1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Verletzungs-Drama um Tolisso! Bayern-Star muss früh raus und schlägt frustriert auf den Rasen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer, Florian Schimak

Kommentare

Corentin Tolisso (r.) musste nach 25 Minuten verletzt ausgewechselt werden.
Corentin Tolisso (r.) musste nach 25 Minuten verletzt ausgewechselt werden. © IMAGO / ActionPictures

Corentin Tolisso verletzt sich im Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth schwerer. Der Mittelfeldmann des FC Bayern fällt vorerst aus.

Update vom 20. Februar, 18.10 Uhr: Corentin Tolisso wird dem FC Bayern vorerst fehlen. Der Franzose hat sich im Bundesliga-Spiel der Münchner gegen Greuther Fürth (4:1) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen. Das gab Trainer Julian Nagelsmann nach der Partie gegen die Franken bekannt.

Corentin Tolisso: Julian Nagelsmann verkündet Diagnose zum Bayern-Star

Der 27-Jährige, dessen Vertrag an der Säbener Straße in München im Sommer endet, war nach 21 Minuten zu Boden gegangen und hatte mehrmals frustriert mit der Faust in den Rasen geschlagen. In der 25. Minute kam Serge Gnabry für Tolisso in die Partie, der gestützt von den Physios in die Katakomben geführt wurde. Der Mittelfeldmann wird damit für mehrere Wochen ausfallen.

Es ist der nächste Rückschlag für Tolisso. Seit Sommer 2017 fiel der französische Fußballer bereits zwölf Mal mit einer Verletzung beim deutschen Bundesliga-Rekordmeister aus. Unter anderem zwischen September 2018 und März 2019 mit einem Kreuzbandriss. Auch danach plagten ihn noch Knieprobleme. Zuletzt wirkte er aber stabil und nicht mehr so verletzungsanfällig. Auch Lucas Hernández musste kurz nach der Pause (53.) angeschlagen runter. Der Weltmeister hat laut Nagelsmann eine Verhärtung der Wade.

Die Bayern hatten zu diesem Zeitpunkt reichlich Mühe mit den Franken. Branimir Hrgota hatte den krassen Außenseiter 1:0 in Führung gebracht (42.). Robert Lewandowski mit einem Doppelpack (46./82), ein Eigentor von Sebastian Griesbeck (61.) und Eric Maxim Choupo-Moting (90.+1) drehten die Partie für den Bundesliga-Giganten.

FC Bayern: Corentin Tolisso verletzt sich gegen Greuther Fürth

Erstmeldung vom 20. Februar: München - Ist das bitter! Corentin Tolisso hat sich im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth offenbar wieder eine schwerere Verletzung zugezogen und vergrößert somit das Lazarett des FC Bayern.

Im Video: Spiel gedreht - Bayern schlägt Fürth

In der 22. Minute wollte der Franzose in einem Zweikampf den Ball klären, blieb anschließend aber liegen und deutete sofort in Richtung FCB-Bank an, dass er sich schwerer verletzt hat. Als der Ball im Aus war, schlug Tolisso mit den Fäusten auf den Boden. Offenbar hat sich der 27-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, eine Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel zugezogen. Für Tolisso, der sofort in die Kabine gebracht wurde, kam in der 25. Minute Serge Gnabry. (smk)

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema