Kleinflugzeug stürzt im Wettersteingebirge ab - alle Insassen tot  

Kleinflugzeug stürzt im Wettersteingebirge ab - alle Insassen tot  

Als Nachfolger von Jupp Heynckes

Streich Kandidat beim FC Bayern? Jetzt reagiert der Freiburger Trainer

+
Jupp Heynckes (r.) und Christian Streich. 

Am Sonntag empfängt der SC Freiburg den FC Bayern München im Schwarzwald-Stadion zum 25. Spieltag der Bundesliga. Im Vorfeld der Partie rumort es nun gewaltig  - wegen Christian Streich.

Update vom 4. März - 18 Uhr: Christian Streich hat auf die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern reagiert. Bei „Sky“ sagte der Freiburger Trainer auf die entsprechende Frage: „Da ist gar nichts dran. Mich hat keiner angerufen und es gab keinen Kontakt. Das ist alles total ersponnen. Ich bin Trainer des SC Freiburg, fertig.“ Der 52-Jährige scherzte sogar: „Bei den Bayern wird ja jede Woche ein anderer Name gehandelt. Julian Nagelsmann, Niko Kovac, Thomas Tuchel. Da wäre ich ja beleidigt gewesen, wenn mein Name nicht auch einmal aufgetaucht wäre.“

Update vom 3. März 2018 - 14.50 Uhr: Der SC Freiburg hat inzwischen auf die Spekulationen um eine mögliches Interesse des FC Bayern an Trainer Christian Streich reagiert. SC-Sportvorstand Jochen Saier äußert sich gegenüber Sport1: „Jemand setzt etwas in die Welt, andere schreiben es ab. Das können wir nicht verhindern. Aber wir werden sicherlich nicht über jedes Stöckchen springen, das uns hingehalten wird und freuen uns morgen auf ein interessantes Spiel gegen Bayern München.“

FC Bayern: Bahnt sich eine erneute Überraschung auf der Trainer-Position an?

München - Als der FC Bayern im September 2017 seinen Star-Coach Carlo Ancelotti entließ, rankten sich Gerüchte über Gerüchte um einen möglichen Nachfolger für den „Mister“, der mit dem FC Bayern nur noch mäßige Erfolge hatte feiern dürfen - zum Zeitpunkt seiner Entlassung hatte der Rekordmeister ganze sieben Punkte Rückstand auf den BVB.

Doch weder der noch unerfahrene Julian Nagelsmann, noch ein internationaler Trainer und auch nicht Thomas Tuchel schlugen dann an der Säbener Straße auf: Der FC Bayern zauberte Triple-Trainer Jupp Heynckes aus dem Hut, eine echte Sensation, mit der nur sehr wenige im Vorfeld gerechnet hatten. Bahnt sich nun erneut ein Kracher an? 

FC Bayern mit Kontakt zu SCF-Trainer Christian Streich

Nach Informationen der Bild hat der FC Bayern im Februar losen Kontakt zu Christian Streich vom SC Freiburg aufgenommen. Es soll um ein erstes Vorfühlen für eine mögliche Heynckes-Nachfolge gegangen sein. Der bodenständige Streich auf der Bank des Global Players FC Bayern München? Das wäre eine echte Sensation. 

Streich soll aufgrund der Unpässlichkeit anderer geeigneter Kandidaten in das Blickfeld des Branchenprimus‘ gerückt sein. Jürgen Klopp (FC Liverpool), Jogi Löw (DFB-Team) und Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig) stehen im Sommer nicht zur Verfügung, über eine Verpflichtung von Thomas Tuchel soll Uneinigkeit in der FCB-Führungsriege herrschen. Und Niko Kovac (Eintracht Frankfurt) und Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim) sind wohl noch zu unerfahren, um mit dem täglichen Erfolgsdruck an der Säbener Straße umzugehen.

Heynckes über Streich: Das ist überragend

Zuletzt hatte Jupp Heynckes seinen Kollegen aus Baden auch in höchsten Tönen gelobt: „Er arbeitet seit 23 Jahren beim SC Freiburg. Wenn man jedes Jahr die besten Spieler abgibt und trotzdem ein Team zusammenstellt, das den Klassenerhalt sichert, ist das überragend“, so der 72-Jährige. Ob Streich allerdings mit dem hohen Medieninteresse und einem Kader voller Superstars umgehen könnte, steht noch in den Sternen. Dass er ein guter Trainer ist, hat er jedenfalls mehr als einmal bewiesen.

Wenn die beiden Teams nun am Sonntag aufeinandertreffen, liegt in der Partie wohl ob der Spekulationen um Streich eine besondere Würze. Dabei darf sich der SC Freiburg um Ex-FCBler Nils Petersen berechtigte Hoffnungen auf Punkte machen. Bei den Bayern fehlen mit Coman, Ribéry und James drei Schlüsselspieler, der SCF befindet sich derweil in Topform und ist besonders heimstark. Das bekamen schon die Spitzenteams RB Leipzig und Borussia Dortmund zu spüren. Und besonders ruhig ist es bei den Roten derzeit auch nicht - nach dem Unentschieden gegen die Hertha aus Berlin kursierten Gerüchte um einen Lewandowski-Abgang.

Die Partie der Roten gegen den SC Freiburg können Sie wie gewohnt in unserem Live-Ticker verfolgen.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: FC Bayern gegen den FC Arsenal - Siegtreffer fällt in der 88. Minute
Ticker: FC Bayern gegen den FC Arsenal - Siegtreffer fällt in der 88. Minute
Marc Roca vor Wechsel zum FC Bayern: Diese Fähigkeit macht ihn so wertvoll
Marc Roca vor Wechsel zum FC Bayern: Diese Fähigkeit macht ihn so wertvoll
Leroy Sané zum FC Bayern: Ist nach Pep Guardiolas Ansage jetzt alles klar?
Leroy Sané zum FC Bayern: Ist nach Pep Guardiolas Ansage jetzt alles klar?
Doch alles anders? Berater bot FCB Flügelflitzer an - doch es gibt einen Haken
Doch alles anders? Berater bot FCB Flügelflitzer an - doch es gibt einen Haken

Kommentare