Fünf Tore in Hälfte zwei

Mühsamer Dreier: FC Bayern feiert ersten Saisonsieg gegen Köln - wer war Ihr Spieler des Spiels?

Bayern München - 1. FC Köln
+
Die Bayern um Doppelpacker Serge Gnabry (l) setzten sich nur mit viel Mühe gegen Köln durch.

Der FC Bayern schlägt den 1. FC Köln mit 3:2 und feiert den ersten Saisonsieg. Wer war Ihr Spieler des Spiels?

Update vom 22. August, 19.23 Uhr: Der FC Bayern schlägt den 1. FC Köln mit 3:2 (0:0). Nach Toren von Robert Lewandowski (50.) und Serge Gnabry (58.) schien das Spiel entschieden, doch die Domstädter kamen durch einen Doppelschlag von Anthony Modeste (60.) und Mark Uth (62.) zurück. Serge Gnabry erlöste die Roten mit dem Siegtreffer in der 71. Minute. Wer war Ihr Spieler des Spiels? Stimmen Sie ab.

FC Bayern München: Aufstellung gegen Köln: Nagelsmann setzt auf Sané und 19-Jährigen

Update vom 22. August, 16.35 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern für das Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln ist da. Trainer Julian Nagelsmann verändert seine Startelf auf insgesamt zwei Positionen. Im Vergleich zum Supercupsieg gegen Borussia Dortmund rückt der 19-jährige Tanguy Nianzou für den 21-jährigen Josip Stanisic ins Team. Damit wird Niklas Süle wohl auf die Rechtsverteidigerposition rücken und Nianzou zusammen mit seinem französischen Landsmann Dayot Upamecano in der Innenverteidigung agieren. Außerdem ersetzt Leroy Sané den verletzten Kingsley Coman (siehe Erstmeldung). Der angeschlagene Keeper Manuel Neuer ist rechtzeitig fit geworden.

Die Aufstellung des FC Bayern: Neuer - Süle, Upamecano, Nianzou, Davies - Kimmich - Sané, Goretzka, Müller, Gnabry - Lewandowski

FC Bayern: Rückkehrer ersetzt verletzten Stammspieler - Nagelsmann wohl ohne Überraschungen in der Defensive

Erstmeldung vom 20. August: München - Beim Pressetalk am Freitagnachmittag musste Julian Nagelsmann den Ausfall seines Kapitäns Manuel Neuer bestätigen, der Stammtorhüter zog sich beim Supercup eine Kapselverletzung am Sprunggelenk zu. „Stand jetzt würde ich sagen, dass er nicht spielt“, meinte Nagelsmann, wollte den Ausfall jedoch auch nicht vollends bestätigen.

„Zwei Tage vor dem Spiel kann ich es nicht hundertprozentig fix sagen aber heute war er im wichtigen Elf gegen Elf nicht dabei und da hat es Sven (Ulreich, Anm.) ganz gut gemacht“, so der Coach. Rückkehrer Ulreich wird also wohl wieder in den Kasten zurückkehren, sein letztes Spiel für die Bayern bestritt er im Juni 2020 beim 3:1-Heimsieg gegen den SC Freiburg. Nach einem Jahr in Hamburg kehrte der 33-Jährige als Reservekeeper zurück.

Vor Ulreich werden die aktuelle Viererkette wohl für die nötige Sicherheit sorgen. Auf rechts ersetzt Youngster Josip Stanisic den verletzten Benjamin Pavard, in der Innenverteidigung wird Nagelsmann auf sein neues Duo Dayot Upamecano und Niklas Süle bauen, die linke Seite wird Alphonso Davies beackern.

Joshua Kimmich, der als einer der Kommunikatoren im Team von Nagelsmann hervorgehoben wurde, wird die Strippen hinter der Abwehr ziehen. Sein Mittelfeldpartner Leon Goretzka, dessen Vertragsverlägerung scheinbar beschlossen ist, ist ebenfalls fit und wird beim ersten Bundesliga-Heimspiel der Saison auflaufen.

FC Bayern: Offensiv-Star „wird ausfallen“ - ergreift ein DFB-Spieler nun seine Chance?

Wie Nagelsmann während der Pressekonferenz bestätigte, ist ein Einsatz von Kingsley Coman wohl nicht möglich. „King wird ausfallen, er hat eine Einblutung der Muskulatur am Gesäß“, meinte der Trainer bei der Medienrunde. Besonders Leroy Sané könnte der Profiteur des Ausfalls seines Kollegen und Konkurrenten Coman sein. Vom Nationalspieler erhofft man sich mit dem Trainerwechsel einen Leistungsschub, dieser fiel bislang noch aus. Auf der linken Seite wird wohl Serge Gnabry für Wirbel sorgen.

Im Sturmzentrum wird Nagelsmann selbstverständlich auf Robert Lewandowski setzen, der in den ersten beiden Pflichtspielen der Saison bereits drei Treffer markierte und maßgeblich am Supercup-Sieg beteiligt war. Den Schwung aus dem BVB-Spiel wollen die Bayern nun auch gegen Köln (lesen sie deren mögliche Elf bei den Kollegen von 24rhein.de) mitnehmen, auch wenn die Ausfälle etwas schmerzen.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer - Stanisic, Upamecano, Süle, Davies - Kimmich - Sané, Goretzka, Müller, Gnabry - Lewandowski

*24rhein.de ist wie tz.de ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare