1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Parallel zum Topspiel in Dortmund: Allianz Arena leuchtet in komplett anderer Farbe

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Germany Bavaria Munich Froettmaning view to Allianz Arena
Die Allianz Arena leuchtet am Samstag in einer ausgefallenen Farbe. © imago-images

Der FC Bayern zeigt sich oft von seiner sozialen Seite. Am Samstag ist der Rekordmeister Teil einer Kampagne, weshalb die Allianz Arena in einer ungewohnten Farbe leuchtet.

München - Die Allianz Arena ist nicht nur das Wohnzimmer des FC Bayern München, sondern auch eines der modernsten Stadien Europas. Neben der Schlauchboot-Optik mit den über 2700 charakteristischen Luftkissen hat das Fröttmaninger Stadion ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: seine eindrucksvolle Außenbeleuchtung mit 16 Millionen möglichen Farben. Am Samstag könnten sich Autofahrer auf der A9 und A99 ebenfalls über die ungewöhnliche Beleuchtung wundern.

FC Bayern: Münchner Allianz Arena erstrahlt in ungewohnter Farbe - Verein zeigt sich von sozialer Seite

Der FC Bayern musste für seine zweifelhaften Standpunkte zu gesellschaftspolitischen Themen, etwa zur Menschenrechtslage in Katar, immer wieder Kritik einstecken. Zuletzt blockte der Rekordmeister einen Antrag zur Abstimmung über den umstrittenen Sponsoring-Deal mit dem Emirat mit aller Macht bei der Jahreshauptversammlung ab. Trotzdem lässt der Verein keine Gelegenheit aus, um seine karitative Ader zum Vorschein zu bringen.

Wie bereits im vergangenen Jahr ist die Arena anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung Teil der weltweiten Kampagne #PurpleLightUp (englisch für „Lila aufleuchten“). Passend dazu wird das Stadion am Samstag, den 3. Dezember zwischen 16.15 und 23.00 Uhr in Lila scheinen. Damit setzt der FC Bayern ein „deutlich sichtbares Zeichen“ für Inklusion, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung, wie es auf der Homepage des Rekordmeisters heißt.

Schon bei der Planung der Allianz Arena sei auf ein behindertengerechtes Stadionerlebnis geachtet worden. So ist das Stadion nicht nur barrierefrei, sondern bietet auch 227 Plätze für Menschen mit Rollstuhl. Auch Smartphones mit Untertitel-Service für Personen mit Hörbehinderung sowie Kopfhörer mit einer Reportage für sehbehinderte Menschen gehören zum Angebot. auch außerhalb der Spieltage gibt es spezielle Stadiontouren für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

FC Bayern: Allianz Arena leuchtete vor kurzer Zeit noch in Blau

Auch der im Nachgang der JHV stark kritisierte Präsident Herbert Hainer äußerte sich mit den üblichen Floskeln zur globalen Aktion. „Niemand darf und soll sich ausgeschlossen fühlen, weder in unserer FC Bayern-Familie noch in unserer Gesellschaft“, so der 67-Jährige. Einen solchen Satz hätten sich die Mitglieder wohl auch bei der Jahreshauptversammlung gewünscht, bevor diese abrupt abgebrochen wurde.

Bereits Mitte November leuchtete die Arena in einer ungewohnten Farbe. Am Samstag, den 20. November glänzte der Fußballtempel anlässlich des Weltkindertags im Rahmen der UNICEF-Aktion „Turn The World Blue“ in Blau, ausgerechnet der Farbe des Lokalrivalen TSV 1860 München. Dieser hat mit der Allianz Arena nach dem Abstieg 2017 jedoch nichts mehr zu tun. (ajr)

Auch interessant

Kommentare