Sammer über Schweinsteiger und den Kader

"Gesunde Mischung an Qualität und Altersstruktur"

+
Matthias Sammer.

München - Eine klare Haltung ließ Sportvorstand Matthias Sammer am Mittwoch bei der Personalie Bastian Schweinsteiger vermissen.

Auf die Frage, ob er einen Wechsel von FCB-Urgestein Bastian Schweinsteiger ausschließen könne, erklärte Sammer: „Ich habe mir angewöhnt in der Transferperiode grundsätzlich gar nichts auszuschließen!“ Und weiter: „Bastian selber hat sich relativ deutlich und klar geäußert, ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft.“

Dass dieses Bekenntnis schon einige Wochen zurückliegt, kommentierte Sammer so: „Oftmals sind die älteren Zitate schöner als die aktuellen.“ Aber eben nicht treffender. Demnach gilt die Maßgabe, dass der Co-Kapitän das Gespräch mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge suchen will. Ende offen – denn, so Sammer etwas kryptisch: „Basti ist ein wichtiger Spieler bei Bayern München, aber es gibt ein paar Konstellationen, die sich so dargestellt haben, wie sie sind. Da warten wir jetzt einfach mal ab.“ Ein Abschied scheint weiter möglich, weitere Zu- wie Abgänge in den nächsten Wochen sowieso.

Robben, Müller und Co. legen los - Ribéry muss zuschauen

Robben, Müller und Co. legen los - Ribéry muss zuschauen

Eine komplette Neuaufstellung des Kaders ist allerdings keine Option. im Gegenteil. Sammer: „Was mir zuletzt gegen den Strich ging, ist die grundsätzliche Darstellungsweise, dass 30 oder 31 etwas Altes sein soll. Und das ist die Mehrzahl bei uns. Ansonsten haben wir eine gute und gesunde Mischung an Qualität, aber auch an Altersstruktur!“ Laut Sammer habe man den Transfermarkt im Blick, „aber eines ist klar: Wir haben eine super Mannschaft. Das ist die Hauptbotschaft!“

Michael Knippenkötter, Sven Westerschulze

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“

Kommentare