare