Pech zum Nagelsmann-Start

Bayern-Schock: Davies bricht Länderspielreise verletzt ab - jetzt wird ein Neuzugang plötzlich wichtig

Alphonso Davies hadert.
+
Alphonso Davies ist vom Verletzungspech geplagt.

Das wird Julian Nagelsmann nicht gerne hören: Alphonso Davies hat sich im Training mit der kanadischen Nationalmannschaft eine Knöchelverletzung zugezogen.

München - Karl-Heinz Rummenigge ist zwar nicht mehr im Amt, bei dieser Nachricht kann man ihn trotzdem förmlich schnauben hören. Wieder hat sich ein Spieler des FC Bayern bei einer Länderspielreise verletzt. Alphonso Davies muss den Gold Cup mit Kanada vorzeitig abbrechen, der Linksfuß hat sich im Training am Knöchel verletzt.

Schon vor dem ersten Match gegen Martinique in Kansas City ist das Turnier für den Youngster beendet. Davies ist bereits wieder in München - sowohl vom kanadischen Verband als auch vom Rekordmeister gab es aber noch keine genaue Diagnose.

FC Bayern: Alphonso Davies erleidet Verletzung mit Kanada

Für Julian Nagelsmann ist die Nachricht besonders bitter, denn mit Lucas Hernandez fällt bereits ein weiterer Kandidat für die Linksverteidiger-Position aus. Der Franzose wird nach seinem Meniskusriss vermutlich bis Mitte August fehlen. Auch für die Kanadier ist Davies‘ Ausfall ein großer Rückschlag, ist er doch einer der großen Leistungsträger bei den Nordamerikanern. 2021 glänzte er mit vier Toren und fünf Vorlagen in nur sechs Länderspielen.

Der FC Bayern muss zum Saisonauftakt wohl improvisieren - doch Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat genau für diesen Fall vorgesorgt und hat noch ein Ass im Ärmel. Fallen Hernandez und Davies aus, könnte die Stunde von Omar Richards geschlagen haben. Der 23-jährige Engländer ist jüngst vom FC Reading verpflichtet worden und wäre der logische Ersatz auf links.

FC Bayern: Alphonso Davies muss in die Reha

Noch hat Davies mehr als einen Monat Zeit für sein Comeback. Die Vorbereitung mit den Münchnern hätte er wegen des Gold-Cups sowieso nicht in vollem Umfang absolvieren können. Jetzt soll er an der Säbener Straße in der Reha schuften. Einige seiner Kollegen sind bereits ins Training gestartet, die EM-Fahrer befinden sich noch im Urlaub.

Darunter auch Manuel Neuer, der seine freien Tage in den Südtiroler Bergen verbringt. Dort traf er auf ein paar „Arbeitskollegen“. (epp)

Auch interessant

Kommentare