War die Niederlage besser als gedacht?

Bayern verliert gegen Leverkusen - doch das Ergebnis könnte viele Fans sogar jubeln lassen

Der FC Bayern München hat im Topspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 1:2 verloren. Ist das Ergebnis trotzdem ein gutes Omen für die Rest-Saison?

  • Der FC Bayern München hat gegen Bayer 04 Leverkusen im Topspiel mit 1:2 verloren.
  • Am 1. Dezember könnten sie sogar vom SC Freiburg in der Tabelle überholt werden. 
  • Doch die Niederlage ist offenbar ein gutes Omen, wenn man auf die Vergangenheit zurückblickt

München - Auf den ersten Blick ist eine Niederlage nie gut, auf den zweiten Blick vielleicht auch noch nicht. Blättert man allerdings im Archiv, so könnte das verlorene Spiel des FC Bayern München gegen Bayer 04 Leverkusen (Ticker zum Nachlesen) ein gutes Omen für die Rest-Saison sein. 

Parallelen aus der Vergangenheit sind im Fußball schnell hergestellt. Wenn mit Abstand auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt wird, so erwähnen Fans oft die Niederlagen, die wichtig waren, um überhaupt Erfolge feiern zu können. In der Triple-Saison 2012/2013 beispielsweise. Da verlor der FC Bayern München das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Arsenal London in der heimischen Allianz Arena mit 0:2. Nur durch das hervorragende Hinspiel-Resultat von 3:1, reichte auch die Niederlage für das Viertelfinale. 

FC Bayern München: Leverkusen-Spiel Knackpunkt für erfolgreiche Saison?

Bei einigen Bayern-Fans wird dieses Match als Knackpunkt für eine erfolgreiche Saison gesehen. Gegen Juventus Turin, FC Barcelona und Borussia Dortmund wurden fünf Siege in fünf Spielen eingefahren und am Ende stand man als Sieger der Königsklasse da. 

In der Bundesliga-Spielzeit 12/13 ging genau ein Spiel verloren. Und jeder findige Bayern-Fan wird schon wissen, um welche Partie es sich handelte. Genau! Ein Heimspiel am 28. Oktober 2012 gegen Bayer 04 Leverkusen endete aus FCB-Sicht mit 1:2. Stefan Kießling und Sidney Sam hießen die Torschützen auf der Gegenseite, Mario Mandzukic traf für die Roten. 

FC Bayern: Kommt die Niederlage vor Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach genau zur richtigen Zeit?

Nun ist es fast genau sieben Jahre und einen Monat her, dass der FCB daheim gegen Bayer verlor und doch ist es vielleicht eine Parallele, auf die der Fan am Ende des Jahres mit einem Grinsen zurückblicken kann. Bekannt ist allenfalls, dass der Fußball-Anhänger dazu neigt, solche Vergleiche aufzustellen. „Das letzte Mal, als wir gegen ...“ oder „Immer wenn wir gegen XY verlieren, werden wir am Ende Meister...“ Worüber der FCB-Fan bestimmt nicht lachen kann, ist ein irres Geständnis von Keeper Lukas Hradecky nach dem Spiel

Am 7. Dezember steht das Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach an, womöglich gehen die Fohlen als Tabellenführer in die Partie. Spätestens dort wird sich zeigen, ob die Niederlage des FCB gegen Leverkusen „gutgetan“ hat. 

---

Das DFB-Team trifft bei der Europameisterschaft 2020 auf Portugal und Frankreich. Gegen Portugal sahen die Deutschen bei den vergangenen Turnieren wie der WM 2014 in der Gruppenphase gut aus, ob dieses Wissen auch 2020 reicht? Bei der Auslosung waren einige Fans vom Modus verwirrt und Joachim Löw „drohte“ Philipp Lahm mit der Kündigung

Es war nicht nur Robert Lewandowski, der viele Chancen vergab, doch bei dem Polen war es am auffälligsten. Der sonst so treffsichere Stürmer konnte kein Tor erzielen. Der Social-Media-Account von Bayer Leverkusen nutzte das und wurde weltweit gefeiert. Lewandowskis deutsche Teamkollegen haben sich zu der schweren Gruppe des DFB-Teams nach der Auslosung geäußert. Am Tag nach der Niederlage besuchten die Bayern-Stars schon traditionell die Fanclubs - einer schrieb sogar kuriose Gutscheine aus.

ank

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
Überraschungs-Transfer beim FC Bayern München? Sturm-Juwel im Fokus
Überraschungs-Transfer beim FC Bayern München? Sturm-Juwel im Fokus
Nach Lucas Hernandez: Bezahlt der FC Bayern erneut 80 Millionen Euro für einen jungen Franzosen?
Nach Lucas Hernandez: Bezahlt der FC Bayern erneut 80 Millionen Euro für einen jungen Franzosen?

Kommentare