Erst Spieler, dann Coach beim FCB

Miroslav Klose: Alle Infos zum Co-Trainer des FC Bayern und Ex-Profi - Karriere, Stationen, Erfolge

Miroslav Klose wird ab 1. Juli 2020 neuer Assistent von Cheftrainer Flick beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München
+
Miroslav Klose, Co-Trainer des FC Bayern München

Miroslav Klose ist der erfolgreichste Torschütze der deutschen Nationalelf. Seit 2018 ist er Coach beim FC Bayern, seit Sommer 2020 Co-Trainer der Profis.

  • Miroslav Klose ist einer der erfolgreichsten deutschen Stürmer aller Zeiten.
  • Mit 71 Toren für die deutsche Nationalmannschaft hat er die Bestmarke inne.
  • Seit Sommer 2020 ist er Co-Trainer bei den Profis des FC Bayern München.

Im Sommer 2020 wurde Miroslav Klose Co-Trainer beim FC Bayern München. Zur Welt kam er am 9. Juni 1978 im polnischen Opole. Kurz nach seiner Geburt zog die Familie nach Frankreich, da sein Vater, der als Fußballspieler aktiv war, einen Vertrag bei AJ Auxerre unterschrieben hatte. Klose selbst begann im Jahr 1987 bei der SG Blaubach-Diedelkopf mit dem Fußballspielen. Elf Jahre später kam der damals 20-jährige Stürmer zum FC 08 Homburg und spielte für diesen in der drittklassigen Regionalliga. Dort wurde er vom 1. FC Kaiserslautern entdeckt und wechselte im Sommer 1999 in die Pfalz.

Im April 2000 stand Klose erstmals in der Bundesliga auf dem Platz. In der Saison 2000/2001 eroberte der Stürmer einen Stammplatz bei den Profis der Lauterer und erzielte im Oktober 2000 sein erstes Tor in der Bundesliga. Die Saison beendete er mit neun Ligatreffern sowie drei Toren im UEFA-Cup. Im März 2001 spielte Klose erstmals für die deutsche Nationalmannschaft und schoss bei seinem Debüt gleich ein Tor.

Der FC Bayern München holt Miroslav Klose von Werder Bremen

Vier Jahre lang blieb Miroslav Klose beim 1. FC Kaiserslautern. Im Sommer 2004 wechselte der Stürmer zu Werder Bremen und stellte auch dort seine Treffsicherheit unter Beweis. In der Saison 2005/2006 erzielte er 25 Tore in der Bundesliga und wurde dadurch Torschützenkönig. Auch bei der Weltmeisterschaft 2006 erzielte er mit fünf Toren die meisten aller beteiligten Spieler und sicherte sich so die Spitze in der Torjägerliste. Ende 2006 wurde er zudem zum Fußballer des Jahres in Deutschland gekürt. Im Sommer 2007 wechselte Klose zum FC Bayern München – dem Club also, bei dem er 2020 Co-Trainer wurde.

Seine erste Saison an der Isar beendete er 2008 mit dem Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg. Gleiches gelangen Club und Spieler auch im Sommer 2010. Ein Jahr später verließ Klose die Bundesliga und schloss sich Lazio Rom an. Im August 2011 stand er erstmals für die Italiener in der Europa-League-Qualifikation auf dem Platz, wenige Wochen später gab er sein Debüt in der Serie A. Im Sommer 2013 gewann er mit Lazio den italienischen Pokal.

FC Bayern München: Miroslav Klose wird Trainer

Im Sommer 2014, zwölf Jahre nach seiner ersten Weltmeisterschaft, nahm Miroslav Klose mit Deutschland an der WM in Brasilien teil. Dort erzielte er zwei Tore und überholte mit insgesamt 16 WM-Treffern den Brasilianer Ronaldo, der bis dato den Rekord hielt. Schließlich wurden Klose und Deutschland Weltmeister. Klose spielte anschließend noch zwei Jahre für Lazio Rom und beendete im Sommer 2016 seine aktive Karriere. Für seine Clubs erzielte er die folgende Anzahl an Toren:

  • 1. FC Kaiserslautern: 53 Tore in 147 Pflichtspielen
  • Werder Bremen: 63 Tore in 132 Pflichtspielen
  • FC Bayern München: 53 Tore in 150 Pflichtspielen
  • Lazio Rom: 63 Tore in 171 Pflichtspielen

Zudem traf Klose 71 mal in 137 Länderspielen, wodurch er der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft ist. Darüber hinaus hält er mit 16 Treffern den internationalen Rekord bei Weltmeisterschaften. Im Sommer 2018 wurde Klose Trainer der U17-Mannschaft vom FC Bayern. Nach Ablauf des zweijährigen Vertrags wechselte er als Co-Trainer in den Stab von Hansi Flick, dem Trainer der Profimannschaft der Münchner.

Von Alexander Kords

Auch interessant

Kommentare