FC Bayern schießt den BVB ab

Ticker: Rote Demonstration dank Lewy und Co.

Der FC Bayern empfängt Borussia Dortmund in der Allianz Arena.

München - Der FC Bayern ist auf dem Weg zum 26. Meistertitel wohl nicht mehr aufzuhalten. Auch der BVB zerschellt am Star-Ensemble der Roten. Das Spitzenspiel zum Nachlesen im Ticker.

FC Bayern München - Borussia Dortmund 5:1 (2:1)

Das sind die Aufstellungen:

FC Bayern: Neuer - Lahm, Martinez, Boateng, Alaba - Thiago (68. Vidal), Alonso (76. Kimmich) - Douglas Costa, Götze, Müller (81. Coman) - Lewandowski

Borussia Dortmund: Bürki - Sokratis, Hummels, Bender, Piszczek - Weigl, Gündogan - Castro (53. Januzaj), Kagawa (53. Reus), Mkhitaryan - Aubameyang

Tore: 1:0 Müller (25.), 2:0 Müller (34./Foulelfmeter), 2:1 Aubameyang (36.), 3:1 Lewandowski (46.), 4:1 Lewandowski (58.), 5:1 Götze (66.)

FC Bayern München führt Borussia Dortmund vor: Drei Mal Note 1

+++ Hier ist unser Spielbericht zu den gnadenlosen Roten.

+++ Fazit: Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte hat der FC Bayern die Lücken in der Dortmunder Abwehr gnadenlos offengelegt. Wow! Der Sieg ist auch in der Höhe verdient.

+++ Schlusspfiff: Schiri Fritz beendet das am Ende ungleiche Duell pünktlich.

+++ 90. Minute: Die letzte Minute läuft. Der BVB hat es fast überstanden.

+++ 89. Minute: Douglas Costa holt gegen zwei Dortmunder eine Ecke heraus - also der Brasilianer hat schon noch Lust.

+++ 87. Minute: Mkhitaryan zieht aus etwa 16 Metern ab, doch Neuer hechtet nach rechts und schnappt sich die Kugel.

+++ 85. Minute: Coman spielt Doppelpass mit Vidal, doch die Hereingabe des Franzosen von rechts wird aus der Gefahrenzone befördert.

+++ 83. Minute: Kimmich bekommt für ein Foul im Mittelfeld Gelb. Wenig später taucht Lewandowski an der Torauslinie frei vor Bürki auf. Zunächst rettet der Keeper, der Nachschuss landet am Außennetz.

+++ 82. Minute: Vidal kommt nach langem Pass in den BVB-Strafraum, doch gegen zwei Dortmunder kann er sich nicht behaupten.

+++ 81. Minute: Letzter Wechsel beim FCB - Coman kommt für Müller. Der Doppel-Torschütze wird mit Spechchören verabschiedet.

+++ 80. Minute: Aubameyang springt Vidal im Zweikampf an und versenkt seine Stollen im Knie des Chilenen - das gibt Gelb.

+++ 79. Minute: Dieses Mal darf Januzaj aus 18 Metern in halbrechter Position- Der Ball kommt zentral auf den Kasten und Neuer klärt.

+++ 78. Minute: Auch die zweite Gelbe Karte des Spiels geht an die Bayern. Boateng zieht Aubameyang und wird dafür verwarnt.

+++ 77. Minute: Rode ist fasziniert von seinem Teamkollegen mit dem unglaublichen Torriecher:

+++ 76. Minute: Bei den Bayern kommt Kimmich für Alonso ins Spiel.

+++ 76. Minute: Reus schießt aus 18 Metern in halblinker Position und zirkelt die Kugel über den Kasten.

+++ 75. Minute: Vidal stoppt Gündogan unsanft - das gibt Freistoß für den BVB.

+++ 74. Minute: Der BVB möchte aus dem Münchner Bälleparadies abgeholt werden! Aber gut 15 Minuten müssen sie schon noch durchhalten - und die können laaaaaang werden.

