Geldsegen für den FCB?

Juventus Turin angeblich scharf auf Bayern-Star: Es gab wohl auch schon den ersten Kontakt

Serge Gnabry, Corentin Tolisso und Kingsley Coman laufen sich im Training warm.
+
Corentin Tolisso (M.) steht angeblich bei Juventus Turin auf dem Zettel.

Der FC Bayern wird in diesem Sommer aufgrund der Corona-Krise keine großen Transfers mehr tätigen. Es sei denn, man verkauft einen seiner Stars. Juventus Turin will offenbar einen davon.

München - Große Sprünge sind an der Säbener Straße in Sachen Transfers in diesem Sommer nicht drin. Das wiederholten die FCB-Bosse zuletzt fast schon gebetsmühlenartig. Es sei denn, man bekommt ordentlich Kohle für einen seiner Stars!

Einer, der schon seit geraumer Zeit mit einem Abgang vom FC Bayern in Verbindung gebracht wird, ist Corentin Tolisso. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft 2022 aus, weshalb dieser Sommer die letzte Chance sein dürfte, noch einmal Geld mit dem Franzosen zu machen.

FC Bayern: Corentin Tolisso wird von Juventus gejagt! Es soll bereits Kontakt gegeben haben

Juventus Turin ist laut Sky Italia angeblich am Weltmeister von 2018 dran. Allerdings sei Tolisso bei der Alten Dame nicht die erste Wahl, weil Juve lieber Manuel Locatelli von US Sassuolo holen würde. Dieser sei aber angeblich zu teuer, weshalb Tolisso im Fokus des italienischen Rekordmeisters stehen würde. Erste Kontakte soll es bereits gegeben haben. Auch Massimiliano Allegri, der neue, alte Coach in Turin habe schon sein O.k. für eine mögliche Verpflichtung gegeben.

Bereits 2017 hatte sich Juventus mit Tolisso beschäftigt, damals nahm der Mittelfeldspieler aber das Angebot des FC Bayern an. Dort erlebte er bislang eine durchwachsene Zeit und verpasste aufgrund zahlreicher schwerer Verletzungen den Durchbruch.

Video: Tolisso will sich gegen FCB-Kollegen beweisen - „Mehr als Gegner“

Mit der französischen Nationalmannschaft trifft Tolisso bei der EM 2021 auf das DFB-Team und hat dabei gute Chancen, in der Startelf des amtierenden Weltmeisters zu stehen. Womöglich kann Tolisso das Turnier nutzen, um noch einmal für sich zu werben - ob für eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern oder einem Wechsel zu einem Top-Klub wird sich erst dann zeigen. (smk)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare