Lampard-Team im Verletzungspech

FC Bayern: Vor CL-Kracher gegen Chelsea - Londoner müssen drei Hiobsbotschaften verkraften

Der FC Chelsea geht ersatzgeschwächt in das Champions-League-Rückspiel beim FC Bayern. Drei Stars fehlen den Blues. Einer läuft wohl nie mehr für Chelsea auf.

London - Das FA-Cup-Finale gegen den FC Arsenal endete für Chelsea doppelt bitter: Die Blues verloren das Endspiel nach einem Doppelpack des Ex-Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang mit 1:2 – und zu allem Überfluss auch noch Offensivstar Christian Pulisic, Kapitän Cesar Azpilicueta und Routinier Pedro. Während sich Pulisic und Azpilicueta Muskelfaserrisse zuzogen, ist bei Offensivmann Pedro die Schulter blessiert.

Bayern-Trainer Hansi Flick warnte jüngst noch vor Chelsea („Ich glaube, das wird relativ eng“). Doch nach dem dreifachen Verletzungspech der Blues hat sich die ohnehin komfortable Ausgangsposition nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel des Achtelfinals für den das Team von der Säbener Straße noch mal verbessert.

Chelsea-Coach Frank Lampard schaut missmutig drein: Drei seiner Spieler sind verletzt.

FC Bayern gegen den FC Chelsea in der Champions League: Pulisic, Azpilicueta und Pedro fehlen den Blues

Denn: Das Ausmaß der Muskelverletzungen von Pulisic und Azpilicueta müsse zwar noch festgestellt werden, sie würden aber „eindeutig nicht fit für nächste Woche“ sein, sagte Blues-Trainer Frank Lampard. Für den Spanier Pedro, der den Klub nach der Saison verlässt, sei es aufgrund der Schulterverletzung „wahrscheinlich“ das letzte Spiel für Chelsea gewesen.

Mit N’Golo Kanté und Ruben Loftus-Cheek saßen gegen Arsenal bereits zwei weitere angeschlagene Spieler auf der Bank. „Ich suche keine Entschuldigungen, weil wir nicht gut genug gespielt haben, aber es fühlte sich wie der Wendepunkt an, als alles zur gleichen Zeit zusammenkam“, sagte Lampard nach der Pleite gegen den Londoner Stadt-Rivalen. Kurios: Bei den anschließenden Feierlichkeiten ließ Aubameyang den Pokal fallen, die Trophäe zerbrach in zwei Teile. bok

Rubriklistenbild: © AFP / PAUL ELLIS

Auch interessant

Kommentare