FC Bayern München vs. Borussia Mönchengladbach

Hansis Härtefälle: Auf wen setzt Flick gegen Gladbach?

+
Auf wen setzt Bayern-Trainer Hansi Flick in der Partie gegen Borussia Mönchengladbach?

Wie wird Hansi Flick seine Startelf gegen Borussia aufstellen? Für einige Spieler stehen die Chancen schlecht.

  • Am 10. Dezember spielt der FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach.
  • Es ist die wichtigste Partie des verbleibenden Fußballjahres.
  • Die Partie gegen Bayer Leverkusen war ein Gradmesser dafür, wen Trainer Flick gegen Gladbach aufstellt.

München - Zwei Gegentore, keine Punkte – und trotzdem ist die Stimmung in dieser Woche an der Säbener Straße bestens gewesen. Denn die Niederlage gegen Leverkusen hat an der grundsätzlichen Meinung über die Arbeit von Hansi Flick weder in der Chefetage noch bei den Profis auf dem Platz etwas geändert. 

„Die Atmosphäre“, sagte etwa Thiago jüngst, habe sich seit dem Abgang von Niko Kovac „komplett verändert“. Alle Spieler „haben wieder Motivation“, jeder will in der Startelf stehen. Das galt in den letzten Wochen, gilt aber vor allem morgen, wenn die Bayern in Gladbach zeigen wollen, wer die wahre Nummer eins im deutschen Fußball ist.

FCB vs. Gladbach: Wer muss auf der Bank bleiben?

Schon die Partie gegen Bayer war ein erster Gradmesser, das Gastspiel im Borussia-Park aber ist die wichtigste Partie des verbleibenden Fußball-Jahres. Von der Elf, die am Samstag um 15.30 Uhr auf dem Platz steht, darf man durchaus als Flicksche Stammelf sprechen. Und von denjenigen, die auf der Bank Platz nehmen müssen, womöglich als erste Härtefälle der noch jungen Amtszeit des 54 Jahre alten Trainers.

Bisher deutet wenig darauf hin, dass unzufriedene Stars unter Flick murren, wie es etwa „Notnagel“ Thomas Müller unter Niko Kovac tat. Flick wird nicht umsonst als Menschenfänger bezeichnet, er kann gut mit seinen Profis, erklärt seine Entscheidungen, fängt alle ein. Dass das vor allem bei den bisher wenig Eingesetzten schwerer wird, je öfter sie draußen sitzen, ist aber nur logisch.

Härtefälle beim Gladbach-Spiel: schlechte Chancen für Tolisso

Am weitesten weg von der Startelf wirkt nach den Eindrücken der ersten fünf Flick-Spiele Corentin Tolisso. Zwei Mal (71 Minuten in Düsseldorf, 90 Minuten in Belgrad) durfte der Franzose im zentralen Mittelfeld agieren, ansonsten war er nicht mehr als ein Statist. Da die Rolle neben (gegen Leverkusen) oder vor dem gesetzten Sechser Joshua Kimmich dem derzeit starken Leon Goretzka vorbehalten ist, sind die Chancen für Tolisso schlecht. Ähnlich verzwickt ist die Lage von Thiago, der in der Bundesliga unter Flick noch nie von Beginn an randurfte. Beim 6:0 in Belgrad machte er zwar eine gute Partie, gewann auch defensiv viele Zweikämpfe. Das reichte aber nicht, um gegen Leverkusen in der Startelf zu stehen.

Man darf davon ausgehen, dass Flick auch in Gladbach auf ein zentrales Mittelfeld um Kimmich, Goretzka und Thomas Müller setzt, interessant wird, ob Philippe Coutinho einen Platz findet. Nach seiner Einwechslung gegen Leverkusen sorgte die Leihgabe für frischen Wind in der Zentrale, zuvor kam er zwei Mal auf dem linken Flügel zum Einsatz. Dort aber steht auch Kingsley Coman bereit, bei bester Gesundheit. Der Franzose war von der Länderspielpause angeschlagen zurückgekehrt – es wird interessant zu beobachten, wie und ob Flick ihn wieder zum Stammspieler macht.

Bayern vs. Gladbach: Alaba und Martinez trainieren in Eiseskälte

Auf noch weniger Spielminuten – nämlich genau 90 – kommt Jerome Boateng unter Flick. Das lag in erster Linie daran, dass der Weltmeister in der Liga gesperrt war und sich David Alaba und Javi Martinez einspielen sollten. Das Duo trainierte gestern am freien Tag bei Eiseskälte individuell, Boateng könnte dem Gladbacher Sturm aber mehr Geschwindigkeit entgegenbringen als der Spanier. Es könnte gut sein, dass er daher in die Innenverteidigung rückt.

Das Ziel ist klar: Keine zwei Gegentore – und am besten drei Punkte. Sonst dürfte die Stimmung kommende Woche womöglich doch schlechter werden, wenn die Tabellenspitze noch weiter vom FC Bayern entfernt ist.

Hanna Raif

Video: Berti Vogts traut Gladbach die Meisterschaft zu

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 

Kommentare