1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Alexander Nübel baut eigene Schauder-Statistik aus - lässt ihn der FC Bayern nun doch ziehen?

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Alexander Nübel (l.) kommt bislang nicht an Manuel Neuer vorbei.
Alexander Nübel (l.) kommt bislang nicht an Manuel Neuer vorbei. © Frank Hoermann/imago-images

Alexander Nübel sammelte in seiner Premieren-Saison beim FC Bayern nur wenig Spielpraxis. Ein weiterer Bundesligist will ihn nun offenbar verpflichten.

München - Am vorletzten Bundesliga-Spieltag war es so weit: Alexander Nübel bestritt sein erstes Bundesligaspiel seit seinem Wechsel zum FC Bayern im vergangenen Sommer. Beim Auswärtsspiel in Freiburg musste der ehemalige U21-Nationaltorwart zwei Gegentreffer hinnehmen, und setzt damit eine bizarre Bilanz fort. Trotz der wenigen Einsatzzeiten des ehemaligen Schalke-Keepers scheint sich ein anderer Bundesligist um eine Verpflichtung Nübels zu bemühen.

FC Bayern: Kurioser Negativ-Lauf bei Alexander Nübel - doch Flick lobt seinen Ersatztprhüter

Mit dem Unentschieden am vergangenen Wochenende setzte sich Alexander Nübels merkwürdige Sieglos-Serie in der Bundesliga fort. Auch in seinem zwölften Spiel in Folge ging er nicht als Sieger vom Platz. Seine letzten elf Partien bestritt er allerdings für den FC Schalke 04, der bereits in der vergangenen Saison mit einem Negativ-Lauf zu kämpfen hatte.

Allerdings traf Nübel in Freiburg bei beiden Gegentoren nur wenig Schuld, wie auch sein Trainer feststellte. „Alex Nübel hat ein gutes Spiel gemacht, er konnte sich gerade in der zweiten Hälfte einige Male auszeichnen“, meinte Flick im Anschluss an die Partie. Doch ungeachtet dessen wird Manuel Neuer am letzten Spieltag gegen Augsburg voraussichtlich auf seinen Posten zurückkehren, um die Meisterschale in Empfang zu nehmen.

FC Bayern: Leihgeschäft innerhalb der Bundesliga? Nagelsmanns Meinung entscheidend

Nichtsdestotrotz ist Nübel aufgrund seines Talents ein gefragter Torhüter, auch wenn er in seiner ersten Saison beim FCB lediglich vier Pflichtspieleinsätze absolvierte. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichtet, soll der 24-Jährige derzeit beim VfB Stuttgart ein Thema sein. Die Schwaben suchen einen Ersatz für Gregor Kobel, der offenbar zu Borussia Dortmund wechseln könnte. Auch Borussia Dortmund und Union Berlin waren in den vergangenen Wochen bereits als mögliche Ziele genannt worden.

Dem Bericht der Stuttgarter Nachrichten nach soll der VfB ein Leihgeschäft mit dem Bayern anpeilen, von einer Laufzeit über zwei Jahre ist dabei die Rede. Angesichts der starken Form des 35-jährigen Manuel Neuer und dessen Ansprüche wäre ein Wechsel über einen begrenzten Zeitraum wohl eine gute Lösung für beide Schlussmänner. Oliver Kahn schloss einen festen Abgang des Ersatzkeepers aus, im Hinblick auf die kommende Saison wird auch die Meinung des neuen Bayern-Trainers Julian Nagelsmann entscheidend sein. (ajr)

Auch interessant

Kommentare