„Es gibt genug Toiletten“

Allianz Arena: "Wildbiesler" drohen drastische Strafen

FC Bayern, Allianz Arena
+
Am Freitagabend steigt in der Allianz Arena das Bundesliga-Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem Hamburger SV.

München - Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Der FC Bayern warnt vor unsittlichem Verhalten. "Wildbiesler" droht der Verein mit drastischen Konsequenzen.

Der FC Bayern München will in seiner Arena in der neuen Fußball-Saison konsequent gegen sogenannte „Wildbiesler“ vorgehen. Es sei „kein Kavalierdelikt“, außerhalb der Toiletten zu urinieren, erklärte Mediendirektor Markus Hörwick am Donnerstag, einen Tag vor dem Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen den Hamburger SV.

Auch Frauen und Kinder würden die Arena besuchen, am Freitagabend wird das Stadion wie üblich mit 75 000 Besuchern voll besetzt sein. „Es gibt genug Toiletten“, erklärte Hörwick. Den „Wildbieslern“, wie sie in Bayern genannt werden, drohen von sofort an konkrete Strafen. Wer erwischt werde, werde des Stadions verwiesen. Auch der Verlust der Jahreskarte drohe, ebenso könnte Hausverbot ausgesprochen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Bayerns erstes Massaker!“: Pressestimmen zur Auftakt-Gala - Spanier verzweifelt: „Wie schlägt man dieses Team?“
„Bayerns erstes Massaker!“: Pressestimmen zur Auftakt-Gala - Spanier verzweifelt: „Wie schlägt man dieses Team?“
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
FC Bayern: Hat Kahn Transfer verraten? Einigung mit begehrtem Spieler laut übereinstimmenden Berichten
FC Bayern: Hat Kahn Transfer verraten? Einigung mit begehrtem Spieler laut übereinstimmenden Berichten
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert

Kommentare