+++ 72. Minute: Zuletzt verlor der BVB vor rund sechs Jahren mit 1:5 - auch damals waren es die Roten, die die Borussia überfuhren.

+++ 71. Minute: Starke Parade von Neuer! Mkhitaryan lässt Lahm stehen und zieht aus 15 Metern in halblinker Position auf den langen Pfosten. Der Welttorhüter taucht ab und lenkt den Ball zur Ecke - die bringt nichts ein.

+++ 70. Minute: Es wird mehr und mehr zu einer Machtdemonstration, was sich hier auf dem Rasen abspielt.

+++ 68. Minute: Thiago verlässt unter Applaus den Rasen. Für ihn kommt nun Vidal.

+++ 66. Minute: Tooor für den FC Bayern! Götze legt im Sechzehner auf Thiago ab. Der Spanier dribbelt sich fest, doch der Ball landet beim nachlaufenden Götze, der aus zwölf Metern links unten einschießt. Unfassbar!

+++ 65. Minute: Nicht nachlässig werden! Gümndogan lupft die Kugel über die Bayern-Abwehr auf Mkhitaryan, der den Ball aus halblinker Position zwölf Meter vor dem Tor volley nimmt, aber verzieht.

+++ 64. Minute: Gündogan bringt Bender in Bedrängnis. Dessen hohen Rückpass nimmt Bürki gekonnt mit dem Fuß herunter. Da sprintet Lewandowski vergebens hinterher.

+++ 63. Minute: 75.000 Zuschauer lassen sich dieses Spektakel der Roten nicht entgehen.

+++ 62. Minute: Douglas Costa ist mittlerweile auch längst auf Betriebstemperatur. Sein Abschluss landet aber in Bürkis Armen.

+++ 61. Minute: Neuer nimmt die Kugel mit der Brust an und spielt sie locker am heranstürmenden Aubameyang vorbei - dafür gibt's Beifall.

+++ 60. Minute: "Deutscher Meister wird nur der FCB" singen die Fans. Wer wird da noch widersprechen?

+++ 59. Minute: Jetzt könnte es richtig happig werden für die Gäste.

+++ 58. Minute: Tooor für den FC Bayern! Müller schickt Götze auf rechts. Dessen Hereingabe vollendet Lewandowski aus sieben Metern. So spielt man einen Konter aus.

+++ 57. Minute: Sokratis flankt von rechts und Reus nimmt die Kugel aus zwölf Metern am langen Pfosten direkt - vorbei.

+++ 55. Minute: Unfassbar! Götze leitet mit einem Traumpass auf Lewandowski den nächsten Angriff ein. Über den Polen und Müller kommt die Kugel zurück zu Götze, der aus fünf Metern über die Latte zielt. Keine Frage: Da hätte sich die Nummer 19 in der Torschützenliste eintragen müssen.

+++ 54. Minute: Der FCB setzt nun auf Spielkontrolle, da wird auch mal zurückgespielt zu Neuer.

+++ 53. Minute: Reus und Januzaj kommen bei den Schwarz-Gelben für Castro und Kagawa.

+++ 52. Minute: Erneut versucht es Boateng mit einem langen Ball - doch die Kugel landet im Aus.

+++ 51. Minute: Die Roten setzen sofort nach und die Gäste unter Druck.

+++ 50. Minute: Beim BVB machen sich Reus und Januzaj für ihre Einsätze bereit. Den Gästen ist die Verunsicherung nun anzumerken.

+++ 48. Minute: Das war reiflich naiv vom BVB. So leicht sind die Roten wohl selten zu einem Treffer gekommen. Lewandowskis achter Treffer in den vergangenen drei Ligaspielen sind übrigens Bundesliga-Rekord.

+++ 46. Minute: Tooor für den FC Bayern! Wieder kommt ein langer Ball von Boateng durch. Lewandowski spitzelt die Kugel am herauseilenden Bürki vorbei und schießt lässig ein. 24 Sekunden nach Wiederanpfiff schlägt's ein.

+++ 46. Minute: Weiter geht's, die Bayern sind am Ball.

+++ Pausenfazit: Der FCB kommt nur schwer in diese Partie. Das erste Müller-Tor avanciert dann zum Dosenöffner. Ärgerlich ist nur der schnelle Gegentreffer nach dem Elfer.

+++ 45.+1 Minute: Schiri Fritz bittet zum Pausentee.

+++ 45. Minute: Eine Minute gibt's obendrauf.

+++ 44. Minute: Piszczek unterbricht einen Bayern-Angriff über die rechte Seite. Aber die Roten halten die Schwarz-Gelben nun weit weg vom eigenen Strafraum.

+++ 43. Minute: Die Bayern haben weiter Oberwasser. Seit der 1:0-Führung läuft das Bällchen - abgesehen vom Gegentreffer - deutlich besser durch die roten Reihen.

+++ 41. Minute: Mit seinem Tor hat Aubameyang nun in zehn Ligaspielen am Stück getroffen - das schaffte vor ihm nur Klaus Allofs. Hut ab!

+++ 40. Minute: Aubameyang enteilt Boateng und bringt die Kugel von der rechten Seite flach herein. Dort rettet Martinez per Grätsche.

+++ 39. Minute: Alaba fährt im Luftduell mit Sokratis das Bein aus. Der Grieche schreit auf und bekommt den Freistoß in Nähe der Mittellinie.

+++ 38. Minute: Da haben die Roten defensiv aber ordentlich gepennt. Sofort gibt der FCB aber wieder Gas.

+++ 36. Minute: Da ist die schnelle Antwort des BVB! Mkhitaryan schickt Castro rechts. Dessen scharfe Hereingabe vollendet Aubameyang am langen Pfosten aus zwei Metern.

+++ 34. Minute: Tooor für den FC Bayern! Müller schiebt locker rechts flach ein - Bürki fliegt ins andere Eck.

+++ 34. Minute: Elfer für den FCB! Mkhitaryan zieht Thiago das Standbein weg - da bleibt Fritz keine andere Wahl.

+++ 33. Minute: Douglas Costa beschäftigt nun die komplette BVB-Defensive. Doch die Gäste klären die Situation mithilfe von Bürki.

+++ 32. Minute: Alonso schlägt die Ecke herein. Der Ball kommt durch bis auf Boateng, dessen Flanke sich Bürki krallt.

+++ 30. Minute: Die Roten drängen ihre Gäste mehr und mehr in die Defensive. Legen die Bayern gleich nach?

+++ 29. Minute: "Hier regiert der FCB" singen die Fans.

+++ 27. Minute: So schnell kann es gehen. Da waren die Dortmunder etwas zu weit aufgerückt und haben das Schlitzohr aus den Augen verloren. Die Strafe folgt auf dem Fuß. 

+++ 25. Minute: Tooor für den FC Bayern! Boateng schlägt die Kugel lang auf Müller, der urplötzlich allein vor Bürki auftaucht. Er lupft die Kugel vorbei am Keeper und vollendet dann in Bedrängnis ins leere Tor. Das hat sich nicht unbedingt angedeutet - aber was soll's?

+++ 25. Minute: Lewandowski will den durchstartenden Douglas Costa bedienen, doch Bender steht goldrichtig. Starke Partie bislang vom Ex-Löwen.

+++ 24. Minute: Jetzt lässt Douglas Costa Sokratis doch stehen. Seinen Abschluss aus extrem spitzem Winkel faustet Bürki aber weg.

+++ 23. Minute: Douglas Costa beißt sich bislang an Sokratis die Zähne aus.

+++ 22. Minute: Es bleibt dabei. Die Roten kommen bis zum Strafraum, doch dann gibt's kein Durchkommen. Auf der anderen Seite versucht es Mkhitaryan aus 20 Metern in halblinker Position - deutlich drüber.

