Großes Lob für Team-Kollegen

Alonso über Kimmich: Spielt wie Mascherano

+
Großes Lob für Joshua Kimmich kommt vom Kollegen Alonso.

München - Nachdem die Gerüchte um Pep Guardiolas Einkaufsliste wohl vom Tisch sind, richtet sich der Fokus auf das bevorstehende Spiel gegen Darmstadt und Juventus Turin. Und die geschwächte Hintermannschaft.

Bis zuletzt waren mehrere Gerüchte im Umlauf gewesen, wonach Pep Guardiola dem ein oder anderen Kicker schöne Augen gemacht haben soll. Gerade bei Akteuren wie Peps Lieblingsschüler Thiago, den Guardiola von seiner früheren Trainerstation in Barcelona an die Isar gelotst hatte, oder auch David Alaba, der beim 45-Jährigen höchstes Ansehen genießt, schwebte immer die latente Angst mit, sie könnten dem Spanier zu City folgen. Sowohl der eine wie der andere räumten jedoch mehr oder weniger selbst mit den Gerüchten auf. „Wenn ich weggewollt hätte, hätte ich nicht meinen Vertrag verlängert“, sagte Thiago, Alaba ergänzte: „Ich habe noch Vertrag bis 2018, bis dahin liegt der Fokus auf dem Wesentlichen.“

Zum Beispiel beim Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Darmstadt. Oder ist doch schon der Kracher kommenden Dienstag in Turin im Hinterkopf? „Wir nehmen Darmstadt sehr ernst“, so der Österreicher, der aber immerhin schon die Kartenwünsche seiner Spezl für die Juve-Partie bedient hat. Und auch so lurt der 23-Jährige schon auf die Bianconeri. Alaba: „Der Fokus liegt auf Darmstadt, aber es ist eine gute Vorbereitung auf Juve. Wir haben das im Hinterkopf. Darmstadt wird defensiv sehr gut stehen. Wir wissen, dass Juve defensiv auch sehr stark ist und viele Spiele in Folge gewonnen hat, daher kann man Darmstadt schon eine Generalprobe nennen.“

Für die Stürmer wie für die verletzungsgeschwächte Hintermannschaft des FCB, die es nun mit Kalibern wie Mario Mandzukic, Alvaro Morata oder Paulo Dybala zu tun bekommt. Geht es nach Alaba, der gemeinsam mit Joshua Kimmich aktuell wohl nicht unbedingt die größte Innenverteidigung in der Champions League stellt, ist aber alles cool. „Joshua und ich helfen uns und gegen Leverkusen haben wir gezeigt, dass wir in der Defensive gut stehen. Mit Kießling hatten sie einen, den sie auch mit langen Bällen gesucht haben, wir sahen aber trotzdem gut aus.“ Kollege Xabi Alonso geht da sogar noch einen Schritt weiter. „Beide machen es sehr gut. Auch Joshua hat in der Innenverteidigung sehr gut gespielt, ein bisschen wie Mascherano“, adelte der 34-Jährige seinen 13 Jahre jüngeren Kollegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare