Bei einer Sache sind sich beide einig

„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern

+
Pep Guardiola (l.) und Carlo Ancelotti (r.).

Aus rein sportlicher Sicht würden sich Pep Guardiola und Carlo Ancelotti wohl ganz unterschiedlich über ihre jeweiligen Amtszeiten beim FC Bayern äußern, in einer Sache sind sich die beiden Ex-Trainer jedoch einig.

Update vom 24. Oktober 2018: "Bei Bayern haben mich nur fünf Spieler unterstützt." Vor dem Spiel Neapel gegen PSG lästert Carlo Ancelotti über seinen Ex-Verein FC Bayern München.

Trento - Traditionsgemäß versammeln sich in Italien beim „Festival dello Sport“ der bekannten Sportzeitung Gazetta dello Sport die Größen der Sport- und vor allem Fußballwelt. Interessant war die Veranstaltung in diesem Jahr auch aus Sicht des FC Bayern München. Mit Pep Guardiola und Carlo Ancelotti waren gleich zwei der letzten drei Trainer der vergangenen fünf Jahre zu Gast.

Bei einer Podiumsdiskussion sprachen die beiden auch über den deutschen Rekordmeister. Guardiola, der von 2013 bis 2016 an der Seitenlinie der Münchner stand, antwortete auf Nachfrage des Moderators, ob er sich ein Engagement in Italien vorstellen könne: „Warum nicht? Wenn Sie mir vor einigen Jahren gesagt hätten, dass ich erst Barcelona und dann den FC Bayern trainieren würde, hätte ich das nicht geglaubt.“ 

Frühere FC-Bayern-Trainer im Witz-Modus: Guadiola und Ancelotti spötteln

Mit einem Seitenblick in Richtung Ancelotti fügte Guardiola hinzu: „Ich meine, ich in Deutschland, so wie ich deutsch spreche...“. Der Italiener nahm die Aussage schmunzelnd auf und antwortete kopfschüttelnd: „Hör bloß auf damit!“

Lesen Sie auch: Vidal muss nach München zurück - dieses Gastspiel dürfte ihm nicht gefallen

Daraufhin verfielen beide in Gelächter und wurden von den Fans mit Applaus gefeiert. Mit der Sprache war Ancelotti in seinen knapp 15 Monaten beim FCB (Juli 2016 – September 2017) nie so wirklich warm geworden. Auch Guardiola hatte nach drei Jahren noch einige Probleme im Deutschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Hoffnung für Bayern-Fans: Kehrt verletzter Offensiv-Star früher als gedacht zurück?

Ancelotti kritisiert italienischen Fußball

Gegenstand der Diskussion waren jedoch auch ernstere Themen. Während sich Guardiola sehr positiv über den italienischen Fußball äußerte, bremste Ancelotti - und attestierte der Serie A mangelnde Talente und Qualität. Zudem kritisierte er die „schlechte Erziehung“ der italienischen Fans: „Ich muss immer noch Beleidigungen aller Art in den Stadien hören. Es muss damit vorbei sein.“

tlm

Auch interessant

Meistgelesen

Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München
Uli Hoeneß spricht über Rückzug vom FC Bayern - unter diesen Bedingungen würde er 2019 gehen
Uli Hoeneß spricht über Rückzug vom FC Bayern - unter diesen Bedingungen würde er 2019 gehen

Kommentare