+++ 20. Minute: Die Roten finden noch kein wirksames Mittel gegen den aggressiven BVB. Das ist echt eine harte Nuss...

+++ 19. Minute: Erster Abschluss der Roten - nach einer kurzen Kopfballabwehr von Hummels nimmt Alonso den Ball aus 17 Metern volley - klar am Kasten vorbei.

+++ 18. Minute: Den Freistoß von der rechten Seite zieht Douglas Costa direkt auf Bürki, doch der Schweizer faustet die Kugel weg.

+++ 17. Minute: Weigl tacklet Lewandowski erfolgreich, trifft den Polen dabei aber mit dem Ellbogen im Gesicht - jetzt preift Fritz.

+++ 16. Minute: Götze kommt an der Strafraumgrenze zu Fall - erneut gibt es keinen Freistoß. Pfeifen tun nur die Fans.

+++ 15. Minute: Douglas Costa hebt im Zweikampf mit Sokratis ab - die Pfeife bleibt stumm. Die Fans wollen das natürlich nicht wahrhaben. Mkhitaryan kommt über links, doch Thiago wirft sich erfolgreich in die Hereingabe des Armeniers. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.

+++ 14. Minute: Die Roten stehen nun besser und übernehmen mehr und mehr das Kommando. Allerdings finden sie noch kein Durchkommen.

+++ 13. Minute: Thiago nimmt Gündogan die Kugel an der Mittelinie sauber ab. Das gibt Applaus von den Rängen.

+++ 12. Minute: Neuer bringt einen langen Ball über fast 80 Meter zu Neuer, doch dessen Flanke wird von Bender aus der Gefahrenzone befördert.

+++ 11. Minute: Der Standard bringt keinerlei Gefahr ein - Mkhitaryan klärt per Kopf.

+++ 10. Minute: Douglas Costa holt gegen Sokratis die erste Bayern-Ecke heraus.

+++ 9 . Minute: Mkhitaryan spüaziert von links ins Zentrum und steckt dann auf Kagawa durch. Der Japaner kann den Ball an der Strafraumgrenze nicht stoppen, steht aber ohnehin im Abseits.

+++ 8. Minute: Die Kulisse ist da! "Bayern, Bayern, Bayern" schallt es von den Rängen. Die Fans merken: Ihre Roten brauchen die Unterstützung.

+++ 7. Minute: Bislang verteidigt Sokratis - entgegen der vom BVB veröffentlichten Aufstellung rechts hinten, Piszczek spielt links. Möglicherweise stellt Tuchel den Griechen lieber gegen Douglas Costa, der sich bislang links offensiv tummelt. 

+++ 6. Minute: Die Gäste finden besser in die Partie. Nun pfeift Fritz aber ein Offensivfoul gegen Mkhitaryan.

+++ 5. Minute: Gündigan versucht es aus 18 Metern in halblinker Position direkt - die Mauer fälscht zur nächsten Ecke ab. Die Hereingabe landet auf dem Kopf von Alaba.

+++ 4. Minute: Schiri Fritz zieht Gelb nach Alabas Trikotzupfer gegen Aubameyang.

+++ 3. Minute: Gündogan spielt den Ball flach an den Sechzehner, dort rauscht Castro heran, doch sein Schuss landet in der vielbeinigen Defensive.

+++ 2. Minute: Götze bringt die Kugel von rechts herein, doch Bender klärt per Kopf. Auf der anderen Seite holt Aubameyang die erste Ecke heraus.

+++ 1. Minute: Der Ball rollt, Dortmund stößt an. Die Stimmung ist sofort prächtig - in beiden Fanlagern.

+++ Freundliches Shakehands zwischen den beiden Trainern. Gleich geht's los.

+++ Es ist angerichtet für ein Fußballfest in Fröttmaning!

+++ Bernat muss heute übrigens mit Adduktorenbeschwerden passen.

+++ Zwei Bayern-Profis feiern heute ein Jubiläum. Alles Gute, Javi und Xabi!

+++ Nicht nur die Roten laufen mit voller Kapelle auf:

+++ Breitner hat eine hohe Meinung vom BVB: "Der einzige Klub, der es schafft, uns ganz nahe zu kommen, ist Borussia Dortmund."

Lewy lobt Auba, Auba lobt Lewy

+++ Auch der BVB-Stürmerstar lobt seinen früheren Teamkollegen: "Lewandowski gehört zu den besten Stürmern auf dem Planeten."

+++ Lewandowski schätzt Aubameyang stark ein: "Seine Schnelligkeit ist überragend." Das wissen aber auch Martinez und Aubameyang.

Robert Lewandowski

+++ Heute kommt's auch zum Duell der beiden Top-Torjäger: Lewandowski steht bei zehn Treffern, Aubameyang bei neun. Dabei hat der Gabuner bislang in jedem Ligaspiel der Saison getroffen - absoluter Rekord!

+++ Reus soll den Joker geben. Dazu sagt Tuchel: "Ich hoffe, dass ich ihn bringen kann und er dann den Unterschied macht."

+++ "Wir müssen den Mut haben, unser Spiel auch hier durchzubringen", gibt sich Tuchel offensiv.

+++ Ganz schön was los in der Arena - auch schon auf dem Rasen:

+++ "Es geht heute nicht nur um drei Punkte. Da herrscht große Rivalität", sagt FCB-Legende bei Sky.

+++ Den Vergleich zwischen den Roten und ihrem heutigen Gast bringt Watzke mit einem Satz auf den Punkt: „Wenn du 100 Millionen Euro mehr an Gehalt zahlen kannst, dann sind das eben zehn Riberys mehr.“

+++ Watzke hat das Titelrennen bereits für beendet erklärt. „Wer am 34. Spieltag deutscher Meister wird, ist Bayern München“, stellt der BVB-Boss bei Sport1 klar.

+++ Trotz der blütenweißen Weste in dieser Saison schauen sich die Roten natürlich immer nach Verstärkungen um. Dabei soll auch ein Verteidiger aus der Primera Division in den Fokus gerückt sein.

+++ Mit Unterstützung des FCB präsentieren wir hier noch einmal die Aufstellung für das Spitzenspiel:

+++ In der Liga verloren die Roten nur eines der vergangenen sechs Duelle. Dazu kommen drei Siege - zwei aus der vergangenen Saison - und ein Unentschieden. Allerdings gab es wettbewerbsübergreifend in den vergangenen fünfeinhalb Jahren nur zwei Heimsiege gegen den BVB - einen im Pokal und einen in der Liga.

+++ Bis vor zwei Spieltagen lagen die Dortmunder noch gleichauf mit den Roten. Doch dann verdaddelten die Schwarz-Gelben beim 1:1 bei 1899 Hoffenheim und dem 2:2 gegen Darmstadt gleich zwei mögliche Dreier. Somit kann der FCB heute im Erfolgsfall auf sieben Punkte davonziehen.

Reus und Ginter auf der BVB-Bank, FCB ohne Robben

+++ Etwas überraschend sitzen Reus und Ginter bei den Gästen nur auf der Bank. Außerdem bleiben Weidenfeller, Park, Hofmann, Januzaj und Ramos draußen.

+++ Tuchel baut die Abwehr etwas um. Mit Piszczek und Sokratis bringt der Dortmunder Coach zwei neue Außenverteidiger im Gegensatz zu den meisten anderen Ligaspielen. Im Zentrum verteidigt mit Bender ein früherer Blauer neben Ex-Bayer Hummels.

+++ Auf der anderen Seite hebt auch Guardiola zu einem Loblied für seinen Dortmunder an – ausgerechnet für Ex-Löwe Weigl. „Weigl ist sehr wichtig für diese Mannschaft. Ohne Weigl spielen sie nicht so gut. Er macht das für sein Alter sehr ruhig“, adelt der Bayern-Trainer den 20-Jährigen, den er als künftigen Nationalspieler anpreist.

