Umschulung für Davies 

Kanada-Juwel Phonzy soll in Zukunft den Alaba-Ersatz geben

+
Zwei, die miteinander können: Linksverteidiger David Alaba (li.) und Alphonso Davies

Damit Alphonso Davies sein Talent beim FC Bayern München voll entfalten kann, hat sich der Rekordmeister eine besondere Maßnahme für seinen Neuzugang überlegt.

Update vom 25. November: David Alaba hat seine Verletzung auskuriert und hat beim FC Bayern mittlerweile eine andere Position inne: Unter Neu-Coach Hansi Flick hat der Österreicher drei Partien in Folge absolviert - und das in der Innenverteidigung. Leidtragender dieser Maßnahme dürfte Ex-Nationalspieler Jerome Boateng sein.

München - Sechs Einsätze, ein Tor und insgesamt 74 Minuten Spielzeit – so liest sich die Bundesliga-Bilanz von Alphonso Davies seit seinem Wechsel zum FC Bayern im Januar. Damit der 18-Jährige künftig mehr Spielzeit bekommt, haben sich die Bayern-Bosse etwas überlegt: Wie die tz erfuhr, soll Flügelstürmer Davies ab der kommenden Saison umgeschult werden – und zwar zum linken Verteidiger. 

FC Bayern München: Phonzy als Linksverteidiger bringt doppelten Vorteil

Schon bei den letzten FCB-Auftritten der Saison in Kaiserslautern und am Bodensee beackerte das Kanada-Juwel die linke Abwehrseite. Damit schlagen die Münchner Verantwortlichen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen kann man dem Youngster so mehr Spielpraxis generieren, was für seine Entwicklung wichtig ist. Zum anderen gibt es trotz des Abgangs von Rafinha wieder einen Back-up für David Alaba. 

Mit dem Österreicher versteht sich Davies ohnehin gut. In einem seiner Youtube-Videos verriet der Youngster eine Anekdote mit Alaba. „Als ich mit David mal in der Sauna saß, gab er mir einen wichtigen Hinweis. Er ist wirklich ein Kumpel von mir. Er sagte zu mir: Wenn es Zeit für Party ist, leb’ das Leben und hab’ Spaß. Wenn die Zeit zum Rumhängen ist, häng’ rum. Aber wenn die Saison läuft, Training ansteht, krempel die Ärmel hoch, dann gib Vollgas auf dem Platz.“ 

Bei Alphonso Davies gerät Salihamidzic ins Schwärmen

Die Linksverteidiger-Idee mit Phonzy zeigt, wie groß im Klub das Vertrauen in seine Fähigkeiten ist. Bereits nach dem Aufstiegsspiel der Bayern-Amateure schwärme Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom Kanadier: „Phonzy ist eine Maschine! Ich bin sehr stolz auf ihn. Da sind keine Eitelkeiten im Spiel. Es ist nicht einfach für ihn, weil er auch schon Bundesliga gespielt hat. Er hat dem Klub geholfen. Und das muss man honorieren. Kompliment! Genau solche Jungs braucht man, die sich für den Klub aufopfern. Das ist der Phonzy, ein super Junge. Der wird das auch oben schaffen. Da bin ich mir sicher!“ 

Worauf die Davies-Pläne ebenfalls schließen lassen: 80-Millionen-Mann Lucas Hernandez ist für die Position des Innenverteidigers vorgesehen, wie er es auch bei Atlético spielte – und nicht als Linksverteidiger.

---

Der FC Bayern hat kräftig in seine Defensive investiert. Die Weltmeister Lucas Hernandez und Benjamin Pavard kommen, David Alaba will sich aber nicht vertreiben lassen.

FC-Bayern-Star David Alaba erstmals Vater geworden.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten

Kommentare