Konter an den BVB

Sammer: "Lassen uns nicht den Mund verbieten"

+
FC-Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer.

München - Der FC Bayern trifft am Mittwoch im Supercup auf den BVB. Die Stimmung ist schon Tage davor hochexplosiv. Am Samstag konterte FCB-Sportvorstand Sammer mit harschen Worten eine Äußerung von seinem Kollegen Zorc.

Der Streit zwischen Fußball-Rekordmeister Bayern München und Borussia Dortmund droht wenige Tage vor dem Duell der Rivalen im Supercup zu eskalieren. „Wir lassen uns von Niemandem den Mund verbieten“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Samstag am Rande der Saisoneröffnung der Münchner bei Sport1 in Richtung Dortmund. Sammer reagierte damit auf Aussagen von BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der erklärt hatte, „es wäre schön, wenn Karl-Heinz Rummenigge einfach mal den Mund halten würde“.

Rummenigge hatte diese Aussage provoziert, als er öffentlich über Vertragsinhalte von BVB-Profi Marco Reus sprach. Am Samstag wollte sich Rummenigge nicht mehr zur Borussia äußern. Er sei „nicht mehr in Plauderlaune“, ließ er auf Nachfrage wissen.

Jubel für die Weltmeister, Show-Training ohne Ribéry

Die Bayern-Stars bekamen von Sammers Konter am Samstag nichts mit. Sie ließen sich bei der Team-Präsentation in der Allianz Arena gebührend feiern. Den größten Jubel genossen die sechs Weltmeister des FC Bayern. „Verrückt, absolut verrückt“, schwärmte Kapitän Philipp Lahm, als er seinen Blick durch das ausverkaufte Stadion schweifen ließ. „So kann die Saison los gehen.“ 65.500 Zuschauer feierten das Team bei der offiziellen Präsentation am Samstag in München. „Ich finde das unglaublich und fantastisch, dass das Stadion ausverkauft ist“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge.

Trotz einer schwierigen Saison-Vorbereitung, in der die Münchner beim öffentlichen Training in der Arena am Samstagnachmittag fast in voller Mannschaftsstärke trainieren konnten, blickt Rummenigge der neuen Spielzeit voller Zuversicht entgegen. „Ich bin optimistisch, dass wir auch in diesem Jahr eine gute und erfolgreiche Saison spielen werden“, sagte der Vorstandschef. Lediglich Franck Ribéry und die Rekonvaleszenten Thiago und Mitchell Weiser mussten beim Show-Training passen. Der Erlös des Nachmittags von 327.750 Euro kommt einem guten Zweck zugute.

Nicht mehr dabei war Diego Contento, der zu Girondins Bordeaux wechselt. Von den vier Zugängen wurde der frühere Dortmunder Robert Lewandowski am meisten gefeiert. Der Pole spiele „endlich im richtigen Trikot“, stichelte Stadionsprecher Stephan Lehmann. Rummenigge bezeichnete Lewandowski als „fantastischen Fußballer, der unserer Mannschaft noch etwas mehr Qualität geben wird“.

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

dpa/sid

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare