Hoffnung beim Holländer

Comeback-Zeitplan: So geht es Arjen Robben

+
Arjen Robben macht Fortschritte auf seinem Weg zum Comeback beim FC Bayern.

München - Seit Anfang März hat Arjen Robben kein Spiel mehr bestritten. Doch jetzt scheint eine Rückkehr zum Saisonfinale möglich: Der Niederländer macht Fortschritte im Training.

Es ist bereits der dritte längere Ausfall von Arjen Robben (32) in dieser Saison – und wieder sind es die Adduktoren! Doch die Leidenszeit des Außenstürmers könnte bald beendet sein: Robben machte am Donnerstag wieder Steigerungsläufe auf dem Bayern-Trainingsplatz an der Säbener Straße.

„Wir schauen von Tag zu Tag. Aber heute war zum Beispiel ein guter Tag“, sagte Robben danach der Bild-Zeitung. Unter der Aufsicht von Reha-Trainer Thomas Wilhelmi trainierte der Niederländer etwa eine Stunde lang individuell, machte auch Sprints in vollem Tempo. Anfang April hatte Robben mit leichten Laufeinheiten begonnen.

Schon bald könnte Robben wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Auf einen genauen Zeitplan für seine Rückkehr auf den Platz wollte er sich jedoch gegenüber Bild nicht festlegen. In Berlin gegen die Hertha (Samstag, 15.30 Uhr) wird Robben auf jeden Fall fehlen.

Auch ein Einsatz in den Halbfinal-Spielen in der Champions League gegen Atletico Madrid (Mittwoch, 27. April, und Dienstag, 3. Mai) kommt wohl noch zu früh. Doch sollten die Bayern ins Finale von Mailand (28. Mai) einziehen, wäre mit dem sprintenden Holländer wieder zu rechnen.

tr

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare