1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Tolisso-Trauma geht weiter: Bayern-Star schon wieder verletzt

Erstellt:

Von: Tom Offinger

Kommentare

Joshua Kimmich (li.) und Corentin Tolisso (re.)
Der FC Bayern ist vom Verletzungspech verfolgt: Corentin Tolisso fällt erneut aus. © IMAGO / Nordphoto

Der FC Bayern München geht in die entscheidende Phase der Saison. Kurz vor dem Viertelfinale der Champions League fällt Corentin Tolisso erneut aus.

München - Der April ist einer der entscheidenden Monate jeder Fußball-Saison. In der Bundesliga wie auch der Champions League geht es nun auf die Zielgerade, in beiden Wettbewerben könnte die Ausgangsposition des FC Bayern München kaum besser sein. Eine Verletzung kann Trainer Julian Nagelsmann derzeit kaum gebrauchen. Besonders frustrierend ist es allerdings, wenn sich ein Spieler zum wiederholten Male verletzt.

FC Bayern München: Verletzung von Corentin Tolisso zum falschen Zeitpunkt

Wie die Bild-Zeitung berichtet, fehlte Weltmeister Corentin Tolisso beim Geheimtraining des deutschen Rekordmeisters vor dem Hinspiel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Villarreal. Die Diagnose lässt nichts gutes vermuten: Der Franzose soll sich erneut einen Muskelfaserriss zugezogen haben und dürfte damit für drei bis vier Wochen ausfallen.

Besonders bitter ist die Tatsache, dass der 27-Jährige in der laufenden Spielzeit schon drei Mal wegen muskulärer Verletzungen pausieren musste. Die Krankenakte des Mittelfeldstrategen kennt kein Ende: Von September bis Oktober fiel Tolisso wegen Wadenproblemen aus, kurz vor Weihnachten zwickte der Oberschenkel, sodass er zwei Partien verpasste. Erst Mitte Februar erlitt er einen Faserriss im linken Oberschenkel - knapp sechs Wochen später soll es nun wieder die gleiche Verletzung sein, wie die Bild in Erfahrung gebracht haben will.

Corentin Tolisso: Schwerer Schlag für Zukunft

Erste Anzeichen für eine erneute Verletzung hatten sich beim Spiel gegen den SC Freiburg bereits angedeutet: Nachdem er in der 62. Minute eingewechselt worden war, musste der Franzose rund 20 Minuten später schon wieder vom Platz. Julian Nagelsmann hatte nach dem 4:1-Erfolg noch von „Magenproblemen“ bei Tolisso gesprochen.

Nicht nur für die Planungen im Saisonendspurt ist die Diagnose ein schwerer Schlag, auch Tolisso selbst wird mit seinem Pech hadern. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft im Sommer aus, eine Verlängerung scheint für die Verantwortlichen des FC Bayern keine Option. Ein Hauptgrund für diese Entscheidung dürfte auch die lange Verletzungshistorie des einstigen Rekordtransfers sein: In seiner Zeit an der Säbener Straße riss sich Tolisso das Kreuzband (2018), unterzog sich einer Operation am Knöchel (2020) und erlitt eine Sehnenverletzung (2021). (to)

Auch interessant

Kommentare