Nach Rundumschlag gegen Medien und Vorgänger

Big Boss Brazzo? So lief Salihamidzic‘ erster Flughafen-Auftritt

+
Hasan Salihamidzic.

Hasan Salihamidzic ist seine Vorgänger hart angegangen. In seiner ersten Flughafen-Ansprache rudert er nun zurück. Beim Thema Ribéry liefert Brazzo keinen Klartext.

Update, 12. Dezember, 12.09 Uhr: Künftig bezieht Hasan Salihamidzic in seiner Funktion als Sportdirektor des FC Bayern gegenüber der Presse deutlicher Stellung und rückt vermehrt ins Rampenlicht. Nun hat Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge über die Beweggründe für seine Entscheidung gesprochen.

Brazzo äußert sich zu seiner Kritik an Sammer und Nerlinger

München - Premiere vor der Amsterdam-Reise! Sportdirektor Hasan Salihamidzic stellte sich vor dem Abflug den Fragen der Medienvertreter – und nicht Karl-Heinz Rummenigge. Bislang war der Vorstandschef des FC Bayern derjenige, der unweit des Lufthansa-Schalters in Terminal 2 Auskunft über das Innenleben der Roten gab und auch sonst alle Fragen beantwortete. Jetzt ist damit Schluss: Brazzo wird zu Bayerns Big Boss!

Salihamidzic erklärte am Dienstagmorgen: „Karl-Heinz Rummenigge hat gesagt, dass er mir diese Aufgabe übertragen möchte. Und der stelle ich mich gerne.“ Bis auf mögliche Ausnahmen ist Brazzo jetzt also das Sprachrohr des deutschen Rekordmeisters. Der Münchner Sportdirektor war jüngst schon in einem Welt-Interview in die Offensive gegangen und hatte gesagt, er habe in seiner Amtszeit bereits mehr bewegt als seine Vorgänger Matthias Sammer und Christian Nerlinger.

Lesen Sie auch: Hitzfeld: „Bin erschüttert“ - Erfolgscoach äußert sich zur harten Kritik an Hoeneß

Brazzo sagte dazu in Richtung Medienvertreter: „Weil die Kritik von eurer Seite so groß war, habe ich das Bewusstsein wecken wollen, dass die Leistung eines Managers nicht nur nach der Anzahl der Worte, die er nach außen sagt, bemessen werden soll. Sondern daran, wie er nach innen arbeitet.“ Vertragsverhandlungen und Spieler- oder Trainerverpflichtungen seien entscheidender als verbale Arbeitsnachweise. Der Sportdirektor machte mit Blick auf seine Aussagen aber auch klar: „Es war nicht meine Absicht, jemanden zu kränken.“

Brazzo weicht beim Thema Ribéry aus

Am Dienstagmorgen wurde einmal mehr klar, dass Brazzo noch eine Weile brauchen wird, um die Chefrolle wirklich auszufüllen. Beispiel gefällig? Als die Frage zur Zukunft von Franck Ribéry (35) gestellt wurde, gab’s von Salihamidzic kaum Klartext. Angesprochen auf den wohl feststehenden Abschied des Franzosen aus München, meinte der Sportdirektor: „Der Präsident hat das gesagt – und ich denke, so wird das auch sein. Es ist ein Jahr der Veränderungen.“ Hintergrund: Uli Hoeneß hatte beim Fanclub-Besuch in Kersbach angekündigt, dass Ribéry und auch Arjen Robben „sehr wahrscheinlich“ ihre letzte Saison für die Roten spielen. Robben selbst hatte kurz danach verkündet, dass sein Abschied feststeht.

Lesen Sie auch: Stuttgart dementiert Pavard-Wunsch - Ex-FCB-Trainer steigt in den Wechsel-Poker mit ein

Mehr Inhalt gab’s, als Brazzo Stellung zu Kingsley Coman bezog. Der 22-Jährige hatte angekündigt, sich bei einer weiteren Verletzung am linken Fuß keiner OP mehr unterziehen zu wollen. Coman sprach bei diesem Szenario explizit von einem möglichen vorzeitigen Karriereende. Salihamidzic dazu: „Das sagt er vielleicht aus einer Emotion heraus, weil Reha keinen Spaß macht. Ich rede noch mit ihm. Ich hatte auch zwei Kreuzbandrisse in einem Jahr, hatte auch solche Gedanken. Kingsley hat eine große Zukunft vor sich.“ Das könnte so auch für Brazzo gelten – wenn er in die Rolle des Big Boss hereinwächst…

Jonas Austermann

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Zukunft von Martinez offenbar geklärt, doch ein Klub lässt einfach nicht locker
Bayern-Zukunft von Martinez offenbar geklärt, doch ein Klub lässt einfach nicht locker
tz-Kommentar: Si tacuisses*, Brazzo…
tz-Kommentar: Si tacuisses*, Brazzo…
Gescholtener Bayern-Star im knallharten Zahlen-Check: Wie wertvoll ist Lewy wirklich?
Gescholtener Bayern-Star im knallharten Zahlen-Check: Wie wertvoll ist Lewy wirklich?
Trotz heftiger Avancen: Geht Brazzo der nächste Jung-Star durch die Lappen?
Trotz heftiger Avancen: Geht Brazzo der nächste Jung-Star durch die Lappen?

Kommentare