1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Star Davies droht lange Pause: Mediziner spricht von „mindestens drei Monaten“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Alphonso Davies ist nach einer Herzmuskelentzündung für unbestimmte Zeit außer Gefecht. Ein Experte deutet nun eine lange Pause für den Bayern-Star an.

München - Wie lange muss Alphonso Davies nach seiner „leichten Myokarditis“ (Herzmuskelentzündung) pausieren? Bislang ist die Ausfallzeit des kanadischen Linksverteidigers unklar - Mediziner geben Aufschluss über die Tücken der Erkrankung.

Der Münchner Sportmediziner und Sportkardiologe Florian Straube rät dem Star des FC Bayern zu einer längeren Pause. „Wenn eine Herzmuskelentzündung im zeitlichen Zusammenhang mit einer akuten Corona-Infektion steht, empfehlen die Fachgesellschaften und Sportverbände, dass man mindestens drei Monate Pause machen sollte“, sagte der Arzt der dpa.

FC Bayern: Alphonso Davies droht nach Herzmuskelentzündung lange Pause

Eine entscheidende Rolle spiele aber der Verlauf der Erkrankung. „Bei einfachen asymptomatischen Verläufen kann man vielleicht von diesen drei Monaten abweichen und mit einem leichten Training schon nach ein oder zwei Monaten wieder anfangen.“ Wichtig sei ein „stufenweiser Wiederbeginn nach einer Sportpause“.

Alphonso Davies darf momentan nicht ins Spielgeschehen eingreifen.
Alphonso Davies darf momentan nicht ins Spielgeschehen eingreifen. © Frank Hoermann/SVEN SIMON/imago

Herzmuskelentzündungen sind momentan häufiger Thema, besonders bei jungen Sportlern. Das begründet Straube mit der höheren Durchseuchung mit dem Coronavirus und der höheren Rate an Neuinfektionen. „Erst dadurch ist die Herzmuskelentzündung zum Thema geworden. Denn die Myokarditis-Inzidenz, also die Tatsache, dass eine Herzmuskelentzündung durch eine Corona-Infektion innerhalb von 28 Tagen nach der Infektion entsteht, liegt allgemein bei ungefähr 40 zu einer Million. Das ist sehr niedrig“, erklärt Straube.

FC Bayern: Wer ersetzt Davies? Richards könnte Chance bekommen

Herzmuskelentzündungen können in sehr seltenen Fällen auch als Folge einer Impfung auftreten. „Die Gefahr einer Myokarditis bei einer Infektion ist sehr viel größer als bei einer Impfung“, stellt die Kardiologin Susanne Berrisch-Rahmel jedoch klar.

Unterm Strich ist also durchaus möglich, dass Davies dem FC Bayern länger fehlen wird, als angenommen. Zunächst war von mehreren Wochen die Rede. Um seinen Platz dürften sich Neuzugang Omar Richards und Lucas Hernandez streiten, wenn der Franzose nicht in der Innenverteidigung gebraucht wird. (epp/dpa)

Auch interessant

Kommentare