Ex-Werder-Boss verrät Details

Pizarro lebt wieder in München - und will weiter aktiv Fußball spielen

+
Claudio Pizarro war zuletzt von 2012 bis 2015 für den FC Bayern aktiv.

Claudio Pizarro war Publikumsliebling der Bayern-Fans und lebt nun wieder in München. Seine fußballerische Karriere soll optimalerweise noch bis zur Weltmeisterschaft 2018 andauern.

München - Er war einer der beliebtesten Spieler im Bayern-Trikot: Claudio Pizarro. Der Peruaner lief insgesamt 327 Mal für den deutschen Rekordmeister auf, erzielte dabei 125 Tore und lieferte 53 Vorlagen. Dabei war der mittlerweile 38-Jährige zwei Mal für den FCB aktiv: Zwischen 2001 und 2007, sowie zwischen 2012 und 2015 schnürte Pizarro seine Kickschuhe für die Roten. 

Zwischenzeitlich war er für den FC Chelsea und den SV Werder Bremen aktiv gewesen - für die Werderaner lief er zuletzt in der Saison 2016/17 auf, danach wurde sein Vertrag nicht mehr verlängert. Wie unsere Kollegen von deichstube.de* berichten, ist Pizarro nun wieder von Bremen in die bayrische Landeshauptstadt gezogen.

Ex-Werder-Boss: „Claudio hat immer gesagt, dass er eines Tages in München leben will“

„Claudio ist schon mit der ganzen Familie nach München übergesiedelt“, berichtet der ehemalige Werder-Boss Jürgen Born im Interview mit deichstube.de. Born, der mit dem Peruaner gut befreundet ist, richtet auch einen Appell an alle Werder-Fans: „Claudio hat immer gesagt, dass er eines Tages gerne in München leben will. Ich bitte alle Bremer, ihm deshalb nicht böse zu sein.“

Auch über die Zukunft des Mittelstürmers gab der Ex-Werder-Boss Auskunft: „Er möchte gerne noch ein Jahr spielen. Aber er ist ganz ruhig, wartet erst mal ab, bis das Transferfenster schließt. Er darf dann ja immer noch wechseln.“ Dabei ist ein Transfer offenbar auch außerhalb Europas vorstellbar: „Dubai, Abu Dhabi und China. So eine Saison geht ja kein ganzes Jahr, das kann man überleben“, so Born. Es sei Pizarros großer Traum, die Weltmeisterschaft 2018 mit Peru noch zu absolvieren.

Mehr über den Werder-Abschied von Claudio Pizarro und seine Zukunft lesen Sie hier bei unseren Kollegen von deichstube.de*

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!  

sdm

Auch interessant

Meistgelesen

Prügel-Skandal um Franck Ribéry: Gab es noch einen Vorfall?
Prügel-Skandal um Franck Ribéry: Gab es noch einen Vorfall?
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
FC Bayern: Wann platzt den Scheichs der Kragen?
FC Bayern: Wann platzt den Scheichs der Kragen?
Spott vom Kellerkind: Fans des nächsten Gegners machen sich über FC Bayern lustig
Spott vom Kellerkind: Fans des nächsten Gegners machen sich über FC Bayern lustig

Kommentare