Defensiv flexibel einsetzbar

FC Bayern München 2: Will im Visier eines Zweitliga-Absteigers

Läuft Paul Will (21) nicht mehr im Trikot des FC Bayern München auf? Ein Zweitligist ist wohl interessiert.
+
Läuft Paul Will (21) nicht mehr im Trikot des FC Bayern München auf? Ein Zweitligist ist wohl interessiert.

Defensivspezialist Paul Will vom FC Bayern München 2 hat das Interesse eines Traditionsklubs geweckt. Sein Vertrag beim FCB läuft noch bis 2021.

  • Paul Will vom FC Bayern München 2 hat das Interesse von Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden geweckt.
  • Beim FCB kam Will nach Verletzungen und dem rasanten Aufstieg von Angelo Stiller zuletzt wenig zum Zug.
  • Der Vertrag des 21-jährigen Defensivspezialisten beim Rekordmeister läuft bis 2021.

München -Mit einem Kader von 30 Mann und ohne neuen Cheftrainer hat der FC Bayern München 2 die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Den einen oder anderen Abgang wird es da wohl zwangsläufig noch geben. Beim Meister der 3. Liga konnten sich in der letzten Saison viele Talente für höhere Aufgaben empfehlen, so auch Defensivspieler Paul Will. Traditionsklub Dynamo Dresden, der nach mehreren Corona-Fällen sowie der danach nötigen Quarantäne den Abstieg in die 3. Liga hinnehmen musste, bekundet Interesse am 21-Jährigen.

Will: Verletzungen und Aufstieg anderer Talente kosten ihm den Stammplatz beim FC Bayern 2

Paul Will kann getrost als Spätstarter bezeichnet werden. Im Alter von 16 Jahren wagte er mit dem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern erst den Sprung in ein NLZ. Nach drei Jahren in den Junioren-Bundesligen lockte ihn FCB-Campus-Leiter Jochen Sauer in die bayerische Landeshauptstadt. Will wurde bei den kleinen Bayern schnell zur festen Größe, absolvierte für die Profis einige Testspiele und stand gelegentlich im Pflichtspiel-Kader. Sein Verletzungspech und der Aufstieg einiger anderer Talente kosteten ihn aber vor allem in der Rückrunde der Meistersaison seinen Stammplatz.

FC Bayern 2: Angelo Stiller ragt auf der Sechs heraus

Auf Wills Stammposition im defensiven Mittelfeld zog der FC Bayern 2 im Winter Angelo Stiller aus der U19 hoch. Dieser spielte sich auf der Sechs fest und lieferte auch nach dem Restart überragende Leistungen. Für viele ist Stiller ein heißer Kandidat, den Durchbruch zu schaffen. Mehrere Bundesligisten sollen ihn bereits auf dem Radar haben. Auch im Abwehrzentrum war kein Platz für Will, dort setzte Sebastian Hoeneß auf die Erfahrung von Kapitän Nicolas Feldhahn oder Timo Kern. Am Saisonende kam Will als Aushilfslinksverteidiger wieder mehr zum Einsatz und unterstrich seine Positions-Flexibilität.

Will: Dynamo Dresden am Defensivspezialist interessiert

Dynamo Dresden ist jetzt an einer Verpflichtung des Defensiv-Allrounders interessiert. Der Traditionsklub aus Sachsen ist vor kurzem in die 3. Liga abgestiegen, nachdem in Endspurt der 2. Liga wegen mehrerer Corona-Fälle ein Mammutprogramm an englischen Wochen gestemmt werden musste. Bei Dynamo um Trainer Markus Kauczinski hätte Will mit seiner Qualität einen Stammplatz wohl sicher. Die Dresdener müsste für die Dienste des 21-Jährigen allerdings eine Ablösesumme hinblättern, da sein Vertrag beim FCB noch bis 2021 läuft. 

FC Bayern 2: Andere Defensivtalente schon im Fokus von Flick

Langfristig könnte ein Wechsel für Paul Will die beste Lösung sein. Macht Angelo Stiller so weiter wie bisher, wird an ihm kaum ein Vorbeikommen sein. Der Rekordmeister hat unter anderem mit Bright Arrey-Mbi und Chris Richards noch weitere hochtalentierte Defensivspieler in seinen Reihen, die schon im Fokus von Hansi Flick stehen. Welche Spieler den FC Bayern 2 noch verlassen, wird wohl auch davon abhängen, wer als neuer Cheftrainer präsentiert wird. (Jonas Grundmann

Auch interessant

Kommentare