Verteidiger entspannt nach FCB-Schützenfest

Bayern-Rekordeinkauf zeigt sich bei ungewöhnlichem Hobby – „Ideal, um Geist aufzufrischen“

Vor Spielbeginn: Aufwaermen Training Lucas Hernandez FC Bayern Muenchen
+
Lucas Hernandez entspannt auf ganz besondere Weise.

Viele Fußballprofis verbringen ihre Zeit außerhalb des Platzes vor der Spielkonsole. Bayern-Profi Lucas Hernández grenzt sich mit seinem Hobby klar ab.

München - Während der derzeitigen Siegesserie des FC Bayern kämpfte sich Lucas Hernández wieder ins Team zurück. Seit sich der 25-Jährige von seinem Meniskuseinriss erholte, stand er in vier von fünf möglichen Partien über die volle Spielzeit auf dem Feld. Lediglich gegen den FC Barcelona wurde der Rekordtransfer der Münchner eingewechselt. Hernández weiß offenbar, wie man abseits des Platzes für die nötige Erholung sorgt.

FC Bayern: Lucas Hernández zeigt sich auf Instagram bei seiner ungewöhnlichen Lieblingsbeschäftigung

Der Bayern-Verteidiger nahm sich den freien Donnerstag, um nach seinem neunzigminütigen Einsatz gegen Dynamo Kiew am Mittwochabend erst einmal zu entspannen. Wie der Franzose in seiner Instagram-Story vom Donnerstag zeigte, erholte er sich an einem völlig abgeschiedenen Weiher. Neben einem Foto seiner Angelrute postete der Abwehrspieler auch ein Video von seiner Nachmittagsbeschäftigung, nahezu ohne Geräuschkulisse konnte Hernández seinem Hobby nachgehen. Auch er selbst verzichtet in seiner Story auf Kommentare oder Beschreibungen.

Lucas Hernández zeigte sich am Donnerstagnachmittag beim Angeln.

FC Bayern: Lucas Hernández erwähnte Hobby bereits - „Ideal, um den Geist in der Natur aufzufrischen“

Dass Hernández gerne zum Würmer baden fährt, ist kein Geheimnis. Schon im November vergangenen Jahres erwähnte der ehemalige Atlético-Spieler sein für Fußballprofis recht untypisches Hobby. „Obwohl wir alle drei Tage spielen, gehe ich angeln, wann immer es die Zeit erlaubt“, verriet der Bayern-Profi gegenüber Sport Bild. „Es ist ideal, um den Geist in der Natur aufzufrischen, über etwas anderes nachzudenken und den Alltag zu vergessen“, so Hernández.

Bei den vielen Spielen des FC Bayern und seinen Pflichten als Familienvater kommt Hernández wohl nicht sehr oft dazu, in Ruhe zu angeln und etwas Kraft zu tanken. Neben seiner Haupttätigkeit beim FC Bayern läuft der einstige 80-Millionen-Euro-Transfer auch für die französische Nationalmannschaft auf, mit der er 2018 die Weltmeisterschaft gewann. Für kommende Länderspielpause kehrt der Innenverteidiger nach seiner verletzungsbedingten Pause wieder in den Kader der Équipe Tricolore zurück.

Gemeinsam mit Benjamin Pavard und Dayot Upamecano reist Hernández zu den nächsten Länderspielen. Kingsley Coman, der sich von seinem Eingriff am Herzen erholt sowie der angeschlagene Verkaufs-Kandidat Corentin Tolisso bleiben derweil in München. (ajr)

Auch interessant

Kommentare