Neue Aufgabe als Co-Trainer

FC Bayern: Angebot aus Spanien - Demichelis vor Abschied als U19-Coach?

Martin Demichelis
+
Martin Demichelis

Seit Sommer 2019 trainiert Martin Demichelis die A-Junioren des FC Bayern. Seine Tage in München könnten gezählt sein. Der Argentinier hat eine Anfrage aus Spanien vorliegen.

  • Martin Demichelis hat angeblich das Interesse der Primera Division geweckt. 
  • Der Argentinier wird als Co-Trainer bei Real Betis Sevilla gehandelt. 
  • Der 39-Jährige ist beim FC Bayern seit Sommer 2019 Coach der U19. 

München – Steht Martín Demichelis nach nur einem Jahr am Bayern-Campus wieder vor dem Absprung? Der frühere Innenverteidiger des FC Bayern kürte sich bereits nach seiner ersten Saison an der Spitze der Münchner U 19 zum Meister der (infolge von Corona abgebrochenen) Junioren-Bundesliga Süd, die Zeit bei der Talentschmiede des Rekordmeisters könnte allerdings bereits jetzt schon wieder vorbei sein. Ihm liegt : ein verlockendes Angebot aus Spaniens LaLiga vor.

FC Bayern: U19-Coach Martin Demichelis bei Real Betis Sevilla im Gespräch

Wie mehrere iberische Medien übereinstimmend berichten, ist Demichelis als Co-Trainer bei Real Betis im Gespräch. Das Team aus der andalusischen Hauptstadt Sevilla, derzeit Tabellen-14., hatte sich vor gut zwei Wochen von Cheftrainer Rubi getrennt und steht nun vor der Verpflichtung von Manuel Pellegrini. Der 66 Jahre alte Chilene, der bereits Clubs wie Real Madrid oder Manchester City betreute, ist nach seiner Entlassung bei West Ham United Ende des vergangenen Jahres vereinslos und steht nun bei Betis vor einer Vertragsunterzeichnung bis 2022. Und Demichelis soll angeblich sein Auserwählter für die Position des Assistenten sein.

Der Grund: zunächst einmal das gegenseitige Vertrauen. Pellegrini trainierte den heute 39-jährigen Argentinier während seiner ersten Etappe bei Málaga (2011 bis 2013), wo sie 2013 zusammen bis ins Viertelfinale der Champions League stürmten und sich erst dem späteren Finalisten aus Dortmund geschlagen geben mussten. Hinzu kommt: Im damaligen Überraschungsteam Europas kickte auch Joaquín Sánchez, heutiger Betis-Kapitän und Demichelis-Intimus. „Micho“ kennt die spanische Liga aus dem Effeff.

Martin Demichelis: Topmotiviert beim Trainingsauftakt der U19 

Noch ist jedoch nichts offiziell. Noch am Montag stand der Ex-Verteidiger beim Trainingsauftakt der Bayern-U 19 am Campus auf dem Platz und wurde auf der Homepage des Rekordmeisters wie folgt zitiert: „Ich bin topmotiviert für die neue Spielzeit.“

Demichelis verfolgt in seiner zweiten Karriere im Fußball allerdings höhere Ziele. Im Interview Anfang Juni sagte der Jugendtrainer, der schon bald auch die Fußballlehrer-Lizenz in Angriff nehmen will: „Langfristig gesehen will ich eines Tages den Schritt auf die Trainerbänke des Profifußballs machen. Das ist aber noch ein langer Weg.“ Vielleicht ergibt sich gerade eine Abkürzung ins Rampenlicht. 

(JOSÈ CARLOS MENZEL LÒPEZ)

Auch interessant

Kommentare