+++ Sein Dortmunder Gegenüber Tuchel schwärmt in den höchsten Tönen vom Katalanen. „Er ist der Beste, auch wenn er es aktuell nicht zugeben würde. Barcelona unter Pep ist für mich das Vorbild“, verrät der frühere Mainzer: „Ich habe viel über das Spiel gelernt. Das ist die höchste Latte, die gelegt wurde auf diesem Niveau.“

+++ Trainer Guardiola ist besonders heiß auf das Spiel gegen den direkten Verfolger: „Dortmund gegen Bayern München ist immer speziell. Wir sind bereit, um die beste Leistung zu geben.“

+++ Zehn Mal hat Lewandowski in den Spielen gegen Wolfsburg, in Mainz und gegen Zagreb getroffen. Wir setzen heute auf seinen nächsten Fünferpack.

+++ Auf der Bayern-Bank nehmen Ulreich, Rafinha, Gaudino, Vidal, Coman, Kimmich und Steinhart Platz. Heißt auch: Das Robben-Comeback findet heute sicher nicht statt!

+++ Martinez steht in dieser Saison zum zweiten Mal in der Startelf - er bildet gemeinsam mit Boateng die Innenverteidigung.

+++ Der FCB tritt mit voller Kapelle gegen Dortmund an. Douglas Costa, Müller, Götze , Lewandowski - in der Offensive sind alle Stars dabei.

Vorbericht: Nach einem Jahr Unterbrechung kommt es an diesem Sonntag endlich wieder zum "deutschen Clasico" zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. In der vergangenen Saison gab es das Duell zwischen den beiden Erzrivalen zwar auch (2:1 und 1:0 für die Bayern), durch die schlechte Tabellenposition der Borussia hatte die Partie aber nicht die Brisanz der vorangegangen Jahre. Das ist jetzt aber wieder anders: Borussia Dortmund ist der schärfste Verfolger des FC Bayern, der bislang alle seine sieben Saisonspiele gewonnen hat. Der BVB ist ebenfalls noch ungeschlagen, hinkt allerdings auf Grund zweier Unentschieden in den vergangenen beiden Spielen bereits vier Punkte hinterher. Heißt: Gewinnt der FC Bayern das prestigeträchtige Duell gegen die Schwarz-Gelben, liegen zwischen beiden Vereinen bereits satte sieben Punkte. Und da wäre ja noch die Schmach aus dem DFB-Pokal-Halbfinale in der Vorsaison, als die hochüberlegenen Bayern trotzdem ins Elfmeterschießen mussten und nach vier verschossenen Versuchen gegen die Borussia ausschieden.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Vorteile für die Münchner

Das Heimrecht sowie die jüngste Form mit wettbewerbsübergreifend zehn Siegen in Folge sorgen aber dafür, dass der FC Bayern als klarer Favorit ins Spiel geht. Hinzu kommt natürlich die phänomenale Form von Stürmer Robert Lewandowski, dem in den vergangenen drei Partien zehn (!) Tore gelangen. Klar, dass der Pole auch im Duell mit seinem Ex-Klub einnetzen möchte. Ein weiterer Pluspunkt für den FC Bayern: Das Champions-League-Spiel gegen Dinamo Zagreb war bereits am Dienstag, wohingegen Borussia Dortmund erst am Donnerstag Abend sein schwieriges Spiel auswärts beim griechischen Klub PAOK Saloniki zu bestreiten hatte. Der Titelverteidiger hat also zwei Tage länger Zeit, sich auf das Topspiel in der Allianz Arena vorzubereiten.

Dennoch erwartet den FC Bayern die sicherlich anspruchsvollste Aufgabe im bisherigen Saisonverlauf: Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel blühte der BVB auf beeindruckende Weise auf und verspricht den Bayern einen heißen Tanz. Wir berichten im Live-Ticker von diesem Spitzenspiel. Anpfiff ist am Sonntag um 17.30 Uhr.

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Kommentare